Teillos

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Teillos

In der VOB, Teil A wird im § 5 Abs. 2 im Abschnitt 1 (Basisparagrafen) zu nationalen Vergaben im Unterschwellenbereich bestimmt, Bauleistungen möglichst nach Losen zu vergeben. Analoge Regelungen gelten bei EU-weiten Ausschreibungen von Bauleistungen bei Erreichen der Schwellenwerte (seit 2016 = 5.225.000 € für Bauaufträge) nach § 5 EU Abs. 2 im Abschnitt 2 und ebenfalls nach § 5 VS im Abschnitt 3 der VOB/A-2016 für verteidigungs- und sicherheitsspezifische Baumaßnahmen. Sprechen wirtschaftliche oder technische Gründe dafür, können auch Fachlose zusammen vergeben werden. Dies bedarf des Vermerks in den Vergabeunterlagen.
Die Vergabe nach Losen gilt als grundlegende Verfahrensweise. Eine komplexe Vergabe der Bauleistungen aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen sollte die Ausnahme darstellen. Letztlich ist dabei aber die Beurteilung durch den Auftraggeber maßgebend.
Die Trennung der Bauleistung nach Teillosen folgt der Trennung einer Gesamtleistung in der Menge des Auftrags bzw. von Leistungskomplexen. Das ist möglich und vor allem anzutreffen im Verkehrsbau, Rohrleistungsbau u. a., beispielsweise als Teillose Abschnitte von Wegen, Straßen, Autobahnen, Gräben, Rohrleitungen u. a.
Aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen kann auch auf eine Aufteilung oder Trennung in Lose verzichtet werden. Sollen ausnahmsweise mehrere Teillose zusammen vergeben werden, wenn wirtschaftliche und technische Gründe dies erfordern und auf eine los-weise Vergabe zu verzichten ist, so sind durch die öffentlichen Auftraggeber mit Bezug auf Richtlinie 111, Tz. 2.3 im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2008- Stand April 2016) diese Gründe für eine Abweichung im Vergabevermerk nachvollziehbar darzulegen. Dabei bedarf es einer umfassenden Abwägung der widersprechenden Belange.

Normen und Richtlinien zu Teillos

DIN 1960 [2016-09](1) Bauleistungen sollen so vergeben werden, dass eine einheitliche Ausführung und zweifelsfreie umfassende Haftung für Mängelansprüche erreicht wird; sie sollen daher in der Regel...
[2016-09] VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen
DIN EN 485-1 [2016-10]6.3.1 Allgemeines Der Zugversuch muss nach EN ISO 6892-1 durchgeführt werden, das Prüfverfahren muss zwischen dem Lieferant und dem Käufer vereinbart werden. Die Entnahme der P...

Begriffs-Erläuterungen zu Teillos

Ein Los ist der in einem Bauauftrag enthaltene Anteil einer erforderlichen Gesamtleistung. Umfangreiche Bauleistungen sollen möglichst in Lose geteilt und nach Losen vergeben werden: Teillos " bei ör ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren