Schiebetor

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Schiebetor

Ein Schiebetor wird in einer waagerechten Bewegung seitlich geöffnet. Es werden verschiedene Schiebetorkonstruktionen unterschieden, die aber alle eine Schiebtor-Laufschiene, Schiebetorrollen und einen Schiebetorantrieb benötigen, wobei dieser manuell, elektrisch oder funkgesteuert erfolgen kann.
Es gibt hängende Schiebetore bei denen Schieberollen oben an den Toren befestigt sind. Die Rollen liegen in der Laufschiene die wiederum am Gebäude über der Toröffnung angebracht ist. Über die Schieberollen auf der Laufschiene lässt sich das Tor seitlich zum Öffnen und Schließen bewegen. Diese Konstruktion findet sich häufig bei Stall- und Scheunentoren, aber auch bei ländlichen Hoftoren. Sie werden in den meisten Fällen manuell bedient, können aber auch mit elektrischen oder funkgesteuerten Antrieben versehen sein. Die Schiebetore bestehen oft aus Holz oder auch doppelwandigen Metallblechen, evtl. mit Dämmstofffüllung, je nach Verwendungszweck der Räumlichkeiten hinter dem Tor.
Zudem gibt es Schiebetore die sich über Rollen auf Laufschienen bewegen, die in den Boden eingelassen sind. Diese Tore werden oft als Hoftore oder Tore vor Industriegeländen eingesetzt.
Eine Weiterentwicklung dieser Konstruktion sind freitragende Schiebetore, bei denen nur eine sehr kurze Laufschiene mittels langen Bolzen in einen sehr schweren Fundamentblock verankert wird. Das Tor öffnet freitragend, wobei das schwere Fundament das Gegengewicht zum lang ausfahrenden Schiebetorarm bildet. Diese Konstruktion wird sowohl im privaten Bereich, als auch für Toranlagen verwendet, die ganze Betriebs-Areale verschließen.
Die Segmentfüllungen von Hoftoren können aus Vollstahl oder Stahlprofilen bestehen. Es werden einfache Stab- oder Doppelstabfüllungen, die funktionale Gitter bilden und Ziergitter mit diversen Zierelementen unterschieden.
Werden die Schiebetore in Zaunanlagen elektrisch oder funkgesteuert angetrieben, so befinden sich die Antriebsmotoren meist nicht sichtbar in einem abschließbaren Pfosten der Anlage, wo sie auch gut gegen Witterung geschützt sind.

Baupreis-Informationen zu Schiebetor

|| Zaun, Drahtgeflechtbespannung (Knotengeflecht), Riegel Stahlprofilrohr, Füllung Stahlrundrohr, Rahmen Stabstahl L, Füllung Stahlrundrohr, Stahlgitter, Drahtgeflechtbespannung (Viereckdrahtgeflecht...
|| Tor, Rolltor, Sektionaltor, Schiebetor, Falttor, Faltschiebetor, Hubtor, Schwingtor, Drehflügeltor, Rollgitter, Drehflügeltor mit Schlupftür, Falttor mit Schlupftür, Rollgitter mit Schlupftür, Sch...
|| Zaun, Bretter
Metallbauarbeiten || Schiebetor, Klappe, Schiebetor mit Schlupftür, mit Anschlagschiene, Umfassungszarge, Eckzarge, Eckzarge mit Gegenzarge, Blockzarge, T 30 DIN 4102-5, T 90 DIN 4102-5, T 60 DIN 4102...
Tischlerarbeiten || T 30 DIN 4102-5, T 90 DIN 4102-5, T 60 DIN 4102-5, T 120 DIN 4102-5, Rauchschutz DIN 18095-1, Schiebetor, Schwingtor, Drehflügeltor, Schiebetor mit Schlupftür, Torblatt, RC 2, RC 3...

Normen und Richtlinien zu Schiebetor

f) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
a)nicht ausschwingendes Tor - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
b) - DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02] Bauarten - Terminologie für Tore
DIN EN 12433-1 [2000-02]Nur die hauptsächlichen Torbauarten sind in den Skizzen dargestellt. 3.1 Drehflügeltor: Tor mit einem Flügel, der an einer Seite angelenkt ist und nur in eine Richtung öffnet...
[2000-02] Tore - Terminologie - Teil 1: Bauarten von Toren
DIN 18360 [2016-09]Tore müssen in vollständig geöffnetem Zustand feststellbar sein. Die Flügel müssen verwindungs- und biegesteif sein. Verschlussstangen müssen die Flügel verriegeln und in besonder...
DIN 14034-6 [2016-04]Zur Darstellung baulicher Anlagen sind die graphischen Symbole nach Tabelle 3 zu verwenden. Lfd. Nr Graphisches Symbol Bedeutung Brandschutzklappe Brandschutzrollladen Feuerschu...

Ausschreibungstexte zu Schiebetor

STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Torantrieb E-Motor Schiebetor Weite 400cm H 2m 230VAC Steuerungsanlage Selbsthaltung Automatik 1Lichtschranke 2Schlüsseltaster
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Torantrieb E-Motor Schiebetor Weite 600cm H 2m 400VAC Steuerungsanlage Totmann 2Schlüsseltaster
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Schlüsseltaster Auf/Zu AP Schiebetor
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Schiebetor Bodenschiene Weite 250cm H 2m Rahmen Stahlvierkantrohr 60/60mm WD 2mm Füllung Stahlgitter verz Profilzylinder Einzelpfosten Führungsbügel St...
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Bedienpfosten Rahmen Stahlvierkantrohr verz pulverbesch anthrazit RAL7016 100/100mm WD 2mm H 120cm

Begriffs-Erläuterungen zu Schiebetor

Faltschiebetore werden als Begriff synonym zu Falttore benutzt. Sie öffnen zur Seite, wobei sie links oder rechts zu einem Paket zusammengefaltet werden. Die Tore können bis 90° oder 180° öffnen und...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren