Wärmedämmstoff

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Wärmedämmstoff

Wärmedämmstoffe dienen beim Hausbau und der energetischen Sanierung zur Errichtung von Wärmedämmschichten. Diese sollen im Winter das Gebäude vor Wärmeverlust und in der warmen Jahreszeit vor dem Eindringen von sommerlicher Hitze schützen. Neben den Effekten für mehr Behaglichkeit, einem angenehmeren Wohnklima und einem verbesserten Wohnkomfort ergeben sich für den Hausbesitzer Einspareffekte bei den Heizkosten und generell für die Umwelt verringerte CO2 - Emissionen sowie eine Schonung natürlicher Ressourcen. Die gesetzlichen Anforderungen an den baulichen Wärmeschutz werden vor allem von der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt und in der Normung sind die Anforderungen an die Materialien sowie deren An- und Verwendung beschrieben.
Als Wärmedämmstoff kommen Materialien zum Einsatz, die eine sehr geringe Wärmeleitfähigkeit (ʎ < 0,1 [W/(m*K)]) haben. Die Wärmeleitzahl Lambda beschreibt die Wärmemenge in Watt, die in der Zeit von einer Stunde (1 h) durch einen Meter (1 m) des Stoffes hindurchgeht, während sich die Oberflächentemperaturen des Stoffes auf beiden Seiten um ein Grad Kelvin (1 K) unterscheiden. Je geringer die Wärmeleitfähigkeit eines Dämmstoffes also ist, umso besser sind dessen Dämmeigenschaften und umso geringer kann die benötigte Dämmstoffdicke ausfallen, um die Werte für den Wärmedurchgangskoeffizienten u in W/(m²K), die von der EnEV für den Neubau oder die energetische Gebäudesanierung geforderten werden zu erfüllen. Die geringe Wärmeleitfähigkeit der Wärmedämmstoffe basiert auf deren geringer Dichte, die sich wiederum aus deren Struktur ergibt. Wärmedämmstoffe sind von ihrer Struktur her Schäume, Fasern, Granulate oder auch getrocknetes Gel.
diverse Wärmedämmstoffe
Bild: Wärmedämmstoffe und ihre Rohstoffe, © Ingo Bartussek - Fotolia.com
Je nach Material können die Wärmedämmstoffe unterschieden werden in:
Neben der Wärmeleitfähigkeit und der damit einhergehenden Dämmwirkung eines Wärmedämmstoffes sind weitere Kriterien für die Auswahl des für die spezielle Anwendung geeigneten Wärmedämmstoffes zu prüfen bzw. in Betracht zu ziehen. Dabei handelt es sich um Eigenschaften, wie Tritt- bzw. Druckfestigkeit, Resistenzen gegenüber Schimmel-, Ungeziefer- oder Pilzbefall, Diffusionsoffenheit, Brandschutz - und Schallschutz -Eigenschaften, Feuchtebeständigkeit, Witterungsbeständigkeit oder die Fähigkeit Wasser aufzunehmen und wieder abzugeben. Weitere Merkmale, wie z. B. die Dämmwirkung des Stoffes gegen Schall oder ob die Wärmedämmstoff-Produktion viel oder wenig Energie verbraucht, sowie ob die Dämmstoffe aufgrund ihres Vorkommens oder ihrer Ausgangsstoffe als ökologisch zu bewerten sind, spielen ebenfalls eine Rolle.
Neben den verschiedenen Materialien werden Wärmedämmstoffe auch in unterschiedlichsten Formen verwendet, die sich zum einen aus deren Eigenschaften aber auch den Anforderungen der Einsatzgebiete ergeben. So werden Dämmstoffplatten, Dämmstoffmatten, Dämmstoffschüttungen, Dämmstoffe zum Einblasen und Stopfen unterschieden.

Baupreis-Informationen zu Wärmedämmstoff

Estricharbeiten || Wärmedämmschicht, Wärmedämmschicht zwischen Lagerhölzern, Schaumglas, Holzwolle-Leichtbauplatte, Mineralwollegranulat, Phenolharz-Hartschaum, Perlit, Blähperlit-Dämmplatte, Mineralw...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Schaumglas, Blähperlit-Dämmplatte, Mineralwolle, Kalziumsilikat, Mehrschichtleichtbauplatte, Polystyrol-Hartschaum, Mineralschaum (Kalziumsilikathydrat), H...
Mauerarbeiten || Schaumglas, Mineralwollegranulat, Phenolharz-Hartschaum, Mineralien, expandiert und hydrophobiert, Mineralwolle, Polystyrol-Hartschaum, Holzfasern, Zellulosefasern, Polyurethan-/Polyi...
Dachabdichtungsarbeiten || Wärmedämmschicht, Gefälledämmschicht, zusätzliche Gefälledämmschicht in Kehlen, Schaumglas, Mineralwollegranulat, Phenolharz-Hartschaum, Blähperlit, Blähperlit, gebunden mit...
Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme || Schaumglas, Holzwolle-Leichtbauplatte, Phenolharz-Hartschaum, Blähperlit-Dämmplatte, Mineralwolle, Kalziumsilikat, Mehrschichtleichtbauplatte, Polystyrol-H...

Normen und Richtlinien zu Wärmedämmstoff

Bild 1 — Piktogramme für Anwendungstypen - DIN 4108-10 [2008-06] Piktogramme für Anwendungstypen - Dämmstoffe für Gebäude
DIN 4108-10 [2008-06] Piktogramme für Anwendungstypen - Dämmstoffe für Gebäude
Bild 1 - Beispiel für ein Prüfgerät und den Probenkörper zur Bestimmung der... - DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
Bild 2 - Beispiel für ein Prüfgerät zum Bestimmen der Schlagfestigkeit nach... - DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
Bild 1 - Prüfgerät zur Bestimmung des Eindringwiderstandes von WDVS - DIN EN 13498 [2003-02] Prüfeinrichtung - Eindringwiderstands-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13498 [2003-02] Prüfeinrichtung - Eindringwiderstands-Bestimmung; WDVS
Bild 3 - Beispiele für unmittelbar auf der tragenden Dachschale aufgesetzte... - DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
DIN 18234-4 [2003-09] Mittlere Durchdringungen in nicht belüfteten Dächern ohne Prüfung - Brandschutz großflächiger Dächer
[2015-12] Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 10: Anwendungsbezogene Anforderungen an Wärmedämmstoffe - Werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe
DIN 4108-10 [2015-12]Diese Norm legt anwendungsbezogene Anforderungen an werkmäßig hergestellte Wärmedämmstoffe für Gebäude nach DIN EN 13162 DIN EN 13163 DIN EN 13164 DIN EN 13165 DIN EN 13166 DIN ...
DIN 18345 [2016-09]Änderungen 2015-08: Ergänzend zurATV DIN 18299 Abschnitt 2 , gilt: Für die gebräuchlichsten Stoffe und Bauteile sind die DIN-Normen und Anforderungen nachstehend aufgeführt. 2.1...
DIN 18532-1 [2017-07]7.6.1 Wärmedämmstoffe Für Wärmedämmschichten sind Wärmedämmstoffe nach Tabelle 4 zu verwenden. Produkt Schaumglas (CG) Polystyrol Extruderschaum (XPS) Polyurethan- Hartschaum (P...
DIN 18354 [2016-09]DIN EN 13162 Wärmedämmstoffe für Gebäude — Werkmäßig hergestellte Produkte aus Mineralwolle (MW) — Spezifikation DIN EN 13165 Wärmedämmstoffe für Gebäude — Werkmäßig hergestellte ...

Ausschreibungstexte zu Wärmedämmstoff

Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dh/31 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dh/31
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dh/31 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dm/32 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/32
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/32 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dm/35 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/35
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/35 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS dm/40 - Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/40
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-EPS dm/40 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
Icopal Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-PIR dh/23 - Icopal GRÜNPLAST®-PIR dh/23
Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen.
Sicher...
Icopal GRÜNPLAST®-PIR dh/23 Die Sicherheitsdämmbahn GRÜNPLAST®-EPS und GRÜNPLAST®-PIR sind innovative EPS-Klappdämmbahnen mit werkseitig aufgebrachter 1. Abdichtungslage aus Elastomerbitumen. Sicher...
STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Wärmedämmschicht Fußboden PS-Hartschaum EPS D 15mm 0,040W/(mK) DEO
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Wärmedämmschicht Außenwand innenseitig Wand Mineralwolle 0,041W/(mK) D 40mm WI
STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Kerndämmung PS-Hartschaum einlagig 0,035W/(mK) D 120mm WZ
STLB-Bau 2017-04 021 Dachabdichtungsarbeiten
Wärmedämmschicht Flachdach PS-Hartschaum EPS DAA dh 0,035W/(mK) D 180mm
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Flankendämmung Innenwand Mineralwolle 0,041W/(mK) B 30cm D 40mm

Baunachrichten zu Wärmedämmstoff

DIN-Normen: Neuausgaben März 2013 - 02.03.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über alle 2013-03 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
02.03.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über alle 2013-03 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
Neuausgabe: DIN-Normen für Wärmedämmstoffe - 02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
Neue DIN 4108-4 Wärmeschutz - 04.03.2017 In der neuen DIN 4108-4 sind die neuen Bemessungswerte für Baustoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energieeinsparung in Gebäuden auf Basis der Nennwerte festgelegt worden. Da
04.03.2017 In der neuen DIN 4108-4 sind die neuen Bemessungswerte für Baustoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energieeinsparung in Gebäuden auf Basis der Nennwerte festgelegt worden. Da...
Wichtige Änderungen: DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäude... - 29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
DIN-Normen: Neuausgaben Mai 2013 - 06.05.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die 2013-05 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...
06.05.2013 Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht über die 2013-05 neu herausgegebenen und auf baunormenlexikon.de geänderten Normen...

Begriffs-Erläuterungen zu Wärmedämmstoff

Aerogel ist als leichtester Feststoff der Welt bekannt, erinnert optisch an gefrorenen Rauch, besteht zu 98 % aus Luft und wird aus Silikat (bzw. Kaliwasserglas) hergestellt. Damit ist Aerogel ein re ...
Unter dem Begriff Mineralwolledämmstoff werden Dämmstoffe aus Glaswolle und aus Steinwolle zusammengefasst. Mineralwolle kommt als Wärmedämmstoff in verschiedenen Formen zur Anwendung, so werden Mine ...
Brandriegel, auch Brandbarriere oder Brandschutzriegel genannt, dienen bei der Fassadendämmung der Unterbrechung der homogenen Wärmedämmstoff -Flächen, um im Falle eines Brandes, dessen Ausbreitung a ...
Zu den Holzfaserdämmstoffen zählen Holzfaserdämmplatten , Holzfaserdämmmatten und Einblasdämmungen ausHolzfasern . Holzfaserdämmstoffe werden alsWärmedämmstoff eingesetzt, z. B. als Zwischensparr ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren