Vergütung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Vergütung

Vergütung ist das Synonym für ein Entgelt, im speziellen Fall von Baumaßnahmen für die Leistungen auf Grundlage der vereinbarten Preise zu Bauleistungen. Zur Vergütung sind die jeweils für die Bauvertragsgestaltung maßgebenden Regelungen zu beachten, so
Im Werkvertragsrecht gilt nach § 632 Abs. 1 BGB "eine Vergütung als stillschweigend vereinbart, wenn die Herstellung des Werkes den Umständen nach nur gegen eine Vergütung zu erwarten ist". Sofern die Höhe nicht bestimmt ist, dann "ist bei dem Bestehen einer Taxe die taxmäßige Vergütung, in Ermangelung einer Taxe die übliche Vergütung als vereinbart anzusehen". Ein Kostenanschlag ist im Zweifel nicht zu vergüten.
Die Vergütung ist nach § 641 Abs. 1 BGB "bei Abnahme des Werkes zu entrichten". Bei Bauverträgen nach BGB und Verbraucherbauverträgen ist die Fälligkeit der Vergütung neben der Abnahme oder ggf. einer Abnahmefiktion (erläutert unter Abnahme bei BGB-Bauverträgen) noch an die Erteilung einer prüffähigen Schlussrechnung durch den Bauunternehmer nach § 650g Abs. 4 BGB gebunden. Die Schlussrechnung muss eine übersichtliche Aufstellung der erbrachten Bauleistungen enthalten und für den Besteller und Verbraucher nachvollziehbar sein. Als besondere Form ist noch die Durchgriffsfälligkeit anzusehen, wenn ein Versprechen des Bestellers als Auftraggeber gegenüber einem Dritten vorliegt.
Ausgangspunkt für die Vergütung nach VOB sind:
Weitere Anforderungen zu öffentlichen Bauaufträgen werden in den betreffenden Vergabehandbüchern getroffen und sind zu berücksichtigen, so:
  • im Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2008, Stand: April 2016) im Abschnitt 450,
  • für den Straßen- und Brückenbau nach HVA B-StB (Ausgabe April 2016) im Teil 3 unter Tz. 3.7 - Rechnungen und Zahlungen -.
Bestimmt wird zugleich für die Preisbildung und Vergütung, dass die Beschreibung eindeutig und erschöpfend die Leistung bestimmen muss und auch so von allen Bietern als Auftragnehmer gleichsam hinsichtlich aller preisbeeinflussenden Umstände zu verstehen ist.
Mit dem Bauvertrag wird vereinbart, welche Leistungen von Anfang an auf welcher Preisgrundlage zu vergüten sind. Das gilt auch für die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) in den DIN 18299 bis 18459 in der VOB, Teil C und den dort speziell jeweils im Abschnitt 5 vorgegebenen Regeln für die Abrechnung der ausgeführten Leistungen als Leistungsmengen.
Ein vereinbarter Preis schließt auch evtl. notwendige Leistungen innerhalb der Frist für Mängelansprüche, beispielsweise Nachbesserungen ein.
Es können aber in der Bauausführung zu einem Bauvertrag auch noch weitere Vergütungsansprüche maßgebend werden, beispielsweise:
  • beim Bauvertrag nach BGB und dem Verbraucherbauvertrag zu vom Bauherrn geforderten und bei nicht vorliegemdem Einvernehmen angeordneten Leistungsänderungen nach §§ 650b und 650c BGB,
  • aus den verschiedenen Nachtragsarten nach der VOB Teil B in § 2, Abs. 3 bis 9,
  • infolge von beauftragten Stundenlohnarbeiten,
  • bei Kündigungen bzw. Teilkündigungen durch den Auftraggeber von vertraglich vereinbarten Leistungen nach § 8 Abs. 1, Nr. 2 VOB/B sowie bei Kündigungen aus wichtigem Grund nach § 648a bei Werkverträgen nach BGB,
  • aus vereinbarten Preisgleitklauseln,
  • bei Zeitvertragsarbeiten,
  • aus nachweislich entstandenen Schäden als Schadenersatzansprüche u. a.
Treten später während der Bauausführung Änderungen ein, so sind sie nicht von vornherein als vereinbarte Leistungen anzusehen. Es bedarf dann beispielsweise für zusätzlich vom Auftraggeber geforderte Leistungen einer Vertragsanpassung als nachträgliche Vereinbarung in Form von Nachträgen.
Bereits zu den Angeboten der Bieter bliebe vom Bauherrn bzw. Auftraggeber zu prüfen und werten, ob die kalkulierten Preise für die Bauleistungen nicht ggf. sittenwidrige Einheitspreise enthalten und/oder beispielsweise bei Stundenlohnarbeiten nicht als ortsübliche Preise anzusehen wären.
Kostenlose Downloads

Baupreis-Informationen zu Vergütung

Rückbau - Gaube -|| Gaube (gezimmert) - Giebelgaube, Gaube (gezimmert) - Walmgaube, Gaube (gezimmert) - Dreiecksgaube, Gaube (gezimmert) - Schleppgaube, Gaube (gezimmert) - Trapezgaube, Fertigteilgaube - Giebelgaube,
|| Gaube (gezimmert) - Giebelgaube, Gaube (gezimmert) - Walmgaube, Gaube (gezimmert) - Dreiecksgaube, Gaube (gezimmert) - Schleppgaube, Gaube (gezimmert) - Trapezgaube, Fertigteilgaube - Giebelgaube,...
Rückbau - Steildachbelag -|| Steildachbelag, Großraute, Klemmrippenprofil, Pfannenblech, Pfannenprofil, Quadratraute, Trapezprofil, Wellblech, Schar, vorgefertigt, Band, Tafel, Deutsche Leistendeckung, Doppelstehfalzdeckung,
|| Steildachbelag, Großraute, Klemmrippenprofil, Pfannenblech, Pfannenprofil, Quadratraute, Trapezprofil, Wellblech, Schar, vorgefertigt, Band, Tafel, Deutsche Leistendeckung, Doppelstehfalzdeckung, ...
Rückbau - Treppenbelag -|| Treppenkonstruktion, Rückbau
|| Treppenkonstruktion, Rückbau
Rückbau - Treppenkonstruktion -|| Treppenkonstruktion, Rückbau, Ortbeton, Holz, Stahl, beschichtet, Stahl, nichtrostend
|| Treppenkonstruktion, Rückbau, Ortbeton, Holz, Stahl, beschichtet, Stahl, nichtrostend
Betonarbeiten || unbewehrter Beton, Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Stütze, rechteckig mit Mittelnut, Stütze, rechteckig mit Ecknut, C 100/115, C 90/105, C 80/95, C 70/85, C 60/75, C...
Betonarbeiten || unbewehrter Beton, Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Stütze, rechteckig, C 100/115, C 90/105, C 80/95, C 70/85, C 60/75, C 55/67, LC 80/88, LC 70/77, LC 60/66, LC 55/6...
Betonarbeiten || unbewehrter Beton, Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Stütze, rund, C 100/115, C 90/105, C 80/95, C 70/85, C 60/75, C 55/67, LC 80/88, LC 70/77, LC 60/66, LC 55/60, ein...
Betonarbeiten || unbewehrter Beton, Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Stütze, T-Querschnitt, C 100/115, C 90/105, C 80/95, C 70/85, C 60/75, C 55/67, LC 80/88, LC 70/77, LC 60/66, LC 5...
Betonarbeiten || unbewehrter Beton, Stahlbeton, Spannbeton, Normalbeton, Leichtbeton, Stütze, Trapezquerschnitt, C 100/115, C 90/105, C 80/95, C 70/85, C 60/75, C 55/67, LC 80/88, LC 70/77, LC 60/66, ...

Normen und Richtlinien zu Vergütung

DIN 1960 [2016-09]Vertragsstrafen für die Überschreitung von Vertragsfristen sind nur zu vereinbaren, wenn die Überschreitung erhebliche Nachteile verursachen kann. Die Strafe ist in angemessenen Gr...
DIN 1960 [2016-09]Sind wesentliche Änderungen der Preisermittlungsgrundlagen zu erwarten, deren Eintritt oder Ausmaß ungewiss ist, so kann eine angemessene Änderung der Vergütung in den Vertragsunte...
DIN 1960 [2016-09]Sind wesentliche Änderungen der Preisermittlungsgrundlagen zu erwarten, deren Eintritt oder Ausmaß ungewiss ist, so kann eine angemessene Änderung der Vergütung in den Vertragsunte...
DIN 1961 [2016-09](1) Durch die vereinbarten Preise werden alle Leistungen abgegolten, die nach der Leistungsbeschreibung, den Besonderen Vertragsbedingungen, den Zusätzlichen Vertragsbedingungen, d...
DIN 1960 [2016-09]Vertragsstrafen für die Überschreitung von Vertragsfristen sind nur zu vereinbaren, wenn die Überschreitung erhebliche Nachteile verursachen kann. Die Strafe ist in angemessenen Gr...

Ausschreibungstexte zu Vergütung

Silka Bauplatte KS-BP 10 - Trennwand D = 10 cm Silka Bauplatte KS-BP10 RDK 1,2 Mauerwerk der nichttragenden Trennwand DIN 4103-1, mit Stoßfugenvermörtelung, für späteren Putzauftrag, Wand dreiseitig gehalten (oberer Rand frei),...
Trennwand D = 10 cm Silka Bauplatte KS-BP10 RDK 1,2 Mauerwerk der nichttragenden Trennwand DIN 4103-1, mit Stoßfugenvermörtelung, für späteren Putzauftrag, Wand dreiseitig gehalten (oberer Rand frei),...
Icopal Anschlussbahn bestreut/unbestreut - Icopal Anschlussbahn bestreut
Elastomerbitumen-Schweißbahn mit FireSmart®-Ausrüstung und Rillen-VARIO
Einlage: Kombinationsträger, 255 g/m² 
oberseitig: Bestreuung
unterseitig: Rillen-VARIO und Fo...
Icopal Anschlussbahn bestreut Elastomerbitumen-Schweißbahn mit FireSmart®-Ausrüstung und Rillen-VARIO Einlage: Kombinationsträger, 255 g/m² oberseitig: Bestreuung unterseitig: Rillen-VARIO und Fo...
STLB-Bau 2018-04 013 Betonarbeiten
Stütze rechteckig Fertigteil einseit.Mittelnut H 30 cm B 20 cm L max 2,6 m C30/37
STLB-Bau 2018-04 013 Betonarbeiten
Stütze rechteckig Fertigteil H 30 cm B 20 cm L max 2,6 m C30/37
STLB-Bau 2018-04 013 Betonarbeiten
Stütze rund Fertigteil Durchm. 20 cm L max 2,6 m C30/37
STLB-Bau 2018-04 013 Betonarbeiten
Stütze T-Quer. Fertigteil H 30 cm B 20 cm L max 2,6 m C30/37
STLB-Bau 2018-04 013 Betonarbeiten
Stütze Trapezquer. Fertigteil H 30 cm B 20 cm L max 2,6 m C30/37

Baunachrichten zu Vergütung

Abschlagszahlungen auch für zusätzliche Leistungen - 30.08.2012 Zusätzliche Leistungen hat ein Auftragnehmer auf Verlangen des Auftraggebers mit auszuführen, wenn sein Unternehmen auf die geforderte Leistung eingerichtet und die zusätzliche Leistung für
30.08.2012 Zusätzliche Leistungen hat ein Auftragnehmer auf Verlangen des Auftraggebers mit auszuführen, wenn sein Unternehmen auf die geforderte Leistung eingerichtet und die zusätzliche Leistung für...
Vergütungsanpassung bei BGB-Bauverträgen ab 2018 - 04.12.2017 Nach Abschluss eines Bauvertrags können Besteller und Verbraucher noch Änderungen für den Bauvertrag nach BGB undVerbraucherbauvertrag (nicht jedoch für einen Bauträgervertrag) zur verein
04.12.2017 Nach Abschluss eines Bauvertrags können Besteller und Verbraucher noch Änderungen für den Bauvertrag nach BGB undVerbraucherbauvertrag (nicht jedoch für einen Bauträgervertrag) zur verein...
Die Gestaltung der Umsatzsteuervereinbarung im Vertrag - Musterverträge ric... - 29.07.2011 Im Vertragsmuster zum BGB-Bauvertrag ist in § 3 Vergütung unter Ziffer 1 die Angabe der vereinbarten Netto-Vergütung vorgesehen...
29.07.2011 Im Vertragsmuster zum BGB-Bauvertrag ist in § 3 Vergütung unter Ziffer 1 die Angabe der vereinbarten Netto-Vergütung vorgesehen...
Tarifvertragsänderung zur Urlaubsvergütung bei Arbeitsausfällen - 06.04.2013 Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben mit Wirkung zum 1. Januar 2013 die Urlaubsvergütung für gewerbliche Arbeitnehmer bei Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch neu geregelt...
06.04.2013 Die Tarifvertragsparteien der Bauwirtschaft haben mit Wirkung zum 1. Januar 2013 die Urlaubsvergütung für gewerbliche Arbeitnehmer bei Arbeitsausfällen ohne Lohnanspruch neu geregelt...
Vergütungsanpassungen – Ändert sich die Leistung, ändern sich die Kosten -Bauen kostet Geld. In der baulich komplexen Vielfalt sind Bauleistungen zu erbringen und als Geldsumme zu vergüten. Eine geleistete Arbeit ist zu bezahlen, die es freilich gilt, vorab vertraglich zu vereinbaren. Dies geschieht in Werkverträgen nach BGB oder VOB/B. Ab dem 1.1.2018 wird im BGB in einem gesonderten Kapitel der Bauvertrag als spezifischer Vertragstyp eines Werkvertrages neu eingeführt und in diesem Zusammenhang werden erstmalig Vergütungsanpassungen infolge Änderungen des Vertrages explizit geregelt. Solche "Nachtragsvorschriften" gab es bisher nur in der VOB/B.
Bauen kostet Geld. In der baulich komplexen Vielfalt sind Bauleistungen zu erbringen und als Geldsumme zu vergüten. Eine geleistete Arbeit ist zu bezahlen, die es freilich gilt, vorab vertraglich zu vereinbaren. Dies geschieht in Werkverträgen nach BGB oder VOB/B. Ab dem 1.1.2018 wird im BGB in einem gesonderten Kapitel der Bauvertrag als spezifischer Vertragstyp eines Werkvertrages neu eingeführt und in diesem Zusammenhang werden erstmalig Vergütungsanpassungen infolge Änderungen des Vertrages explizit geregelt. Solche "Nachtragsvorschriften" gab es bisher nur in der VOB/B.
25.05.2011 Onlinedienst zum schlüssigen Berechnen und Ausfüllen, sowie zum schnellen und sicheren Prüfen der EFB-Preis Formblätter
02.01.2009 Fachseminare zum Thema EFB-Preisanalyse und Ausgleichsberechnung von Nachträgen...

Begriffs-Erläuterungen zu Vergütung

Neben Vergütungen für Nachträge Preisgleitklauseln können auch noch andere bzw. weitere vertragliche Vergütungsansprüche auftreten, wie z. B. Ansprüche aus einvernehmlichen Vertragsanpassungen an Ste ...
Für die Vergütung eines Nachtrags sind folgende Bestimmungen zu berücksichtigen bei einem VOB-Vertrag nach § 2 Abs. 3 bis 9 im der VOB Teil B und bezüglich öffentlicher Bauaufträge im Hochbau der "Le ...
Anspruch auf eine monatliche Ausbildungsvergütung haben sowohl die gewerblich als auch technisch und kaufmännisch Auszubildenden im Baugewerbe . Grundlage bildet der Tarifvertrag über die Berufsausbi ...
Verlangt ein Auftraggeber, dass vom Auftragnehmer zusätzliche Leistungen auszuführen sind, dann hat der bauausführende Unternehmer Anspruch auf besondere Vergütung bei einem VOB-Vertrag nach § 2 Abs. ...
Stundenlohnarbeiten bereits vor Beginn der Ausführung vereinbart worden, hat der Auftragnehmer einen Anspruch auf Vergütung . Grundlage wären dann die Stundenlohnsätze als Einheitspreise für die Posi ...

Verwandte Suchbegriffe zu Vergütung


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK