Trägerplatte

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Trägerplatte

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden || Trägerplatte, Leibung und Sturzunterseite, Sturzunterseite, Leibung
Vorgehängte hinterlüftete Fassaden || Trägerplatte, Vorgehängte hinterlüftete Außenwandbekleidung
Vorgehängte hinterlüftete Fassaden || Sichtflächenapplikation Trägerplattensysteme, Dekorelement rostfreier Stahl, Dekorelement Zinkblech, Dekorelement Kupferblech, Dekorelement Aluminiumblech, Dekore...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Kalkputz P I, Kalkzementputz P II, Zementputz P III, Lehmputz, Gipskalk-Putz P IV (B3), Gipsputz mit erhöhter Oberflächenhärte P IV (B7), Gips-Leichtputz P...

Normen und Richtlinien zu Trägerplatte

Bild 1 - Volle Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 2 - Winkelkante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 3 - Abgeflachte Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 4 - Halbrunde Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
Bild 5 - Halbrunde abgeflachte Kante [2009-12] - DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 520 [2009-12] Kantenausbildung - Gipsplatten
DIN EN 13501-2 [2016-12]7.6.1 Allgemeines Der Begriff „Brandschutzbekleidung“ bezieht sich auf den äußersten Teil von vertikalen Bauteilen (z. B. Wände, Trennwände und Außenwände) und den am unterst...
DIN EN 13501-2 [2010-02]7.6.1 Allgemeines Der Begriff „Brandschutzbekleidung“ bezieht sich auf den äußersten Teil von vertikalen Bauteilen (z. B. Wände, Trennwände und Außenwände) und den am unterst...
DIN 18180 [2014-09]ANMERKUNG Gipsplatten nach 4.1 und 4.2.1 sind als Baustoffe der Klasse A2 in DIN 4102-4 und als Baustoffe der Klasse A2 – s1,d0 CWFT nachDIN EN 13501-1 gemäß Kommissionsentschei...
DIN EN 13501-2 [2016-12]Die Brandschutzfunktion K gibt die Fähigkeit einer Wand- oder Deckenbekleidung wieder, das dahinter liegende Material vor Entzündung, Verkohlung und anderen Schäden für eine ...
DIN EN 13501-2 [2010-02]Die Brandschutzfunktion K gibt die Fähigkeit einer Wand- oder Deckenbekleidung wieder, das dahinter liegende Material vor Entzündung, Verkohlung und anderen Schäden für eine ...

Ausschreibungstexte zu Trägerplatte

STLB-Bau 2017-04 038 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
Leibung Trägerplattensystem B 30 cm
STLB-Bau 2017-04 038 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
Außenwandbekl. Trägerplattensystem
STLB-Bau 2017-04 045 Gas-, Wasser- und Entwässerungsanlagen - Ausstattung, Elemente, Fertigbäder
Waschbeckenträgerpl. Spanpl. E1 1Loch 2Bohrungen 2Konsolen
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Putzträgerplatte Rollladenkasten Blähperlit D 12,5mm
STLB-Bau 2017-04 038 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
Innenecke Trägerplattensystem

Begriffs-Erläuterungen zu Trägerplatte

Putzträgerplatten werden vorwiegend als Putzträger auf Unterkonstruktionen verwendet. Kommen sie beim Bau von Wärmedämmverbundsystemen zum Einsatz, stellen sie zum einen die Wärmedämmung oder auch Sc ...
Putzträger sollen das beständige Haften von Putz auch auf Flächen sicherstellen, deren Verputzen sonst nicht oder unter großen Schwierigkeiten möglich wäre, wie z. B. auf Holzbalken oder Stahlträgern ...
Korkbodenbeläge aus Presskorkplatten bestehen aus hoch komprimiertem Presskork, der auf eine Trägerplatte mit Nut und Feder aufgebracht wird. Bodenbeläge aus Presskorkplatten können im Wohnbereich, a ...
Laminat ist ein Bodenbelag, der heute größtenteils per leimlosem Clicksystem, meist schwimmend verlegt wird. Die einzelnen Laminatelemente bestehen aus verschiedenen Schichten, die miteinander verkle ...
Laminatfußboden wird im Innenbereich verlegt. Über ein leimloses Click-System werden die einzelnen Laminatelemente verbunden und so meist schwimmend verlegt. Aber auch die vollflächige Verklebung ist ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren