Verpressmörtel

» Normen und Richtlinien

Normen und Richtlinien zu Verpressmörtel

Bild 6a) — Verfüllen eines Bohrlochs mit Verpressmörtel - DIN EN 14199 [2012-01] Beispiele für Verpressungen - Mikropfähle
DIN EN 14199 [2012-01] Beispiele für Verpressungen - Mikropfähle
a) Pfahl aus unbewehrtem Beton - DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
b) Pfahl aus Stahlbeton - DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
c) Pfahl mit besonderer Bewehrung (Stahlprofil oder -rohr) - DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
d) Pfahl mit Betonfertigteil als Haupt- oder Zusatzbauteil - DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
DIN EN 1536 [2010-12] Anwendungsbereich DIN EN 1536
DIN EN 14199 [2015-07]Die Zusammensetzung des Verpressmörtels muss entsprechend der vorgesehenen Anwendung und den Baugrundverhältnissen gewählt werden. Sand und Zusatzstoffe können als Füllstoff od...
DIN SPEC 18140 [2012-02]A 6.4.4 Der Abschnitt wird ergänzt: „Der Wasserzementwert darf den Wert 0,7 nicht überschreiten.“
DIN EN 14199 [2015-07]8.8.1 Allgemeines 8.8.1.1 Das Verpressverfahren wird durch die Baugrundverhältnisse, den erforderlichen Mantel- und Fußwiderstand, die Art des Verpressguts und die benutzte Aus...
DIN EN 1536 [2015-10]Sofern keine entsprechenden Europäischen Normen vorliegen, sind Zement-Bentonit-Mörtel oder andere Verpressmörtel in Übereinstimmung mit den entsprechenden nationalen Normen und...
DIN SPEC 18539 [2012-02]A 6.4.2 Die Anmerkung wird ersetzt: „ANMERKUNG: Verpressgut, dem Zusatzstoffe oder Sand (mit einer Korngrösse ≤ 2mm) in einer Menge, die die Zementmasse nicht übersteigt, bei...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren