Vergütung von Überstunden

» Begriffs-Erläuterungen

Vergütung von Überstunden

Die Vergütung von Überstunden im Baugewerbe bzw. Mehrarbeit als Nachtarbeit, an Sonntagen und Feiertagen ist für die Arbeitnehmer im Baugewerbe in den betreffenden Tarifverträgen geregelt.
Zu vergüten sind die Überstunden bzw. Mehrarbeit für die
Fallen mehrere Zuschläge an, sind alle Zuschläge nebeneinander zu zahlen. In der Kalkulation sind die Zuschläge mit in den Berechnung des Kalkulationslohns einzubeziehen.
Wird als Arbeitszeitflexibilisierung die Form mit einem zwölfmonatigen Ausgleichszeitraum angewendet, dann sind die ersten 150 Überstunden innerhalb von 12 Kalendermonaten frei vom Überstundenzuschlag. Das gilt sowohl für die gewerblichen Angestellten als auch für die Angestellten und Poliere.

Begriffs-Erläuterungen zu Vergütung von Überstunden

Im Arbeitsvertrag übernehmen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Rechte und Pflichten. Der Arbeitnehmer verpflichtet sich zur Leistung abhängiger Arbeit und der Arbeitgeber zur Zahlung der Arbeitsvergütung....
Personalkosten umfassen die Kosten für Lohn und Gehalt der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten . Sie werden auf spez ...
Der Stundenlohnvertrag sieht eine Vergütung nach erbrachten Stunden vor, vorrangig bei Bauleistungen geringen Umfangs (mit Bezug auf § 4, Abs. 2 im Abschnitt 1 ( Basisparagrafen VOB, Teil A (analog j ...
Beschleunigungskosten sind im Zusammenhang mit der Bauzeit-Kosten-Optimierung zu betrachten. Soll eine vorgegebene Bauzeit für einen bestimmten Vorgang oder für dieBaumaßnahme verkürzt werden, dann ...

Verwandte Suchbegriffe zu Vergütung von Überstunden


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK