Technische Spezifikationen für Bauaufträge

» Normen und Richtlinien
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Technische Spezifikationen für Bauaufträge

Technische Spezifikationen können verschiedene Bedeutungen im Sinne von technische Anforderungen umfassen. Spezielle Aussagen hierzu finden sich im "Anhang TS" der Abschnitte 1 bis 3 der VOB Teil A. Differenziert wird dabei nach Spezifikationen, die vordergründig von Bedeutung sind.
Für öffentliche Bauaufträge umfassen die Spezifikationen "die Gesamtheit der insbesondere in den Vergabeunterlagen enthaltenen technischen Beschreibungen, in denen die erforderlichen Eigenschaften eines Werkstoffs, eines Produkts oder einer Lieferung definiert sind, damit dieser/diese den vom Auftraggeber beabsichtigten Zweck erfüllt".
Im Einzelnen gehören zu den Technischen Spezifikationen für Bauaufträge:
  • Umwelt- und Klimaleistungsstufen,
  • Design für alle (einschließlich Konformitätsbewertung),
  • Leistung,
  • Vorgaben der Gebrauchstauglichkeit,
  • Sicherheit oder Abmessungen, einschließlich der Qualitätssicherungsverfahren,
  • Terminologie und Symbole,
  • Versuchs- und Prüfmethoden,
  • Verpackung,
  • Kennzeichen und Beschriftung,
  • Gebrauchsanleitungen,
  • Produktionsprozesse und -methoden in jeder Phase des Lebenszykluses der Bauleistungen,
  • Vorschriften für die Planung und die Kostenrechnung von Bauwerken,
  • Bedingungen für die Prüfung, Inspektion und Abnahme von Bauwerken,
  • Konstruktionsmethoden und -verfahren und
  • alle anderen technischen Anforderungen, die der Auftraggeber für fertige Bauwerke oder dazu notwendige Materialien oder Bauteile durch allgemeine und spezielle Vorschriften anzugeben in der Lage ist.
Die Technischen Spezifikationen sind für die Bauaufträge mit der Leistungsbeschreibung allen Unternehmen als Bewerbern bzw. Bietern gleichermaßen zugänglich zu machen. Weitere individuelle, auf das konkrete Bauvorhaben bezogene technische Vorgaben fallen jedoch nicht unter den Begriff der Technischen Spezifikationen.
In der VOB/A wird jeweils ausführlich geregelt, welche und zu welchen Voraussetzungen der öffentliche Auftraggeber für öffentliche Bauaufträge sowohl Technische Spezifikationen als auch Testberichte, Zertifizierungen und Gütezeichen verlangen kann, so bei nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich nach § 7 a im Abschnitt 1 (Basisparagrafen), zu EU-weiten Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte nach § 7 a EU im Abschnitt 2 sowie bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen nach § 7 a VS im Abschnitt 3 der VOB/A.

Normen und Richtlinien zu Technische Spezifikationen für Bauaufträge

DIN 1960 [2019-09]„Technische Spezifikation“ hat eine der folgenden Bedeutungen: bei öffentlichen Bauaufträgen die Gesamtheit der insbesondere in den Vergabeunterlagen enthaltenen technischen Beschr...
DIN EN 16310 [2013-05]Abschnitte und Unterabschnitte Anwendbar Definitionen Synonyme Themenverwandte Begriffe Anmerkungen Initiative Abschnitt, in dem der Bedarf einer Anlage entsteht und festgestel...

Baunachrichten zu Technische Spezifikationen für Bauaufträge

Integrale Einbindung des Baunormenlexikons in IT-Anwendungen -„Die Kommunikation ist das, was ankommt.“ Der Empfänger sollte das verstehen, was der Sender ursprünglich meinte. Aber das Vermeintliche kann auch irrtümlich sein. Dies gilt ebenso beim Datenaustausch zwischen den Menschen und ihren IT-Anwendungen. Unter den Bedingungen einer zweckdienlichen Benutzbarkeit von mensch- und maschinenlesbaren Informationen sollte die Botschaft im gleichen Sinne verstanden werden. Je mehr die Inhalte dabei im Zusammenhang identifizierbar werden, um so eindeutiger werden die Aussagen.
„Die Kommunikation ist das, was ankommt.“ Der Empfänger sollte das verstehen, was der Sender ursprünglich meinte. Aber das Vermeintliche kann auch irrtümlich sein. Dies gilt ebenso beim Datenaustausch zwischen den Menschen und ihren IT-Anwendungen. Unter den Bedingungen einer zweckdienlichen Benutzbarkeit von mensch- und maschinenlesbaren Informationen sollte die Botschaft im gleichen Sinne verstanden werden. Je mehr die Inhalte dabei im Zusammenhang identifizierbar werden, um so eindeutiger werden die Aussagen.

Begriffs-Erläuterungen zu Technische Spezifikationen für Bauaufträge

Als "Gemeinsame technische Spezifikationen" gelten mit Bezug auf die Aussagen in der VOB Teil A unter Anhang TS, Abs. 4 Technische Spezifikationen , die nach einem von den EU-Mitgliedstaaten anerkann ...
Technische Spezifikationen umfassen sämtliche technischen Anforderungen an einen Auftragsgegenstand, wie die Bauleistung, ein Material, ein Erzeugnis oder eine Lieferung, mit deren Hilfe dieser so be ...
Mit der technischen Angebotsprüfung ist zu prüfen, ob das Angebot die in der Leistungsbeschreibung gestellten technischen Anforderungen erfüllt. Das betrifft besonders die zur Baumaßnahme angebotenen ...
Nach § 1 in der , Teil A gelten alle Arbeiten jeder Art als Bauleistungen , durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird. Sie umfassen eine Vielzahl von...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK