Teilnahmeantrag

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Teilnahmeantrag

Soll die Vergabe von Bauleistungen auf Grundlage eines Teilnahmewettbewerbs erfolgen, wird der öffentliche Auftraggeber Unternehmen zur Teilnahme und Abgabe eines Angebots auffordern. Teilnahmeanträge sind einzureichen, wenn folgende Vergabearten vorgesehen sind:
  • Beschränkten Ausschreibung mit Öffentlichen Teilnahmewettbewerb im Rahmen von nationalen Ausschreibungen im Unterschwellenbereich mit Bezug auf §§ 3 und 3 a im Abschnitt 1 der VOB/A-2016 ,
  • bei EU-weiten Ausschreibungen und Vergaben das nicht offene Verfahren sowie das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb mit Bezug auf §§ 3 und 3 a und b EU im Abschnitt 2 der VOB/A-2016 ,
  • für verteidigungs- und sicherheitsspezifische Baumaßnahmen das nicht offene Verfahren und das Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb mit Bezug auf §§ 3 und 3 a und b VS im Abschnitt 3 der VOB/A-2016 .
Für die Beteiligung ist vom Auftraggeber eine Teilnahmefrist (gleichzusetzen mit der Bewerbungsfrist) als angemessene Frist vorzugeben, die unterschiedlich lang für die verschiedenen Vergabearten in der VOB/A-2016 bestimmt werden. Bei den in der VOB/A vorgegebenen Mindestfristen handelt es sich nicht um Regelfristen. Sie sind im Einzelfall zu prüfen und unter dem Vorbehalt der Angemessenheit zu verstehen.
Vom Auftraggeber sind die Teilnahmeanträge in geeigneter Weise zu kennzeichnen und sicher zu speichern.

Normen und Richtlinien zu Teilnahmeantrag

DIN 1960 [2016-09](1) Bei einem offenen Verfahren wird eine unbeschränkte Anzahl von Unternehmen öffentlich zur Abgabe von Angeboten aufgefordert. Jedes interessierte Unternehmen kann ein Angebot ab...
DIN 1960 [2016-09](1) Für das Senden, Empfangen, Weiterleiten und Speichern von Daten in einem Vergabeverfahren verwenden der öffentliche Auftraggeber und die Unternehmen grundsätzlich Geräte und Pr...
DIN 1960 [2016-09](1) Der Nachweis der Eignung kann mit der vom Auftraggeber direkt abrufbaren Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für die Präqualifikation von Bauunternehmen e...
DIN 1960 [2016-09](1) 1. Öffentliche Ausschreibungen sind bekannt zu machen, z. B. in Tageszeitungen, amtlichen Veröffentlichungsblättern oder auf Internetportalen; sie können auch auf www.bund.de v...
[2016-09] VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil A: Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen

Begriffs-Erläuterungen zu Teilnahmeantrag

Bei einem nicht offenen Verfahren für die Vergabe von Bauaufträgen bei EU-weiten Ausschreibungen wird zuerst öffentlich zur Teilnahme von Unternehmen für die Abgabe von Angeboten öffentlichen Auftr ...
Bauaufträge können bei EU-weiten Ausschreibungen und Vergaben sowie bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen im Verhandlungsverfahren vergeben werden. Der öffentliche Auftraggeber...
Die Umsetzung der neuen EU-Vergaberegelungen in nationales Recht vor allem im Rahmen des Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) , in der Vergabeverordnung (VgV) und in den Abschnitten 1 bis 3 ...
Der wettbewerbliche Dialog ist ein Verfahren zur Ausschreibung und Vergabe von - meistens komplizierten - öffentlichen Aufträgen EU-weiten Ausschreibungen (bei Erreichen der Schwellenwerte , seit 201 ...

Verwandte Suchbegriffe zu Teilnahmeantrag


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren