Spezialfacharbeiter

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Spezialfacharbeiter

Spezialfacharbeiter und analog auch Baumaschinenführer sind Bezeichnungen für gewerbliche Arbeitnehmer im Bauhauptgewerbe mit der Entlohnung nach Lohngruppe 4 nach dem Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe (BRTV-Baugewerbe). Der Tariflohn der Spezialfacharbeiter entspricht zugleich dem Ecklohn im Baugewerbe.
Voraussetzung für die Einstufung als Spezialfacharbeiter ist die baugewerbliche Stufenausbildung in der zweiten Stufe (3. Ausbildungsjahr) ab dem zweiten Jahr der Tätigkeit bzw. die Prüfung als Baumaschinenführer. Hier werden auch die meisten Arbeitnehmer eingestuft, die die Fähigkeit zur Ausübung einer Spezialtätigkeit erworben haben und diese durch ein Abschlusszeugnis über die erfolgreiche Teilnahme an einem Fortbildungslehrgang in einer überbetrieblichen Ausbildungsstätte der Bauwirtschaft nachweisen können.
Für den Spezialfacharbeiter bestehen Aufstiegsmöglichkeiten in der Bauwirtschaft zum Vorarbeiter, anschließend zum Werkpolier.
In anderen Gewerken wie im Dachdeckerhandwerk, Gerüstbauhandwerk sowie im Ausbaugewerbe werden vergleichsweise gewerkespezifische Bezeichnungen geführt, beispielsweise im Dachdeckerhandwerk die Bezeichnung "Dachdecker-Fachgeselle" als Arbeitnehmer (in Lohngruppe 5) mit bestandener Gesellenprüfung und einer mindestens dreijährigen Tätigkeit im Dachdeckerhandwerk, der aufgrund seiner fachlichen Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfahrungen alle einschlägigen Arbeiten nach Anweisung fachgerecht und nach Planvorgabe selbstständig ausführt sowie in der Lage ist, Mitarbeiter nachgeordneter Lohngruppen anzuleiten.

Baunachrichten zu Spezialfacharbeiter

Neue Tarifverträge am Bau - 30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...
30.05.2013 Die Vorschläge vom 5. April 2013 zur Tarifrunde für die ca. 750.000 Beschäftigten im Baugewerbe wurden...
Bautarifrunde 2018 - was ändert sich im Bauhauptgewerbe? - 05.06.2018 Der Schiedsspruch ist angenommen. Die Verhandlungspartner Industriegewerkschaft BAU, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie haben Ihre Bautarif
05.06.2018 Der Schiedsspruch ist angenommen. Die Verhandlungspartner Industriegewerkschaft BAU, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und Hauptverband der Deutschen Bauindustrie haben Ihre Bautarif...
Die Bau-Tarife 2018 und deren kalkulatorische Wirkung auf die Baupreise -Der Schlichterspruch im Bau-Tarifstreit mit einer Lohnerhöhung von 5,7% im Westen und 6,6% im Osten - rückwirkend zum 1.Mai 2018 - ist ein besonderes kalkulatorisches Wagnis für die im Frühjahr begonnenen Bauaufträge. Reaktiv steigen bei tariflicher Bezahlung die betrieblichen Arbeitskosten um etwa 2,- Euro je Lohnstunde, d.h. der Kalkulationslohn laut EFB 1.4 bzw. der
Der Schlichterspruch im Bau-Tarifstreit mit einer Lohnerhöhung von 5,7% im Westen und 6,6% im Osten - rückwirkend zum 1.Mai 2018 - ist ein besonderes kalkulatorisches Wagnis für die im Frühjahr begonnenen Bauaufträge. Reaktiv steigen bei tariflicher Bezahlung die betrieblichen Arbeitskosten um etwa 2,- Euro je Lohnstunde, d.h. der Kalkulationslohn laut EFB 1.4 bzw. der
Tarifrunde 2016 zum Bauhauptgewerbe - was ändert sich? - 02.07.2016 Die neuen Tarifverträge, rückwirkend in Kraft seit 1. Mai 2016, beinhalten detaillierte Aussagen zu Lohn- und Gehaltserhöhungen im Baugewerbe sowie zu den Ausbildungsvergütungen differenzie
02.07.2016 Die neuen Tarifverträge, rückwirkend in Kraft seit 1. Mai 2016, beinhalten detaillierte Aussagen zu Lohn- und Gehaltserhöhungen im Baugewerbe sowie zu den Ausbildungsvergütungen differenzie...
Tarifrunde Bau 2014 – was ändert sich? - 05.07.2014 Steigende Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer, geänderter Kilometersatz und ab Januar 2016 neu im Osten - die betriebliche Altersvorsorge, das sind Ergebnisse der Tarifrunde Bau 2014...
05.07.2014 Steigende Löhne für gewerbliche Arbeitnehmer, geänderter Kilometersatz und ab Januar 2016 neu im Osten - die betriebliche Altersvorsorge, das sind Ergebnisse der Tarifrunde Bau 2014...

Begriffs-Erläuterungen zu Spezialfacharbeiter

Die Arbeitnehmer sowie Auszubildenden imfeuerungstechnischen Gewerbe werden auf Grundlage eines eigenständigen Tarifvertrages entlohnt. Dabei wird die Höhe des Stundenlohns nach den einzelnen Lohng ...
Baugewerbe bildet der sogenannte "Ecklohn" die Grundlage bei Verhandlungen zur Bestimmung von Tarifen. Er entspricht im Bauhauptgewerbe dem Tarifstundenlohn für die Lohngruppe 4 ( Spezialfacharbeiter...
Der Bundesecklohn ist nach § 5 Abs. 1 im Bundesrahmentarifvertrag für das Baugewerbe ( BRTV-Baugewerbe Bauhauptgewerbe der Tarifstundenlohn des Spezialfacharbeiters in der Lohngruppe 4. Die Höhe des...
In Betrieben des Holz- und Bautenschutzgewerbes gelten für die Lohngruppe 3 - Facharbeiter - und Lohngruppe 4 - Spezialfacharbeiter - abweichende Geamttarifstundenlöhne (GTL) nach § 5 in den Tarifver ...

Verwandte Suchbegriffe zu Spezialfacharbeiter


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK