Submission

» Begriffs-Erläuterungen

Submission

Die Submission ist praktische eine Veranstaltung an einem Termin, an dem zu öffentlichen Bauaufträgen bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 14 Abs. 1 im Abschnitt 1 der VOB/A die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) von Angeboten erfolgt. Handelt es sich um Ausschreibungen öffentlicher Auftraggeber, so sind noch die speziellen Anforderungen und Regelungen nach den Vergabehandbüchern zu berücksichtigen,
  • bei Hochbaumaßnahmen nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) in der Richtlinie 313, betreffend insbesondere die Eröffnung der Angebote und
  • bei Bauaufträgen im Straßen- und Brückenbau nach HVA B-StB bei nationalen Ausschreibungen im Teil 2 unter Tz. 2.3 - Nr. 1 - 13 (Eröffnungstermin).
Dieses Vorgehen wird in der Baupraxis oft noch als Submission (engl.: Vorlage) bezeichnet, obwohl dieser Begriff in den Regelungen zum Vertragsrecht wie der VOB nicht verwendet wird.
Zur Submission dürfen die Bieter und ihre Bevollmächtigten anwesend sein. Verantwortlich für die Submission zeichnet der Bauherr bzw. Auftraggeber. Von ihm ist ein Versammlungsleiter für die Durchführung zu bestimmen.
Bei Vergaben von öffentlichen Bauaufträgen nach EU-weiten Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte ist nach § 14 EU im Abschnitt 2 der VOB/A sowie analog auch bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen nach § 14 VS im Abschnitt 3 VOB/A ein Eröffnungstermin im oben dargestellten Sinn beim offenen Verfahren und nicht offenen Verfahren nach Teilnahmewettbewerb nicht mehr vorgesehen. An die Stelle des Eröffnungstermins tritt der Öffnungstermin zu Angeboten, zu dem die Bieter nicht mehr teilnehmen dürfen.
Haben Bieter in Bezug auf eine Ausschreibung für ihre Angebote Abreden getroffen, die eine unzulässige Wettbewerbsbeschränkung darstellen, wird allgemein von einer "unzulässigen Submissionsabsprache " gesprochen. In einem solchen Fall sind die Angebote von der Vergabe nach § 16 Abs. 1, Nr. 4 VOB/A auszuschließen.
Zudem stellen Submissionsabsprachen auch eine Straftat nach § 298 Strafgesetzbuch (StGB) dar.

Begriffs-Erläuterungen zu Submission

Bei einer Submission wird zum vorbestimmten Termin die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) von Angeboten öffentlichen Bauaufträgen bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 14 Abs. ...
Bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich sieht § 14 Abs. 1 in derVOB Teil A vor, dass für die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) der Angebote Eröffnungstermin abzuhalten ist. Diese Ve ...
Nach § 14 Abs. 1 im Abschnitt 1 (Basisparagrafen) der VOB/A ist bei Ausschreibungen von Bauaufträgen im Unterschwellenbereich für die Öffnung und Verlesung (Eröffnung) der Angebote ein Eröffnungsterm ...
Mit der elektronischen Ausschreibung und Vergabe von Bauaufträgen sollen die Beschaffungsprozesse gestrafft, beschleunigt sowie transparenter gestaltet werden. Waren in den letzten Jahren sowohl papi ...

Verwandte Suchbegriffe zu Submission


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK