Umbauter Raum (UR)

Umbauter Raum (UR)

Die DIN 277 – Grundflächen und Rauminhalte – wurde seit 1934 mehrmals geändert. In der letzten Fassung (Januar 2016) wird nun vom Bruttorauminhalt (BRI), demgegenüber in der Fassung von 1950 vom „Umbauten Raum (UR)“ gesprochen. Beide können voneinander erheblich abweichen, z. B.
  • für UR gelten Rohbaumaße, für BRI Fertigmaße als Außenmaße,
  • nicht ausgebaute Dachräumen für UR nur 1/3 des tatsächlichen Rauminhalts, dagegen für BRI der tatsächliche Rauminhalt,
  • Dachkonstruktion bei UR bis Oberkante Dachkonstruktion (z. B. Sparren), dagegen bei BRI bis Oberfläche des Dachbelages.
Beispielberechnungen machen deutlich, dass die Abweichungen z. B. für Gebäude mit Satteldach, eingeschossig, nicht ausgebaut und auch nicht unterkellert bis zu 35 % betragen können bzw. der BRI ca. 1/3 größer ist als der UR für das Gebäude. Für die Kostenschätzung nach DIN 276 bildet der BRI die entscheidende Grundlage.
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren