Verschwächungsgrad

» Normen und Richtlinien

Normen und Richtlinien zu Verschwächungsgrad

Bild 1: Keilzinkenverbindung - DIN 68140-1 [1998-02] Begriff - Nadelholz-Keilzinkenverbindung für tragende Bauteile
DIN 68140-1 [1998-02] Begriff - Nadelholz-Keilzinkenverbindung für tragende Bauteile
Bild 2 — Beispiele für Verbundbauteile aus Brettschichtholz - DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
Bild 3 — Typisches Profil einer Keilzinkenverbindung - DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
Bild 4 — Brettschichtholz - DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
DIN EN 14080 [2013-09] Begriffe DIN EN 14080
DIN 68140-1 [1998-02]Die Zinkenlänge, die Zinkenteilung und der Verschwächungsgrad müssen in folgendem Verhältnis zueinander stehen bei: und bei > 10 mm: Dabei muss der Verschwächungsgrad 0,18 und...
DIN 68140-1 [1998-02]Für die Anwendung dieser Norm gilt folgende Definition: Keilzinkenverbindung: Eine Längsverbindung zweier Vollhölzer, z. B. Bretter, Bohlen, Kanthölzer, deren Enden mit keilförm...
[1998-02] Keilzinkenverbindungen von Holz - Teil 1: Keilzinkenverbindungen von Nadelholz für tragende Bauteile
DIN EN 14080 [2013-09]Für die Anwendung dieses Dokuments gelten die folgenden Begriffe. 3.1 Ist-Maß gemessenes Maß eines geklebten Schichtholzproduktes bei einem zugehörigen gemessenen/abgeschätzten...

Verwandte Suchbegriffe zu Verschwächungsgrad


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren