Tennenplatz

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Tennenplatz

Der Tennenplatz auch Hartplatz oder Aschenplatz genannt ist eine Sportfläche mit einer Oberfläche aus einem granularen, ungebundenen, mineralischen Korngemisch.
Der mehrschichtig aufgebaute Platz ist wasserdurchlässig. Auf ein Erdplanum wird bei Bedarf eine Filterschicht aus z. B. einem Kies-Sand-Gemisch aufgetragen, es folgt die Tragschicht, z. B. aus einem Schotter-Splitt-Sand-Gemisch, die dynamische Schicht aus Lava oder Natur- und Haldengestein. Abschließend wird der Tennenbelag aufgebracht.
Der Tennebelag besteht aus Natur- oder Haldengestein, dass u.a. normierte Kornform und –abstufungen, bestimmte Oberflächenscherfestigkeit und Verschleißbeständigkeit erfüllen muss, um die sportfunktionellen Eigenschaften und die Schutzwirkung für die Sportler zu gewährleisten.
Damit der Tennenplatz beständig nutzbar bleibt, muss er regelmäßig gepflegt und gewartet werden. Die Häufigkeit und Art der Maßnahmen hängt dabei von verschiedenen Faktoren, wie Standort, Benutzung, Alter, Zustand und Bauweise ab. Zu den Pflege- und Wartungsarbeiten zählen das Egalisieren und Walzen der Fläche, das Reinigung, Beregnung sowie das Ausbesserung des Belags.

Normen und Richtlinien zu Tennenplatz

Bild 1 - Schichtenfolge - DIN 18035-5 [2007-08] Begriffe - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Begriffe - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 5 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Ziegelmaterial, Körnu... - DIN 18035-5 [2007-08] Tennisfelder - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Tennisfelder - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 2 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Baustoffgemische der ... - DIN 18035-5 [2007-08] Ungebundene Tragschicht - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Ungebundene Tragschicht - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 3 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Baustoffgemische der ... - DIN 18035-5 [2007-08] Dynamische Schicht - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Dynamische Schicht - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 4 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Baustoffgemische 0/3 ... - DIN 18035-5 [2007-08] Spielfelder, Leichtathletikanlagen - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Spielfelder, Leichtathletikanlagen - Sportplatz-Tennenflächen
[2007-08] Sportplätze - Teil 5: Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08]Diese Norm gilt für Tennenflächen für Großspielfelder, Kleinspielfelder, Leichtathletikanlagen, Tennisfelder. Sie gilt nicht für den Oberbau von Pferdesportanlagen. ANMERKUNG Zu...
DIN 18035-5 [2007-08]Auf eine Tragschicht kann verzichtet werden, wenn der Baugrund die Anforderungen an die Tragfähigkeit der Tragschicht nacherfüllt,die Wasserdurchlässigkeit * des Baugrundes ...
DIN 18035-5 [2007-08]Das Erdplanum ist entsprechend dem vorgesehenen Belagsgefälle mit folgenden Mindestgefällen herzustellen: Spielfelder 0,8 %; Laufbahnen 0,8 % bis 1,0 %; Segmente 0,8 %; Tennisfe...
DIN 18035-5 [2007-08]Kann Grundwasser bis in die Höhe des Erdplanums aufsteigen, ist die Filterstabilität zwischen der Tragschicht und dem Untergrund/Unterbau sicherzustellen. Der Nachweis kann nach...

Begriffs-Erläuterungen zu Tennenplatz

Die Tennenfläche ist ein Belag der beim Sportplatzbau Verwendung findet. Tennen bestehen aus einem mineralischen Korngemisch ohne Bindemittel. Sie sind wasserdurchlässig und mehrschichtig aufgebaut....

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren