VOB

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

VOB

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) wird vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) erarbeitet, ein von den Interessengruppen paritätisch besetztes Gremium. Sie stellt ein auf die besonderen Bedürfnisse am Bau zugeschnittenes Regelwerk dar und besteht aus drei Teilen:
  • VOB Teil A regelt die allgemeinen Vergabebedingungen von Bauleistungen als DIN 1960,
  • VOB Teil B enthält allgemeine Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen gemäß DIN 1961 und
  • VOB Teil C enthält allgemeine technische Vorschriften für Bauleistungen als Allgemeine Technische Vertragagsbedingungen der ATV DIN 18299 bis ATV DIN 18459.
Die VOB hat eine lange Tradition. 1921 begann es mit einem Beschluss des deutschen Reichstages zur Einberufung für einen "Reichsverdingungsausschuss". Gesetzliche Regelungen für das Verdingungswesen wurden abgelehnt, aber einheitliche Richtlinien hierzu waren erwünscht. Diese wurden im Jahre 1926 mit der "Verdingungsordnung für Bauleistungen" (VOB) geschaffen. Nach dem 2. Weltkrieg ist die VOB durch den DVA weiter entwickelt worden. Seit der Ausgabe 2002 trägt sie die Bezeichnung "Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen".
Die Regelungen in der VOB Teil A leiten sich maßgeblich aus dem Vergaberecht ab, das mit Bezug auf neue EU-Richtlinien über die Vergabe von öffentlichen Aufträgen und Konzessionen 2016 in deutsches Recht umzusetzen war. Besondere Bezugspunkte, wesentliche Anforderungen und Einzelheiten wurden in neu gefasste Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) übernommen und ergänzt zum Vergabeverfahren durch Einzelregelungen mit der:
Dieses gesamte Rechtspaket wurde ab 18. April 2016 in Kraft gesetzt, fand Niederschlag in den Abschnitten 1 bis 3 in der VOB/A-2016 und ist seither von den öffentlichen Auftraggebern anzuwenden.
Vom DVA erfolgten weitere Prüfungen mit der Anpassung der Abschnitte 1 bis 3 in der VOB/A mit der "Bekanntmachung der VOB - Teil A (VOB/A) - Ausgabe 2019 - vom 31. Januar 2019" durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Mit dem Einführungs-Erlass vom 20. Februar 2019 des BMI war der überarbeitete Abschnitt 1 der VOV/A ab 1. März 2019 bei nationalen Vergaben des Bundes im Unterschwellenbereich anzuwenden. Zugleich erfolgten auch Erläuterungen zu inhaltlichen Änderungen, auf die unter VOB Teil A näher eingegangen wird.
Vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) wurde der Abschnitt 1 mit den Basisparagrafen der VOB/A überbearbeitet, vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) im Bundesanzeiger bereits vorab am 19. Februar 2019 bekannt gemacht und zur Anwendung seit 1. März 2019 bei nationalen Vergaben des Bundes im Unterschwellenbereich bestimmt. Nach entsprechendem Verweis in der Vergabeverordnung (VgV) traten auch die aktualisierten Regelungen der Abschnitte 2 (EU-Paragrafen in der VOB/A) und 3 (VS-Paragrafen in der VOB/A) ab 18. Juli 2019 für öffentliche Baumaßnahmen in Kraft, die teils in Anlehnung von Aktualisierungen im Abschnitt 1 angepasst wurden. Die aktualisierten Regelungen des Teils A sind wie auch die ebenfalls teils überarbeiteten ATV DIN im Teil C sowie der unveränderte Teil B der VOB Inhalt der Print-Gesamtausgabe " VOB 2019 ".
Die VOB ist beim öffentlichen Bauen durch Dienstanweisungen und Haushaltsordnungen vorgeschrieben. Sie ist das einschlägige Grundlagen- und Nachschlagewerk für die nationale Bauvergabe im Unterschwellenbereich und für EU-weite Ausschreibungen bei Erreichen der Schwellenwerte. Sie wird ergänzt durch entsprechende Vergabe-Regelungen in den Bundesländern. Als weitere wichtige Regelwerke sind in diesem Zusammenhang die Vergabehandbücher für den Bundeshochbau, Straßen- und Brückenbau sowie Wasserbau zu nennen. Die Änderungen in den Abschnitten 1 bis 3 der VOB/A-2019 erforderten Anpassungen in verschiedenen Formblättern und Richtlinien in den Vergabehandbüchern. Die Änderungen im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017) zum Stand 2019 (VHB-Änderungen 2019) wurden als Dokumentation durch das BMI mit Schreiben vom 23. Juli 2019 bekannt gegeben. Sie sind seit 1. August 2019 anzuwenden. Soweit geänderte Formblätter in elektronische Systeme integriert werden müssen, ist dies bis spätestens ab 1. Februar 2020 sicherzustellen.

Baupreis-Informationen zu VOB

Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen || Funktionsmessung für Heizungsanlagen DIN 18380, Funktionsmessung für RLT-Anlage DIN 18379, Funktionsmessung gemäß Einzelbeschreibung
Tischlerarbeiten || T 30, T 90, T 60, Rauchschutz DIN 18095-1, Schiebetor, Schwingtor, Drehflügeltor, Schiebetor mit Schlupftür, Torblatt, RC 2, RC 3, RC 4, RC 5, RC 6, RC 1 N, RC 2 N

Normen und Richtlinien zu VOB

Bild 1 — Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
Bild 2 — Flächeneinteilung für Pultdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Pultdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Pultdächer - Klempnerarbeiten
Bild 3 — Flächeneinteilung für Walmdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Walmdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Walmdächer - Klempnerarbeiten
Bild 4 — Einteilung der Flächen bei vertikalen Wänden - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Wände - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Wände - Klempnerarbeiten
- DIN 18379 [2012-09] Luftleitungen und deren Formteile, größte Umfänge, größte Längen und Flächen - Raumlufttechnik
DIN 18379 [2012-09] Luftleitungen und deren Formteile, größte Umfänge, größte Längen und Flächen - Raumlufttechnik
DIN 1960 [2019-09]Bauleistungen sind Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird.
DIN 1960 [2019-09]Das Vergabeverfahren ist gemäßVgV zu dokumentieren.
DIN 1960 [2019-09]Vertragsänderungen nach den Bestimmungen der VOB/B erfordern kein neues Vergabeverfahren; ausgenommen davon sind Vertragsänderungen nachAbsatz 4 Satz 2 VOB/B.
DIN 1960 [2019-09]Für die Vergabe von Bauleistungen einer Auslandsdienststelle im Ausland oder einer inländischen Dienststelle, die im Ausland dort zu erbringende Bauleistungen vergibt, kann Freihän...
DIN 1960 [2019-09](1) In den Vergabeunterlagen ist vorzuschreiben, dass die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen (VOB/B) und die Allgemeinen Technischen Vertragsbedin...

Ausschreibungstexte zu VOB

STLB-Bau 2019-04 054 Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte
Doku Niederspannungsschaltgerät
STLB-Bau 2019-04 085 Rohrvortriebsarbeiten
Rohrvortrieb nichtsteuerbar unbemannt Erschwernisse
STLB-Bau 2019-04 040 Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen
Funktionsmessung
STLB-Bau 2019-04 057 Gebäudesystemtechnik
Projekt-Dokumentation KNX CD
STLB-Bau 2019-04 035 Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten
Standardbesch erweit.Best.Korrossionssch

Baunachrichten zu VOB

VOB/C 2016 jetzt "amtlich" - 02.09.2016 Die Überarbeitung der VOB ist komplett. Mit Ausgabedatum September 2016 sind nach VOB/A und VOB/B nun auch die Änderungen der ATV in der VOB/C veröffentlicht. Anwendern vonwww.baunormenle
02.09.2016 Die Überarbeitung der VOB ist komplett. Mit Ausgabedatum September 2016 sind nach VOB/A und VOB/B nun auch die Änderungen der ATV in der VOB/C veröffentlicht. Anwendern vonwww.baunormenle...
Musterverträge richtig angewandt: Die Vergabe- und Vertragsordnung für Baul... - 04.07.2011 Die vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss herausgegebene VOB/B ist ein für eine Vielzahl von Anwendungsfällen zur Verfügung stehendes Vertragsmuster...
04.07.2011 Die vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss herausgegebene VOB/B ist ein für eine Vielzahl von Anwendungsfällen zur Verfügung stehendes Vertragsmuster...
Die neue VOB 2012 - 07.08.2012 Die neue VOB ist beschlossen, die Teile A und B wurden am 13.07. im Bundesanzeiger veröffentlicht...
07.08.2012 Die neue VOB ist beschlossen, die Teile A und B wurden am 13.07. im Bundesanzeiger veröffentlicht...
VOB 2016 - was ändert sich und wann? - 03.03.2016 Noch ist die Gesamtausgabe der VOB 2012 das aktuell gültige und anzuwendende Regelwerk, aber eine Neuausgabe der VOB ist noch für dieses Jahr geplant. Darin werden neue Regelungen der EU zu
03.03.2016 Noch ist die Gesamtausgabe der VOB 2012 das aktuell gültige und anzuwendende Regelwerk, aber eine Neuausgabe der VOB ist noch für dieses Jahr geplant. Darin werden neue Regelungen der EU zu...
Neue VOB/A 2019 bekannt gegeben - 09.03.2019 Die Neuausgabe der VOB/A 2019 wurde vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Bundesanzeiger bekannt gegeben...
09.03.2019 Die Neuausgabe der VOB/A 2019 wurde vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Bundesanzeiger bekannt gegeben...
20.04.2010 Die neue VOB 2009 in den Teilen A, B und C incl. fachlicher Erläuterungen steht ab sofort im Baunormenlexikon zur Verfügung...
18.04.2016 Mit Blick auf das Inkrafttreten der Vergaberechtsreform am 18. April 2016 (heute) fordert der ZDB, dass die weitere Anwendbarkeit der VOB/A, Ab­schnitt 1 bei Bauvergaben unterhalb des EU-Schwellenwertes (aktuell 5.225.000 Euro) gewährleistet bleiben müsse.
30.05.2016 Die seit dem 18. April 2016 maßgebliche Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) 2016 birgt hohes Konfliktpotential, denn das neue Vergaberecht hat jetzt auch weitreichende Auswirkungen für Architekten und Subunternehmer mit Aufträgen unterhalb der Schwellenwerte: Eine Kündigung ist beispielsweise nun allein aufgrund von Vergabefehlern möglich und betrifft dann die gesamte Nachunternehmerkette. Ein Verschulden des Auftragnehmers ist dabei nicht einmal erforderlich. „Dem Missbrauch dieser Vorschrift sind Tür und Tor geöffnet“, befürchtet Dr. Andreas Koenen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.
22.02.2011 Direkt aus der Software "DBD-KostenAnsätze" erhalten Sie jetzt zur Leistungsbeschreibung und den Einzelkosten auch die genau passenden DIN-Auszüge zur jeweiligen Bauleistung...
17.07.2016 Eine kürzlich ergangene Entscheidung (VII ZR 56/15) des Bundesge­richts­hofes könnte vermuten lassen, dass die Kündigungsrechte des Auftrag­ge­bers eines VOB/B-Werkvertrages bei Insolvenz des Auftragnehmers ge­stärkt worden seien.

Begriffs-Erläuterungen zu VOB

Die verschiedenen Arten von Nachträgen in der VOB stellen praktisch die Anspruchsgrundlage dar, nach der bei einem VOB-Vertrag rechtlich bestimmt wird, was ein Vertragspartner - Bauherr bzw. Auftragg ...
Die sachgerechte Abwicklung von Bauaufträgen erfordert den schriftlichen Abschluss des Bauvertrags öffentlichen Auftraggebernwird in der Regel dem Bauvertrag die zugrunde gelegt, demgegenüber ist s ...
Auftraggeber (AG) bzw. Bauherr hat Anspruch auf eine Sicherheit vom Bauunternehmen als Auftragnehmer für die vertragsgemäße Ausführung von Bauleistungen und eventuelle Mängelansprüche. Bei öffentlich ...
Für eine sachgerechte Abwicklung von Bauaufträgen wird zunächst vorausgesetzt, dass ein Bauvertrag schriftlich fixiert und abgeschlossen wird. Bei öffentlichen Auftraggebernwird in der Regel dem Ba ...

Verwandte Suchbegriffe zu VOB


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK