Schwimmender Estrich

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Schwimmender Estrich

Bei schwimmendem Estrich handelt es sich um eine Konstruktionsform, die häufig im Wohnungsbau und beim Bau von Büro- und Verwaltungsgebäuden zum Einsatz kommt, denn schwimmender Estrich verbessert die Trittschall- und Wärmedämmung der Böden. Die Bezeichnung schwimmend basiert darauf, dass der Estrich keine direkte Verbindung zu den umliegenden Bauteilen wie Wänden, Rohren und Untergrund hat. Er wird auf Dämmschicht verlegt und ein elastischer Randstreifen aus Dämmmaterial verhindert die Berührung mit den Wänden. Rohre werden mit Dämmmaterial verkleidet bevor der Estrich aufgebracht wird. Der Estrich schwimmt bedeutet also, dass die Estrichplatte in alle Richtungen beweglich verlegt ist.
schwimmender Estrich mit Randdämmstreifen und Dehnungsfuge
Bild: schwimmender Estrich mit Randdämmstreifen und Dehnungsfuge, © WoGi - Fotolia.com
Schwimmend verlegt werden sowohl Trockenestriche als auch Nass- und Fließestriche, die mittels Magnesia, Zement, Calciumsulfat und Bitumen gebunden werden. Ein typischer Bodenaufbau mit schwimmendem Estrich setzt sich aus Untergrund (z.B. Rohdecke), Dämmschicht mit Sperrschichten oben und unten, Estrich und Bodenbelag zusammen. Wie dick der Estrich eingebaut werden muss, variiert nach Biegezugfestigkeitsklasse und der erforderlichen Härte des Estrichs.
Auch beim Bau von Fußbodenheizungen wird der Estrich schwimmend verlegt, und gleichzeitig als Bauteil Boden zur Heizfläche für den Raum. Die möglichen Konstruktionen werden als Heizestrich bezeichnet.

Baupreis-Informationen zu Schwimmender Estrich

Decken-/Bodenbelag, innen - Massivholzdielen -|| massive Laubholzdielen, massive Nadelholzdielen, zusammengesetzte massive Laubholzdielen-Elemente, Stahlfaser, Betonstahlgitter 50/50/2, nichtrostend, Betonstahlgitter 50/50/2, verzinkt, Betonstah
|| massive Laubholzdielen, massive Nadelholzdielen, zusammengesetzte massive Laubholzdielen-Elemente, Stahlfaser, Betonstahlgitter 50/50/2, nichtrostend, Betonstahlgitter 50/50/2, verzinkt, Betonstah...
Decken-/Bodenbelag, innen - Parkett -|| Mehrschichtparkettelemente (Dielenform), Massivholzparkett, Mosaikparkettelemente, Massivholz-Parkettstäbe, Lamparkett, Mehrschichtparkettelemente (Tafelform), Mehrschichtparkettelemente (Einzelst
|| Mehrschichtparkettelemente (Dielenform), Massivholzparkett, Mosaikparkettelemente, Massivholz-Parkettstäbe, Lamparkett, Mehrschichtparkettelemente (Tafelform), Mehrschichtparkettelemente (Einzelst...
Estricharbeiten || Calciumsulfatfließestrich, Calciumsulfatestrich, Verbundestrich, Ausgleichsestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, Trittstufe, Rampe, auf Gefälle, reiben, maschi...
Estricharbeiten || Gussasphaltestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, Estrich auf vorh. Abdichtung, hochbeanspruchbarer Estri...
Estricharbeiten || Heizestrich als Schnellzementestrich, Estrich auf Dämmschicht, als Nutzestrich, als Nutzestrich mit geschliffener Oberfläche, Oberflächenbehandlung wird gesondert vergütet, reiben, ...
Estricharbeiten || Kunstharzestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, hochbeanspruchbarer Verbundestrich, Zweikomponenten-Epoxi...
Estricharbeiten || Magnesiaestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Estrich auf Trennschicht, Estrich auf Dämmschicht, hochbeanspruchbarer Verbundestrich, als Nutzestrich, als N...

Normen und Richtlinien zu Schwimmender Estrich

Bild 10. Schwimmender Estrich auf Podesten mit dämmender Zwischenlage bei A... - DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
Bild 8. Schwimmender Estrich auf den Podesten bei elastischer Auflagerung d... - DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
Bild 9. Schwimmender Estrich auf den Podesten, Schnitt A-A - DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
DIN 4109 Beiblatt 1 [1989-11] Massive Treppenläufe und Podeste - Trittschalldämmung in Gebäuden in Massivbauart
Bild 4. Beispiel für Wandschluss bei schwimmenden Estrichen mit keramischen... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
Bild 2. Theoretischer Zusammenhang zwischen dem Trittschallverbesserungsmaß... - DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 4109 Beiblatt 2 [1989-11] Trittschalldämmung von Massivdecken - Schallschutz; Hinweise für Planung und Ausführung
DIN 18560-2 [2009-09]Schwimmende Estriche sind mit der Benennung "Estrich", der DIN-Hauptnummer, dem Kurzzeichen für Estrichmörtelart und der Biegezugfestigkeits- bzw. Härteklasse nach DIN EN 13813 ...
DIN 18560-2 [2009-09]Schwimmende Estriche müssen die allgemeinen Anforderungen nach DIN EN 13813 DIN 18560-1 erfüllen. In der Regel werden jedoch keine Anforderungen an den Verschleißwiderstand gest...
DIN 18560-2 [2009-09]4.1 Tragender Untergrund Der tragende Untergrund muss zur Aufnahme des schwimmenden Estrichs ausreichend trocken sein und eine ebene Oberfläche haben. Ebenheit und Winkeltoleran...
DIN 18560-2 [2009-09]Für die Prüfung von Heizestrichen aus Calciumsulfat oder Zement, die geringere Dicken als nach den Tabellen 1 bis 4 [ Tabelle 1 Tabelle 2 Tabelle 3 Tabelle 4 ] aufweisen sollen,...
DIN 18560-2 [2009-09]Die Dämmschichten müssen aus Dämmstoffen nach DIN EN 13162 DIN EN 13163 DIN EN 13164 DIN EN 13165 DIN EN 13166 DIN EN 13167 DIN EN 13168 DIN EN 13169 DIN EN 13170 DIN EN 13171 b...

Ausschreibungstexte zu Schwimmender Estrich

STLB-Bau 2019-04 025 Estricharbeiten
Calciumsulfatestrich Estrich auf Dämmschicht F4 D 45mm
STLB-Bau 2019-04 025 Estricharbeiten
Gussasphaltestrich Estrich auf Dämmschicht IC10 D 25mm
STLB-Bau 2019-04 025 Estricharbeiten
Heiz Schnellzementestrich Estrich auf Dämmschicht C20 F4 D 55mm
STLB-Bau 2019-04 025 Estricharbeiten
Kunstharzestrich 2K-EP Verbundestrich C25 F4 D 20mm AR6
STLB-Bau 2019-04 025 Estricharbeiten
Magnesiaestrich Verbundestrich C25 F4 D 15mm

Begriffs-Erläuterungen zu Schwimmender Estrich

Allgemein Estrich ist ein Bauteil, das auf einem tragenden Untergrund (z.B. Tragbeton) hergestellt wird und somit beim Aufbau des Fußbodens den Grund für den nachfolgenden Bodenbelag bildet. Dabei we ...
Schwimmestrich ist eine andere gängige Bezeichnung für " Schwimmender Estrich ". Das besondere bei dieser Konstruktionsform, der Estrich wird auf einer Dämmschicht verlegt und gegen die angrenzenden...
Nassestrich ist laut Normung eine weitere Bezeichnung für schwimmenden Estrich bzw. Schwimmestrich oder Estrich auf Dämmschicht. Verwendung findet er als wärme- und trittschalldämmende Konstruktionsf ...
Estrich auf Dämmschicht verlegt, bezeichnet man auch als schwimmenden Estrich

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK