Schnellzementestrich

» Baupreis-Informationen
» Begriffs-Erläuterungen

Schnellzementestrich

Schnellzementestrich gilt als Sonderkonstruktion und unterliegt nicht der Normung. Für die Erhärtung und die Belegreife sind die Herstellerangaben, die auch über Art und Wirkung des Zusatzes informieren unbedingt einzuhalten. Von Anbeginn der Baumaßnahme ist zu bedenken, dass Schnellzementestrich sich nicht für hohe Beanspruchungen eignet, da die erreichbare Festigkeit begrenzt ist (C25 F4; Biegezugfestigkeit von 4 N/mm²).
Schnellzementestriche können als werksgemischte Trockenmörtel vorliegen, hier wird meist eine Bindemittelkombination aus Tonerdeschmelzzement mit Calciumsulfat verwendet oder einem Zementestrich wird auf der Baustelle neben dem bereits vorhandenen Portlandzement noch Tonerdeschmelzzement beigemischt, um die Trocknung zu beschleunigen. Beide Kombinationen können innerhalb kurzer Zeit große Mengen Wasser chemisch binden, sodass diese nicht mehr verdunsten müssen. Als Zusatzmittel werden zudem Fließmittel zugegeben, durch die eine Reduzierung des Anmachwassers erreicht, die Verarbeitbarkeit verbessert und der Wasser/Zement-Wert optimiert wird.
Die Summe dieser Maßnahmen sorgt dafür, dass die Belegreife bei Schnellzementestrich bereits nach ca. zwei Tagen erreicht ist, während normale Zementestriche dafür ca. 30 bis 35 Tage benötigen. Wann es genau so weit ist, wird über die CM-Messung bestimmt. Dabei darf die Restfeuchte von Zementestrich 2 CM-Masse % bzw. bei Zementheizestrich 1,8 CM-Masse % nicht überschreiten. Ist das erreicht, muss die Verlegung des Fußbodenbelags sofort vorgenommen werden, da Schnellzementestrich auch wieder Wasser (Luftfeuchtigkeit) aufnehmen kann.
Schnellzementestrich wird in den gleichen Konstruktionen wie Zementestrich verwendet und kann als schwimmender Estrich, Verbundestrich, Heizestrich, Estrich auf Trennschicht oder als Estrich auf Hohlböden verlegt werden. Er ist nicht für Nassräume (wie Schwimmbäder) oder die Anwendung im Freien geeignet, wenn er Gipsanteile enthält. Zu beachten ist außerdem, dass Schnellzementestrich aufgrund seiner schnellen Trocknung auch besonders zügig verbaut und geglättet werden muss. Hinsichtlich der Fugen sind die Angaben der Hersteller zu den maximalen Feldgrößen zu beachten. Herstellerangaben sind auch entscheidend, wenn das fachrechte Auf- und Abheizen von Schnellzementestrich als Heizestrich realisiert werden muss.

Baupreis-Informationen zu Schnellzementestrich

Estricharbeiten || Schnellzementestrich, Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, als Nutzestrich, erhöhte Ebenheitsanforderungen DIN 18202, Tabelle 3, Zeile 4, als Musterflä...

Begriffs-Erläuterungen zu Schnellzementestrich

Zu den Estrichmassen bzw. Estrichmörteln, also den Massen aus denen Estrichböden hergestellt werden, zählen all die weichplastischen bis fließfähigen Estricharten, die frisch angerührt sind und im An ...
Estrichmörtel oder Estrichmassen sind Oberbegriffe, unter denen die verschiedenen weichplastischen bis fließfähigen Estricharten zusammengefasst werden, die sich durch ihre Zusammensetzung, wie Geste ...
Allgemein Beim Estrichbau werden Estrichflächen als Bauteile auf einem tragenden Untergrund hergestellt. Dabei liegt der Estrich im Gebäude oberhalb der tragenden Geschossdecke bzw. der Bodenplatte u ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren