Wärmedämmputz

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Wärmedämmputz

Wärmedämmputz ist im Wärmedämmputzsystem der wärmedämmende Unterputz. Er enthält Leichtzuschläge, wie EPS-Kügelchen (expandiertes Polystyrol) und/oder Perlite, Blähperlite, Schaumglasgranulat oder Blähglimmer (Vermiculite), die für die guten Wärmedämmeigenschaften des Putzes verantwortlich sind.
Wärmedämmputze werden in einer Dicke von bis zu 10 cm ausgeführt und erreichen z. B. mit EPS als Füllstoff eine Wärmeleitfähigkeiten von λ ≈ 0,07 W/(m•K) und Perlite-Dämmputze erzielen eine Wärmeleitfähigkeit von λ ≈ 0,13 W/(m•K). Aufgrund der besseren Wärmedämmeigenschaften sind Wärmedämmputze mit EPS als Leichtzuschlag am Markt am häufigsten zu finden. Im Hinblick auf die Entflammbarkeit sind Wärmedämmputze mit rein mineralischen Leichtzuschlägen im Vorteil, da sie nicht entflammbar und damit der Baustoffklasse A1 zugeordnet sind. Wärmedämmputze mit EPS-Zuschlägen werden mit einem Flammschutzmittel versehen, damit sie schwer entflammbar werden und der Baustoffklasse B1 zugeordnet werden können.
Neben ihrer Wärmedämmeigenschaft sind Wärmedämmputze diffusionsoffen und verhindern damit Feuchtestaus in der Außenwand. Zudem können sie aufgrund ihrer guten Elastizität Temperaturunterschiede auf der Wand ausgleichen und somit Rissbildungen im Putzsystem verhindern.
Vor der Witterung wird der wärmedämmende Unterputz im Wärmedämmputzsystem durch den Wasser abweisenden, aus mineralischen Bindemitteln und Zuschlägen bestehenden Oberputz geschützt.

Baupreis-Informationen zu Wärmedämmputz

Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || gerieben, Spritzputz, Scheibenputz, Modellierputz, Rillenputz, Scheibenputz in Kratzputzstruktur, Edelkratzputz, Wärmedämmputz, Putzmörtel P II, 2-lagig mi...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || gerieben, Spritzputz, Scheibenputz, Modellierputz, Rillenputz, Scheibenputz in Kratzputzstruktur, Edelkratzputz, Wärmedämmputz, Putzmörtel P II, 2-lagig mi...
|| Öffnungs-/Leibungsbekleidung, Wärmedämmputzsystem

Normen und Richtlinien zu Wärmedämmputz

Bild 1 - Schematische Darstellung offener schwellenförmiger Fugen - DIN 4108-3 [2001-07] Beispiele und Hinweise zur Erfüllung - Schlagregenschutz von Wänden
DIN 4108-3 [2001-07] Beispiele und Hinweise zur Erfüllung - Schlagregenschutz von Wänden
DIN 18350 [2016-09]Änderungen 2015-08: Wärmedämmputzsysteme sind mit Wärmedämmputz und Oberputz herzustellen. Wärmedämmputz ist bis 4 cm Dicke einlagig, bei größeren Dicken mehrlagig herzustellen. O...
DIN 18550-2 [2015-06]Es gilt DIN EN 13914-2 . Darüber hinaus sollte beachtet werden: Die Anforderungen an den Wärmeschutz nach EnEV und DIN 4108-2 sind zu berücksichtigen. Der Bemessungswert beträgt...
DIN 18550-1 [2014-12]Es gilt DIN EN 13914-1 . Darüber hinaus sollte beachtet werden: Die Anforderungen an den Wärmeschutz nach EnEV und DIN 4108-2 sind zu berücksichtigen. Der Bemessungswert beträgt...
DIN EN 13914-1 [2016-09]Normalmörtel und die meisten anderen Putzmörtel haben nur einen geringen Einfluss auf den Wärmedurchgang durch eine übliche Außenwand. Das beruht darauf, dass die Leitfähigke...
DIN V 18550 [2005-04]7.3.1 Allgemeines Die Erfüllung physikalischer Aufgaben erfordert die Einhaltung bestimmter Putzdicken. 7.3.2 Innen- und Außenputze Die mittlere Dicke von Putzen bzw. Putzsystem...

Ausschreibungstexte zu Wärmedämmputz

STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Wärmedämmputzsystem Wand außen Wärmedämm-Unterputz D 5-6cm 0,10W/(mK) Ausgleichsputz Bewehrung Strukturputz gerieben Körnung 3mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Wärmedämmputzsystem Wand innen Wärmedämm-Unterputz D 5-6cm 0,10W/(mK) Ausgleichsputz Bewehrung Strukturputz gerieben Körnung 3mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Putzglattstrich Brüstung B 30 cm Kalkzementputz D 2-5mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Schlitz/Fehlstelle füllen Wand Kalkzementputz B 0,1-0,2m T bis 0,05m
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Abschlussprofil Außenputz Stahl verz D 10mm

Begriffs-Erläuterungen zu Wärmedämmputz

Ein Wärmedämmputzsystem besteht aus einem wärmedämmenden Unterputz ( Wärmedämmputz ) und dem mineralischen Oberputz, der das System vor Wasser und Witterungseinflüssen schützt. Wärmedämmputzsysteme w ...
Zur Außendämmung zählt neben der Fassadendämmung (Dämmung in Schalung, z. B.Kerndämmung , Dämmung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade, Außenputz als Wärmedämmputz) auch die Perimeterdämmung F ...
Leichtputze sind mineralische, mit Kalk oder Zement gebundene Putze mit begrenzter Rohdichte (bis 1300 kg/m³) und mit mineralischen und/oder organischen Zuschlägen mit porigem Gefüge. Wärmedämmputz s ...
Zur Dämmung einer Fassade können folgende Systeme/Konstruktionen Anwendung finden: Wärmedämmverbundsystem (WDVS) vorgehängte, hinterlüftete Fassade Dämmung in Schalung, bei zweischaligem Mauerwerk (z ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren