Typ I

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Typ I

Abwasserkanal - PVC -|| Abwasserkanal, PVC, offene Wasserhaltung (Sickerleitung+Pumpensumpf)
|| Abwasserkanal, PVC, offene Wasserhaltung (Sickerleitung+Pumpensumpf)
Außenwand nach Energiestandards - Mauerziegel+Kerndämmung+Verblendmauerwerk... -|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Mauerziegel+Kerndämmung+Verblender
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Mauerziegel+Kerndämmung+Verblender
Carport Holz (freistehend) - Flachdach -|| Carport, freistehend, mit Flachdach
|| Carport, freistehend, mit Flachdach
Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte || 3-polige NH-Sicherungsleiste mit Lasttrennschalter DIN EN 60947-3 (VDE 0660-107), beidseitig
Klempnerarbeiten || Mauerabdeckung, Ortgangabdeckung, Gesimsabdeckung, Traufenabdeckung, Attikaabdeckung, Abdeckung für Bauwerkstrennfuge, Pfeiler-/Lisenenabdeckung, Kupfer, Titanzink, Stahl, verzinkt...
Fliesen- und Plattenarbeiten || Zementmörtel MG III, Epoxidharz, Fensterbankabdeckung außen, Fensterbankabdeckung innen, Mauerabdeckung, Dickbett, mit Gefälle, Solnhofener Natursteinplatte, durch Eins...
Fliesen- und Plattenarbeiten || Zementmörtel MG III, Epoxidharz, Fensterbankabdeckung außen, Fensterbankabdeckung innen, Mauerabdeckung, Dickbett, mit Gefälle, trockengepresste Fliese/Platte, durch Ei...
Maler- und Lackierarbeiten - Beschichtungen || Wetterschenkel, Dispersionslasur, Dispersionsfarbe, Imprägnierlasur, Bläueschutz-Grundbeschichtungsstoff, Alkydharzlasur, Alkydharzlack, Acrylharzlasur, ...

Normen und Richtlinien zu Typ I

a) Element Typ 1 — Querschnitt AA - DIN EN 13226 [2009-09] Geometrische Eigenschaften - Massivholz-Elemente mit Nut/Feder
DIN EN 13226 [2009-09] Geometrische Eigenschaften - Massivholz-Elemente mit Nut/Feder
a) Sondenspitze Typ 1, hier als fest mit dem Gestänge verbundene Spitze - DIN EN ISO 22476-2 [2012-03] Alternative Ausbildungen der Spitzen - Rammsondierungen
DIN EN ISO 22476-2 [2012-03] Alternative Ausbildungen der Spitzen - Rammsondierungen
a) Typ 2 A mit vorgegebener Haupt-Bewegungsrichtung - DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
b) Typ 2 B mit Bewegungsmöglichkeit in mehrere Richtungen - DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
b) Typ 3 B mit Bewegungsmöglichkeit in mehrere Richtungen - DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
DIN EN 1176-6 [2008-08] Begriffe DIN EN 1176-6
DIN EN 13329 [2016-08]Alle Laminatböden müssen den allgemeinen Anforderungen nach Tabelle 1 entsprechen, wenn die Prüfungen nach den dort angegebenen Prüfverfahren erfolgen. Merkmal Anforderung Prüf...
DIN EN ISO 14689-1 [2011-06]Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. ANMERKUNG Zusätzliche Begriffe sind in EN 12670 angegeben. 3.1 Fels (en: rock) eine natürliche Ansammlun...
DIN 8063-7 [1980-07]Die T-Stücke und Abzweige 45° brauchen der bildlichen Darstellung nicht zu entsprechen, nur die angegebenen Maße sind einzuhalten. T-Stücke (T, TG und TT) Für Klebung mit stark l...
DIN 18531-2 [2010-05]Bei Abdichtungsbahnen werden nachDIN V 20000-201vier Anwendungstypen unterschieden: DE Bahnen für einlagige Dachabdichtung; DO Bahnen für die Oberlage einer mehrlagigen Dach...
DIN SPEC 20000-201 [2015-08]Bahnen für einlagige Dachabdichtung Bahnen für die Oberlage einer mehrlagigen Dachabdichtung Bahnen für die untere Lage einer mehrlagigen Dachabdichtung Bahnen für Zwisch...

Ausschreibungstexte zu Typ I

KEMPER KTS ThermoBox als 2er-Kaskade, Typ B60 - KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox als 3er-Kaskade, Typ B60 - KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox als 4er-Kaskade, Typ B50 - KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 910 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserver...
KEMPER KTS ThermoBox S , Typ B60 S - KEMPER KTS ThermoBox S Frischwasserstation, als Einzelgerät, Figur 920 E, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwas...
KEMPER KTS ThermoBox S Frischwasserstation, als Einzelgerät, Figur 920 E, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwas...
KEMPER KTS ThermoBox S als 2er-Kaskade, Typ B50 S - KEMPER KTS ThermoBox S Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 920 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserv...
KEMPER KTS ThermoBox S Frischwasserstation, als Kaskade, Figur 920 K, als zentraler Trinkwassererwärmer nach dem Durchflussprinzip, zur hygienisch einwandfreien Erwärmung der tatsächlichen Warmwasserv...

Baunachrichten zu Typ I

DEHNvario schützt elektroakustische Anlagen vor Blitzstrom und Überspannung... - 16.06.2016 DEHNvario ist eine neue Produktplattform kompakter Kombi-Ableiter. Speziell der Typ DEHNvario DVR 2 BY S 150 FM dient zum Schutz von elektroakustischen Anlagen (ELA) vor Blitzstrom und Überspannung.
16.06.2016 DEHNvario ist eine neue Produktplattform kompakter Kombi-Ableiter. Speziell der Typ DEHNvario DVR 2 BY S 150 FM dient zum Schutz von elektroakustischen Anlagen (ELA) vor Blitzstrom und Überspannung.
Neue DIN zu Innenputzen - 06.06.2015 In die neue DIN 18550-2 "Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen", erschienen im Juni 2015, ist u.a. auch der Lehmputz neu aufgenommen. Über Anforderungen an sowie An
06.06.2015 In die neue DIN 18550-2 "Planung, Zubereitung und Ausführung von Innen- und Außenputzen", erschienen im Juni 2015, ist u.a. auch der Lehmputz neu aufgenommen. Über Anforderungen an sowie An...
Scia Engineer: Version 16 derStatiksoftware für's Spezielle und Allgemein... - 13.05.2016 Die Version 16 von SCIA Engineer 3D bietet umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen. Einige wurden speziell für spezifische Tragwerkstypen entwi­ckelt, andere orientieren sich an den täglichen Aufgaben eines jeden Trag­werksplaners.
13.05.2016 Die Version 16 von SCIA Engineer 3D bietet umfangreiche Verbesserungen und Erweiterungen. Einige wurden speziell für spezifische Tragwerkstypen entwi­ckelt, andere orientieren sich an den täglichen Aufgaben eines jeden Trag­werksplaners.
Vom Plan zur Kostenberechnung sowie zum Pauschal- oder Einheitspreisvertrag... -Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.
Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.

Begriffs-Erläuterungen zu Typ I

Zur überarbeiteten und aktualisierten Baugeräteliste (BGL) 2015 (vorher Euroliste BGL 2007) werden auch die Reparaturkosten für Geräte einbezogen. Dazu werden den jeweiligen Gerätegruppen in der BGL...
Bei der Herstellung einerbaulichen Anlage bzw. eines Gebäudes ist die jeweils gültige Energieeinsparverordnung (EnEV) zu beachten und die betreffenden Anforderungen einzuhalten. Die letzte Novelle...
Hebezeuge transportieren Lasten und ggf. Personen überwiegend vertikal, können aber auch für Quertransporte genutzt werden. Zu den Hebezeugen zählen : Bauaufzüge, Stapler und Winden. Hebezeuge sind i ...
Krane dienen dem Transport von Lasten vorwiegend vertikal, aber auch horizontal als Quertransporte.Zu den Kranen zählen: Drehkrane, Portalkrane, Brückenkrane, Ladekrane und Derrik-Krane. Krane gehö ...
Baumaschinen und Geräten mit Antriebsmotoren in den Gerätearten nach der überarbeiteten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015 (vorher Euroliste BGL 2007 ) gilt als Kenngröße Kilowatt (kW). Speziel ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren