Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Die Vergabe- und Vertragsverordnung für Bauleistungen ist die vollständige Bezeichnung für die in der Wirtschaft allgemein gebräuchliche Kurzform „ VOB “. Vorher lautete - seit 1926 - die Bezeichnung "Verdingungsordnung für Bauleistungen".
Letzte Änderungen bzw. Aktualisierungen erfolgten mit der VOB 2016. Erforderlich waren Umsetzungen von EU-Regelungen in das deutsche Vergaberecht, insbesondere ableitend aus dem neu gefassten Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) und der Vergabeverordnung (VgV), jeweils anzuwenden seit 18. April 2016. Die neuen Regelungen waren insbesondere in den Abschnitten 1 bis 3 im Teil A zu berücksichtigen. Gleichfalls erfolgten Änderungen im Teil B.
Die Änderungen zu den Teilen A und B der VOB 2016 wurden durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) bekannt gemacht und im Bundesanzeiger vom 19. Januar und 1. Juli 2016 veröffentlicht. Letzte Änderungen, den Abschnitt 1 in der VOB/A zu Ausschreibungen im Unterschwellenbereich betreffend, sind mit Bezug auf den Einführungs-Erlass zur VOB 2016 vom 9. September 2016 des BMUB ab 1. Oktober 2016 anzuwenden.
Neufassungen erhielten die DIN-Vorschriften zu den einzelnen Baugewerken als ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingungen) im Teil C der VOB jeweils zum Stand: September 2016. Insgesamt wurden 15 ATV fachtechnisch sowie 49 ATV redaktionell überarbeitet. Die ATV "DIN 18329 - Verkehrssicherungsarbeiten" wurde neu erarbeitet und in den Teil C übernommen. Der Inhalt der bisherigen ATV DIN 18367 - Holzpflasterarbeiten wurde in die neu bezeichnete "DIN 18356 - Parkett- und Holzpflasterarbeiten" eingearbeitet. In den jeweiligen ATV/DIN erfolgten Aktualisierungen zu Verweisen auf die VOB/A. Die ATV/DIN - Ausgaben September 2016 sind ebenfalls ab 1. Oktober 2016 anzuwenden.
Alle Neufassungen der Teil A, B und C liegen auch als gedruckte Gesamtausgabe der VOB 2016 vor. Im Normen-Paket des Baunormenlexikons (www.baunormenlexikon.de) wird jeweils detailliert dargestellt, welche Änderungen jeweils zu vorherigen Ausgaben vorliegen. Für das Aufmaß werden zeichnerisch Beispiele zu den Aufmaßregeln in den DIN der einzelnen Gewerke in der VOB/C im Normen-Paket: VOB/C Bildkommentar des Baunormenlexikons dargestellt.
Sofern auch Änderungen bzw. Aktualisierungen in vorherigen Ausgaben der VOB von Interesse sind, können diese unter VOB 2012 und VOB 2015 eingesehen werden.

Baupreis-Informationen zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Vorgehängte hinterlüftete Fassaden || Stahl, verzinkt, Aluminium, Stahl, nichtrostend, vorbeugender Holzschutz DIN 68800-1, DIN 68800-2, DIN 68800-3, Grenzwerte für Ebenheitsabweichungen mit erhöhten ...
Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen || Funktionsmessung für Heizungsanlagen DIN 18380, Funktionsmessung für RLT-Anlage DIN 18379, Funktionsmessung gemäß Einzelbeschreibung
Tischlerarbeiten || T 30, T 90, T 60, T 120, Rauchschutz DIN 18095-1, Schiebetor, Schwingtor, Drehflügeltor, Schiebetor mit Schlupftür, Torblatt, RC 2, RC 3, RC 4, RC 5, RC 6, RC 1 N, RC 2 N

Normen und Richtlinien zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Bild 1 — Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Flachdächer, Satteldächer und Trogdächer - Klempnerarbeiten
Bild 2 — Flächeneinteilung für Pultdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Pultdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Pultdächer - Klempnerarbeiten
Bild 3 — Flächeneinteilung für Walmdächer - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Walmdächer - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Walmdächer - Klempnerarbeiten
- DIN 18379 [2012-09] Luftleitungen und deren Formteile, größte Umfänge, größte Längen und Flächen - Raumlufttechnik
DIN 18379 [2012-09] Luftleitungen und deren Formteile, größte Umfänge, größte Längen und Flächen - Raumlufttechnik
Bild 4 — Einteilung der Flächen bei vertikalen Wänden - DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Wände - Klempnerarbeiten
DIN 18339 [2012-09] Flächeneinteilung für Wände - Klempnerarbeiten
DIN 1960 [2016-09]Diese Norm legt die allgemeinen Bestimmungen für die Vergabe von Bauleistungen fest. Diese Bestimmungen enthalten u. a. Regeln für die Beschreibung der Leistung, für die Verjährung...
DIN 1960 [2016-09]Bauleistungen sind Arbeiten jeder Art, durch die eine bauliche Anlage hergestellt, instand gehalten, geändert oder beseitigt wird.
DIN 1960 [2016-09](1) Der Abschluss einer Rahmenvereinbarung erfolgt im Rahmen einer nach dieser Vergabeordnung anwendbaren Verfahrensart. Das in Aussicht genommene Auftragsvolumen ist so genau wie ...
DIN 1960 [2016-09](1) 1. Bei Öffentlicher Ausschreibung kann eine Erstattung der Kosten für die Vervielfältigung der Leistungsbeschreibung und der anderen Unterlagen sowie für die Kosten der postali...
DIN 1960 [2016-09](1) In den Vergabeunterlagen ist vorzuschreiben, dass die Allgemeinen Vertragsbedingungen für die Ausführung von Bauleistungen ( ) und die Allgemeinen Technischen Vertragsbedingung...

Ausschreibungstexte zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

STLB-Bau 2018-04 054 Niederspannungsanlagen - Verteilersysteme und Einbaugeräte
Doku Niederspannungsschaltgerät
STLB-Bau 2018-04 038 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
UK Alu hinterlüft. Außenwandbekl. Außenwand Abst. 130-160mm
STLB-Bau 2018-04 040 Wärmeversorgungsanlagen - Betriebseinrichtungen
Funktionsmessung
STLB-Bau 2018-04 069 Aufzüge
Zubehör
STLB-Bau 2018-04 075 Raumlufttechnische Anlagen
Standardbesch Kühldecke Prinzipzeichn Kennlinien

Baunachrichten zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) Teil B - Musterver... - 04.07.2011 Die vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss herausgegebene VOB/B ist ein für eine Vielzahl von Anwendungsfällen zur Verfügung stehendes Vertragsmuster...
04.07.2011 Die vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss herausgegebene VOB/B ist ein für eine Vielzahl von Anwendungsfällen zur Verfügung stehendes Vertragsmuster...
Das neue VHB 2008 - Vergabe und Vertrag am Bau -Das öffentlich rechtliche Bauen hat seine geistigen Anbindungen zu VOB und VHB. Das "V" hat sich dabei historisch gewandelt. Vom einfachen "V" wie Verdingung zum doppelten "V" wie Vergabe und Vertrag. 1921 begann es mit einem Beschluss des deutschen Reichstages zur Einberufung für einen "Reichsverdingungsausschuß". Gesetzliche Regelungen für das Verdingungswesen wurden abgelehnt, aber einheitliche Richtlinien hierzu waren erwünscht. Und diese wurden im Jahre 1926 mit der "Verdingungsordnung für Bauleistungen" (VOB) geschaffen. Nach dem zweiten Weltkrieg ist die VOB durch den DVA "Deutschen Verdingungsausschuß für Bauleistungen" weiter entwickelt worden. Zur praktikablen Nutzung der VOB als Arbeitsmittel entstand 1974 das erste Vergabehandbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Und mit der europäischen Integration und den rechtlichen Anpassungen haben sich auch die Namen von DVA, VOB und VHB in einer logischen Zeitreihe geändert.
Das öffentlich rechtliche Bauen hat seine geistigen Anbindungen zu VOB und VHB. Das "V" hat sich dabei historisch gewandelt. Vom einfachen "V" wie Verdingung zum doppelten "V" wie Vergabe und Vertrag. 1921 begann es mit einem Beschluss des deutschen Reichstages zur Einberufung für einen "Reichsverdingungsausschuß". Gesetzliche Regelungen für das Verdingungswesen wurden abgelehnt, aber einheitliche Richtlinien hierzu waren erwünscht. Und diese wurden im Jahre 1926 mit der "Verdingungsordnung für Bauleistungen" (VOB) geschaffen. Nach dem zweiten Weltkrieg ist die VOB durch den DVA "Deutschen Verdingungsausschuß für Bauleistungen" weiter entwickelt worden. Zur praktikablen Nutzung der VOB als Arbeitsmittel entstand 1974 das erste Vergabehandbuch für die Durchführung von Bauaufgaben des Bundes. Und mit der europäischen Integration und den rechtlichen Anpassungen haben sich auch die Namen von DVA, VOB und VHB in einer logischen Zeitreihe geändert.
Das neue VHB 2017 und die Splittung von W&G im EFB-Preis 221/222 -Ab 1.1.2018 ist das neue Vergabehandbuch für die Baumaßnahmen des Bundes (VHB 2017) per Erlass im Geltungsbereich der Finanzbauverwaltungen verbindlich anzuwenden. Damit wird das „VHB 2008-Stand April 2016 abgelöst“. Dieser “De-facto-Standard für die Vergabe von Bauleistungen“ der öffentlichen Hand beinhaltet zudem eine praxisbekannte Formulartechnik, deren Inhalte stets durch die aktuelle Rechtslage angepasst wird.
Ab 1.1.2018 ist das neue Vergabehandbuch für die Baumaßnahmen des Bundes (VHB 2017) per Erlass im Geltungsbereich der Finanzbauverwaltungen verbindlich anzuwenden. Damit wird das „VHB 2008-Stand April 2016 abgelöst“. Dieser “De-facto-Standard für die Vergabe von Bauleistungen“ der öffentlichen Hand beinhaltet zudem eine praxisbekannte Formulartechnik, deren Inhalte stets durch die aktuelle Rechtslage angepasst wird.
VOB 2012 im Verbund mit STLB-Bau und dem Baunormenlexikon -Mitte Oktober erscheint die neue VOB 2012. 86 Jahre VOB in der Erneuerung von der Verdingungsordnung zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen. Und in den letzten 10 Jahren häutete sie sich viermal als VOB 2002-2006-2009-2012. Ein Wandel durch Annäherung an europäisches Recht und deren Normen. Diesmal musste der Bundesrat am 6. Juli 2012 der „Sechsten Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV)“ zustimmen.
Mitte Oktober erscheint die neue VOB 2012. 86 Jahre VOB in der Erneuerung von der Verdingungsordnung zur Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen. Und in den letzten 10 Jahren häutete sie sich viermal als VOB 2002-2006-2009-2012. Ein Wandel durch Annäherung an europäisches Recht und deren Normen. Diesmal musste der Bundesrat am 6. Juli 2012 der „Sechsten Verordnung zur Änderung der Verordnung über die Vergabe öffentlicher Aufträge (Vergabeverordnung – VgV)“ zustimmen.
Die VOB 2009 erreicht nach vielen Etappen bis Mai 2010 die Zielgerade -Angekündigt war sie bereits für den 1.4. und 1.7.2009. Am 18. Mai 2009 hat der Vorstand des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen (DVA) die Neufassung der VOB 2009 beschlossen.
Angekündigt war sie bereits für den 1.4. und 1.7.2009. Am 18. Mai 2009 hat der Vorstand des Deutschen Vergabe- und Vertragsausschusses für Bauleistungen (DVA) die Neufassung der VOB 2009 beschlossen....
30.05.2016 Die seit dem 18. April 2016 maßgebliche Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) 2016 birgt hohes Konfliktpotential, denn das neue Vergaberecht hat jetzt auch weitreichende Auswirkungen für Architekten und Subunternehmer mit Aufträgen unterhalb der Schwellenwerte: Eine Kündigung ist beispielsweise nun allein aufgrund von Vergabefehlern möglich und betrifft dann die gesamte Nachunternehmerkette. Ein Verschulden des Auftragnehmers ist dabei nicht einmal erforderlich. „Dem Missbrauch dieser Vorschrift sind Tür und Tor geöffnet“, befürchtet Dr. Andreas Koenen, Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.

Begriffs-Erläuterungen zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen

Für die Vergabe von öffentlichen Bauaufträgen sind neben den Regelungen im Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) Vergabeverordnung (VgV) , der Konzessionsvergabeverordnung (KonzVgV), der Verga ...
VOL ist die Kurzbezeichnung für die Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen. Sie umfasste bis 2017 zwei Teile, und zwar die: VOL Teil A als Allgemeine Bestimmungen für die Vergabe von Leistungen...
Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) wird vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen ( ) erarbeitet, ein von den Interessengruppen paritätisch besetztes Gremiu ...
Die Präqualifikation (PQ-VOB) gilt als eine allgemein anerkannte Form zur Eignungsprüfung von Bauunternehmen, die alsfür jedes einzelne Vergabeverfahren notwendige Unterlagen für ihre Eignung sowie ...

Verwandte Suchbegriffe zu Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen


 
Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren