Splittmastixasphalt

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Splittmastixasphalt

Splittmastixasphalt ist ein sehr belastbarer Asphalt, der häufig beim Autobahnbau Verwendung findet, aber auch auf anderen hoch belasteten Straßen, auf Verkehrsflächen, die nur kurz dem Verkehr entzogen werden können oder auch auf Wohn- und Erschließungsstraßen im kommunalen Bereich. Er zeichnet sich durch eine hohe Standfestigkeit aus, die durch den hohen Anteil an Splitt und Bitumen (Straßenbaubitumen oder polymermodifiziertes Bitumen) erreicht wird. Damit das Bindemittel nicht abläuft, weil Sand in der Mischung fehlt, werden Zusätze, wie Zellulosefasern, Polymergranulat und andere Füller zugegeben. Splittmastixasphalt bedarf einer intensiven Verdichtung mittels Vibrationswalzen und statischer Walzen, um seine Stabilität zu erreichen. Seine Oberfläche ist ähnlich grobkörnig, wie die von offenporigem Drainbeton und wirkt daher auch in geringem Maße Geräusch mindernd.

Baupreis-Informationen zu Splittmastixasphalt

Straßen, Wege, Plätze || 70/100 TL Bitumen-StB, 50/70 TL Bitumen-StB, 25/55-55 A TL Bitumen-StB, Asphaltdeckschicht aus Splittmastixasphalt ZTV Asphalt-StB, Fahrbahn, Fußgängerzone, Geh- und Radweg, l...
Straßen, Wege, Plätze |
Straßen, Wege, Plätze || abstumpfen ZTV Asphalt-StB, aufrauen durch Einstreuen ZTV Asphalt-StB, Deckschicht aus Asphaltbeton, Deckschicht aus Splittmastixasphalt, Deckschicht aus Gussasphalt
Straßen, Wege, Plätze || füllen, nachträglich herstellen, ausräumen mit zwangsgeführtem Fugenschneider, mit zwangsgeführtem Fugenschneider auffräsen und ausräumen, durch Kantenandrückrolle, durch Abfr...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Asphaltbeton, Gussasphalt, Splittmastixasphalt, Asphalt, offenporig, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage,...

Normen und Richtlinien zu Splittmastixasphalt

DIN EN 13108-5 [2016-12]Der Widerstand gegen Abrieb durch Spikereifen ist nach EN 12697-16, Verfahren A, unter den in EN 13108-20:2016, D.4, definierten Bedingungen zu bestimmen. Der Bereich von Kat...
DIN EN 13108-5 [2016-12]Die Wasserempfindlichkeit, angegeben als ein Verhältnis indirekter Zugfestigkeit oder Druckfestigkeitsverhältnis, ist nach EN 12697-12 unter den in EN 13108-20 :2016, D.3, de...
DIN EN 13108-5 [2016-12]Der Mindest-Bindemittelgehalt darf in Dokumenten zur Anwendung des Produktes definiert werden und muss auf die nächsten 0,1 % zwischen Werten von 4,6 % und 7,6 % für ein Asph...
DIN EN 13108-5 [2016-12]Der Bereich von Kategorien für den minimalen und maximalen Hohlraumgehalt ist in Tabelle 4 definiert. Der Hohlraumgehalt ist nach EN 12697-8 unter den in EN 13108-20:2016, D....
DIN EN 13108-5 [2016-12]Die Anforderungen an die maximale Temperatur gelten für alle Stellen im Mischwerk und sind vom Hersteller anzugeben. Die minimale Temperatur des Asphaltmischgutes bei der Anl...

Ausschreibungstexte zu Splittmastixasphalt

STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Splittmastixasphaltdeckschicht Bk10 SMA8S D 3cm Bindem. 50/70
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Ergänzungsstoff liefern Asphaltmischgut
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Betondecke aufrauen Feinfräsen B bis 35cm T 1cm lagern
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Deckschicht Asphaltbeton abstumpfen Brechsand/Splitt 1/3 0,5-1kg/m2 einwalzen
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Fuge anlegen Deckschicht Asphaltbeton Längsfuge Bord B 10mm T 35mm

Begriffs-Erläuterungen zu Splittmastixasphalt

Als Decke, auch Deckschicht oder Fahrbahndecke wird die obere Schicht des Straßenoberbaus bezeichnet. Ist diese Deckschicht aus Asphalt spricht man von einer Asphaltdecke. Darunter befinden sich Bind ...
Die Asphaltdeckschicht ist im Aufbau eines Straßenoberbaus aus Asphalt die letzte, obere Schicht. Je nach Größtkorn der Mischgutsorte schwankt die Mindestdicke der Asphaltdeckschicht zwischen 2 und 6 ...
Als Verschleißschicht wird im Straßenbau die obere Schicht des gebundenen Straßenoberbaus bezeichnet. Die Schicht also, die in direkter Berührung mit Witterung, Straßenverkehr und Tausalzen steht. So ...
Industriell hergestelltes Bitumen wird durch die Destillation von Erdöl gewonnen. Dabei werden schwere Erdöle als Ausgangsmaterial verwendet. Die Destillation erfolgt zweistufig. In der ersten Stufe...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren