SiGe-Plan

» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

SiGe-Plan

Auf Grundlage der Baustellenverordnung (BaustellV vom 10.06.1998 im BGBl. I 1998, S. 1283, zuletzt geändert am 15.11.2016 zum Artikel 3, Abs. 2) ist bei größeren und länger laufenden Baustellen durch den Auftraggeber ein Koordinator für Sicherheits- und Gesundheitsschutz zu bestellen. Dieser stellt den Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan (SiGe-Plan) auf und hält diesen unter Kontrolle. Der Bauherr oder ein von ihm beauftragter Dritter kann die Aufgaben des Koordinators auch selbst übernehmen. Der SiGe-Plan muss die Arbeitsschutzbestimmungen erkennen lassen, die auf der Baustelle anzuwenden sind.
Der SiGe- Plan ist während der Planung und Bauausführung der Bauausführung zu erarbeiten, wenn mit Bezug auf § 2 Abs. 3 BaustellV:
Der Mindestinhalt des SiGe-Plans wird durch die Regelungen in der BaustellV bestimmt. Genauer sind die Festlegungen in der "RAB 31-Regel zum Arbeitsschutz auf Baustellen 31". Beschrieben werden die Anforderungen an Inhalt und Form eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans.
In den Vergabeunterlagen sind bereits zusammenfassende Angaben in Verbindung mit der Leistungsbeschreibung für die Erarbeitung des SiGe-Plans vorzusehen. Zu Baumaßnahmen im Straßen- und Brückenbau werden im betreffenden Handbuch HVA B-StB im Teil 1 unter Tz. 1.4 - Nr. 3.13 Anforderungen angeführt, beispielsweise zu:
  • Maßmahmen für "besonders gefährliche Arbeiten",
  • gegenseitige Gefährdungen,
  • anzuwendende Arbeitsschutzbestimmungen u. a.

Normen und Richtlinien zu SiGe-Plan

VDI/GVSS 6202 Blatt 1 [2013-10]Die Landesbauordnungen regeln für den Bauherrn eine Vielzahl von Verantwortlichkeiten. Mit den folgenden Vorschriften sind dem Bauherren umfassende Obliegenheiten aufe...
VDI/GVSS 6202 Blatt 1 [2013-10]Neben dem allgemeinen Gefährdungsspektrum, das bei Baumaßnahmen grundsätzlich gegeben ist, erfordern die spezifischen Gefahren bei Schadstoffsanierungsarbeiten eine be...

Ausschreibungstexte zu SiGe-Plan

STLB-Bau 2018-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Standardbesch Gefahrstoffverordnung Asbest

Begriffs-Erläuterungen zu SiGe-Plan

Die Baustellenverordnung trifft Regelungen für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz auf Baustellen . Dem Auftraggeber fällt die Aufgabe zu, das Zusammenwirken aller am Bau Beteiligten zu regeln....
Wenn auf Baustellen mehrere Auftraggeber bzw. Arbeitgeber der Beschäftigten tätig werden, so ist/sind für die Planung und Ausführung des Bauvorhabens ein oder ggf. auch mehrere Koordinatoren zu beste ...
Auf Grundlage der Baustellenverordnung (BaustellV) ist ein geeigneter Koordinator für die Planung der Ausführung und der Ausführung der Bauarbeiten zu bestellen, um den Problemen für die Sicherheit u ...
Bauarbeiten auf Baustellen , die als besonders gefährlich anzusehen sind, werden im Anhang II zur Baustellenverordnung (BaustellV vom 10.06.1998 im BGBl. I 1998, S. 1283, zuletzt geändert am 23.12.20 ...

Verwandte Suchbegriffe zu SiGe-Plan


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK