Untersparrendämmung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Untersparrendämmung

Eine Untersparrendämmung wird als zusätzliche Dämmung zu einer Zwischensparrendämmung unterhalb der Dachsparren angebracht. Die Kosten sind verhältnismäßig gering, allerdings geht diese Dämmmaßnahme mit etwas Wohnraumverlust einher.
Die Kombination aus Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung wird z. B. gewählt, wenn die Dicke der Dachsparren relativ gering ist, sodass mit einer Zwischensparrendämmung allein nicht die gewünschte Wärmedämmung erreicht werden kann. Die möglichen Alternativen lauten in diesem Fall a) Zwischensparren verstärken (aufdoppeln), um dickere Dämmstoffmatten zwischen die Sparren einbringen zu können oder aber b) die bereits erwähnte Kombination aus Zwischensparrendämmung und Untersparrendämmung.
Diese zusätzliche Untersparrendämmung dient meist gleichzeitig als Installationsebene, deren Lattung quer zu den Sparren verläuft, sodass durch die Installationsebene incl. Untersparrendämmung die Wärmebrücken durch die Sparren minimiert werden können.
Wird eine Untersparrendämmung als zusätzliche Maßnahme auf eine bereits bestehende Zwischensparrendämmung mit integrierter Dampfbremsfolie aufgebracht, ist zu beachten, dass die Diffusion weiter problemlos gewährleistet sein muss. Die Untersparrendämmung muss also einen kleineren sd – Wert haben als die Dampfbremse, um ein Diffundieren von Feuchtigkeit aus der Dämmung nach außen zu gewähren. Die Wahl des geeigneten Dämmstoffs und der Dämmstoffstärke ist demnach stark vom bisherigen Dachaufbau abhängig.
Anders verhält es sich beim Neubau, wenn Zwischensparren- und Untersparrendämmung gemeinsam neu eingebaut werden, wird die Dampfbremse als letztes an der warmen Innenseite (nach der Untersparrendämmung) angebracht.
Dämmstoffplatten/-matten für die Untersparrendämmung können je nach Bedarf relativ dünn - 2 cm oder 4 cm bemessen, aber auch bis zu Dicken von 8 cm oder 10 cm betragen. Materialien, die zur Untersparrendämmung häufig Verwendung finden, sind Dämmstoffmatten und –platten aus Mineralwolle, Holz- und Schafwolle sowie Holz-, Flachs-, Hanf-und Kokosfaser aber auch EPS.

Baupreis-Informationen zu Untersparrendämmung

|| Steildach, Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Vollsparrendämmung+Untersparrendämmung
|| Dachbekleidung, Holzfaser WF - 035, Holzfaser WF - 040, Holzfaser WF - 045, Holzfaser WF - 050, Holzfaser WF - 055, Holzfaser WF - 060, Mineralwolle MW - 035, Mineralwolle MW - 040, Polystyrol-Har...
|| Dachbekleidung, Gipsplatte, Gipsplatte+Putz, Gipsplatte+Farbbeschichtung, Gipsplatte+Tapete, Holz, Gipsplatte+Malervlies+Farbbeschichtung, Holz+Farbbeschichtung, Holzwerkstoff+Farbbeschichtung, Ka...
|| Dachbekleidung, Gipsplatte
|| Dachbekleidung, Gipsplatte+Farbbeschichtung

Normen und Richtlinien zu Untersparrendämmung

DIN 4108-3 [2014-11]5.3.3.1 Allgemeines Folgende Dach-Konstruktionen werden grundsätzlich unterschieden: nicht belüftete Dächer: Bei nicht belüfteten Dächern ist direkt über der Wärmedämmung keine L...
DIN 4108-10 [2015-12]Anwendungsgebiet Anwendungstypen Kurzzeichen Graphische Symbole siehe Beschreibung Decke, Dach Außendämmung von Dach oder Decke, vor Bewitterung geschützt, Dämmung unter Deckung...
[2015-12] Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 10: Anwendungsbezogene Anforderungen an Wärmedämmstoffe - Werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe

Ausschreibungstexte zu Untersparrendämmung

STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Steildachdämmung anpassen Wärmedämmschicht auf Massivdach Ortgang
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
Aufsparrendämmung Mineralwolle abbrechen 2,5kN/m3 D 14 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 020 Dachdeckungsarbeiten
Wärmedämmschicht zw. Sparren DZ Mineralwolle 0,032W/(mK) D 160mm Sparrenabstand 50-60cm

Begriffs-Erläuterungen zu Untersparrendämmung

Der Begriff Steildachdämmung umfasst alle Dachdämmungsmöglichkeiten eines Gebäudes mit Steildach, also einer Dachneigung größer 22 °. Dazu gehören nebenZwischensparrendämmungen von innen oder außen ...
Die Innendämmung umfasst die Innenwanddämmung , die Innendämmung von Decken oder Bodenplatten auf der Oberseite unter einem Estrich (hierzu zählt z. B. auch die Dämmung der obersten Geschossdecke Unt ...
Wärmedämmschichten werden im Baugewerbe immer dort eingebaut bzw. errichtet, wo es darum geht, Gebäude davor zu schützen, dass Wärme (winterlicher Wärmeschutz) verloren geht und damit zusätzliche Hei ...
Die Zwischensparrendämmung von innen ist das Mittel der Wahl, wenn bereits ausgebaute Dachgeschosse nachträglich gedämmt werden sollen, um so die Wärme im Inneren zu halten (bis zu 30 % der Wärme ein ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren