Verankerungsraster

» Normen und Richtlinien
» Begriffs-Erläuterungen

Verankerungsraster

Das Verankerungsraster eines Arbeitsgerüstes gibt an, wie die Verankerung einer Regelausführung eines Gerüstes durchgeführt werden soll. Dabei ist über das Raster festgelegt, wie viele Verankerungspunkte, an welcher Position (Knoten) realisiert werden müssen. Das richtet sich nach den anliegenden (auftretenden) Vertikal- und Horizontalkräften, die wiederum z. B. mit der Bekleidung des Gerüstes variieren oder sich nach der Höhe des Gerüstes richten.
In der Normung werden die Verankerungsraster "8 m versetzt", "4 m versetzt" und "2 m an jedem Knoten" beschrieben. Können einzelne Knoten nicht verankert werden, müssen Horizontal- und Vertikalverstrebungen eingezogen werden, um die Gerüste daran zu verankern.

Normen und Richtlinien zu Verankerungsraster

a) Verankerung der Gerüsthalter am inneren und äußeren Ständer - DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
b) Verankerung der Gerüsthalter am inneren und äußeren Längsriegel - DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
Bild 2 - Anordnung der Stoßkupplungen bei Ständerstößen (jeweils in den bei... - DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
Bild 4 - Verbreiterung für die Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüs... - DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
Bild 5 - Schutzdach für die Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste ... - DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01] Details - Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüst, längenorientiert; Regelausführung
DIN 4420-3 [2006-01]Die Ständerabstände der Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste sind der Tabelle 1 zu entnehmen. Für das Verankerungsraster der Gerüste giltTabelle 3 Lastklasse1 und 2...
DIN 4420-3 [2006-01]6.4.4.1 Ständerstöße Ständerstöße dürfen nicht mehr als 0,3 m von einem Knoten entfernt sein. Sie sind in den beiden obersten Lagen mit Stoßkupplungen zu versehen (siehe Bild 2)....
[2006-01] Arbeits- und Schutzgerüste - Teil 3: Ausgewählte Gerüstbauarten und ihre Regelausführungen
DIN 4420-3 [2006-01]Die maximalen Ankerkräfte(siehe Bild 7) der Regelausführungen von Stahlrohr-Kupplungsgerüsten als Standgerüste mit längenorientierten Gerüstlagen sind in Abhängigkeit von Veran...
DIN 4420-3 [2006-01]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe Bezeichnung Allgemeine Anforderungen Regelausführung der Stahlrohr-Kupplungsgerüste als Standgerüste Allgemeine Anforderungen Br...

Begriffs-Erläuterungen zu Verankerungsraster

Eine Gerüstverankerung wird vorgenommen, um frei stehende Gerüstkonstruktionen gegen Kippen und Abknicken zu sichern und damit zu stabilisieren. Die Gefahr des Kippens und Abknickens der Konstruktion ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren