Statistik der Wirtschaftszweige

Statistik der Wirtschaftszweige

1996 ist die Wirtschaftszweigsystematik umgestellt worden. Für die Erhebungen im Baugewerbe und die monatliche Bauberichterstattung kommt gegenwärtig die Klassifikation der Wirtschaftszweige für das Baugewerbe im Abschnitt F in der Ausgabe 2008 (WZ 2008) zur Anwendung. Danach erfolgt keine Untergliederung mehr in Bauhaupt- und Ausbaugewerbe. Aus den einzelnen Gewerken bzw. Bauleistungen aus den Gruppen 41 (Hochbau), 42 (Tiefbau) und 43 (Vorbereitende Baustellenarbeiten) lassen sich aber noch die Aussagen nach Bauhauptgewerbe und Ausbaugewerbe aufaddieren, so dass auch im Baustatistischen Jahrbuch die Begriffe mit ihren Aussagen weiter bestehen.
In der Bauberichterstattung - beispielsweise im Formblatt zum AB - Auftragsbestand im Bauhauptgewerbe- umfasst das Bauhauptgewerbe speziell nach WZ 2008 die Gruppen:
• 41.2-Bau von Gebäuden,
• 42.1-Bau von Straßen und Bahnverkehrsstrecken,
• 42.2-Leistungstiefbau und Kläranlagenbau,
• 43.1-Abbrucharbeiten und vorbereitende Baustellenarbeiten und
• 43.9-Sonstige spezialisierte Bautätigkeiten.
Dem Ausbaugewerbe sind in der Bauberichterstattung folgende Gruppen nach WZ 2008 zuzuordnen:
• 43.21-Elektroinstallation,
• 43.22-Gas-, Wasser-, Heizungs- sowie Lüftungs- und Klimainstallation,
• 43.29.1-Dämmung gegen Kälte, Wärme, Schall und Erschütterung,
• 43.29.9-Sonstige Bauinstallation, anderweitig nicht genannt wie Einbau von Aufzügen u .a.,
• 43.31-Anbringen von Stuckaturen, Gipserei und Verputzerei,
• 43.32-Bautischlerei und -schlosserei.
Die Zuordnung der Baubetriebe zu einem der vorgenannten Gruppen erfolgt nach der Art der überwiegend ausgeübten Tätigkeit.
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK