Wärmeleitfähigkeit

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Wärmeleitfähigkeit


Normen und Richtlinien zu Wärmeleitfähigkeit

a) Gruppe 1 - DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
b) Gruppe 2 - DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
c) Gruppe 3 - DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
d) Gruppe 4 - DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für die Verwendung von quasihomogenen Materialschichten - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
Bild 11 — Änderung der Lage der inneren oder äußeren Oberfläche - DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für das Anpassen der Maße - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN ISO 10211 [2008-04] Bedingungen für das Anpassen der Maße - Berechnung von Wärmeströmen und Oberflächentemperaturen
DIN EN 13171 [2015-04]4.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmeleitfähigkeit Der Wärmedurchlasswiderstand und die Wärmeleitfähigkeit müssen auf Messwerten beruhen, die nach EN 12667 EN 12939für dic...
DIN EN 13163 [2017-02]4.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmeleitfähigkeit Der Wärmedurchlasswiderstand und die Wärmeleitfähigkeit müssen auf Messwerten beruhen, die nach EN 12667 EN 12939für dic...
DIN EN 13170 [2015-04]4.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmeleitfähigkeit Der Wärmedurchlasswiderstand und die Wärmeleitfähigkeit müssen auf Messwerten beruhen, die nach EN 12667 EN 12939für dic...
DIN EN 13162 [2015-04]4.2.1 Wärmedurchlasswiderstand und Wärmeleitfähigkeit Der Wärmedurchlasswiderstand und die Wärmeleitfähigkeit müssen auf Messwerten beruhen, die nach EN 12667 EN 12939für dic...
DIN EN 14304 [2016-03]4.2.1 Wärmeleitfähigkeit Für ebene Probekörper muss die Wärmeleitfähigkeit auf Messwerten beruhen, die nach EN 12667 oderEN 12939für dicke Produkte ermittelt wurden. Für ...

Ausschreibungstexte zu Wärmeleitfähigkeit

Multipor Deckendämmung / Kellerdeckendämmung DI - Multipor Dämmung von Decken unterseitig mit Multipor Mineraldämmplatten (Dämmstoff aus CaSi-Hydraten) gem. Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501, im Besitz der Umweltdeklaration EPD-XEL...
Multipor Dämmung von Decken unterseitig mit Multipor Mineraldämmplatten (Dämmstoff aus CaSi-Hydraten) gem. Allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501, im Besitz der Umweltdeklaration EPD-XEL...
eckiger Lüftungskanal bis Kantenlänge 500 mm - Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
eckiger Lüftungskanal, Kantenlänge über 2.000 mm - Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
eckiger Lüftungskanal, Kantenlänge von 1.000 bis 1.500 mm - Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
eckiger Lüftungskanal, Kantenlänge von 1.500 bis 2.000 mm - Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
Wärmedämmung von eckigen Lüftungskanälen mit nicht brennbarer aluminiumkaschierten Steinwolle-Lamellenmatte LMH AluR von Knauf Insulation mit Ecose Technology und damit gleichzeitige Verbesserung der ...
STLB-Bau 2017-04 016 Zimmer- und Holzbauarbeiten
Konstruktion m.Dämmschicht Außenwandbekl. Bauschnittholz C24 D 40mm B 60mm Achsabstand bis 15cm Wärmedämmung Holzfasern 0,040W/(mK) D 40mm WH wass...
STLB-Bau 2017-04 038 Vorgehängte hinterlüftete Fassaden
Wärmedämmung Außenwand MW 0,040W/(mK) D 60mm WAB
STLB-Bau 2017-04 012 Mauerarbeiten
Eckausbildung geschnittene Steine Mauerwerk Porenbeton-Planstein D 30cm
STLB-Bau 2017-04 042 Gas- und Wasseranlagen - Leitungen, Armaturen
Warmwasser-Begleitheizung Kupfer AD 12mm
STLB-Bau 2017-04 041 Wärmeversorgungsanlagen - Leitungen, Armaturen, Heizflächen
Übergangsverbindung flexib. Kunststoffmantelrohr PN6 DN16 AD 75mm

Baunachrichten zu Wärmeleitfähigkeit

Neuausgabe: DIN-Normen für Wärmedämmstoffe - 02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
02.03.2013 Die Normenreihe zu werkmäßig hergestellten Wärmedämmstoffen für Gebäude ist 2013-03 neu erschienen...
Umfangreiche Normänderungen im Dezember 2010 - 10.01.2011 Zum Jahresende wurden zahlreiche DIN-Baunormen überarbeitet...
10.01.2011 Zum Jahresende wurden zahlreiche DIN-Baunormen überarbeitet...
Neue DIN 4108-4 Wärmeschutz - 04.03.2017 In der neuen DIN 4108-4 sind die neuen Bemessungswerte für Baustoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energieeinsparung in Gebäuden auf Basis der Nennwerte festgelegt worden. Da
04.03.2017 In der neuen DIN 4108-4 sind die neuen Bemessungswerte für Baustoffe für die Berechnung des Wärmeschutzes und der Energieeinsparung in Gebäuden auf Basis der Nennwerte festgelegt worden. Da...
Wichtige Änderungen: DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäude... - 29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
29.01.2013 Die DIN 4108-2 (Mindestanforderungen an den Wärmeschutz) wurde neu herausgegeben ...
Schöck Produkte leichter mit dem STLB-Bau ausschreiben - 03.02.2017 Die Schöck Bauteile GmbH, ein führender Anbieter für zuverlässige Lösungen in der Wärme- und Schalldämmung sowie für Bewehrungstechnik, ist nun mit dem STLB-Bau vernetzt. Damit könnenprod
03.02.2017 Die Schöck Bauteile GmbH, ein führender Anbieter für zuverlässige Lösungen in der Wärme- und Schalldämmung sowie für Bewehrungstechnik, ist nun mit dem STLB-Bau vernetzt. Damit könnenprod...

Begriffs-Erläuterungen zu Wärmeleitfähigkeit

Die Wärmeleitfähigkeit eines Mauersteins leitet sich aus dessen Dichte ab. Generell gilt: Je dichter (hohe Rohdichte ) und schwerer ein Material ist, umso höher ist seineDruckfestigkeit , umso höhe ...
Polyurethan-Hartschaumstoff ist ein mit Treibmitteln aufgeschäumtes Gemisch aus Polyolen und Polyisocyanaten. Er zeichnet sich durch eine geringe Wärmeleitfähigkeit, die zum einen auf der Schaum-Stru ...
Die Rohdichte von Mauersteinen ist ein grundlegendes Kriterium, worauf sich weitere Eigenschaften wie: Druckfestigkeit , Schalldämmung, Wärmeleitfähigkeit und damit das Wärmedämmungsverhalten aufbaue ...
Der Wärmedurchgangskoeffizient wird im Bauwesen auch U-Wert genannt und ist ein spezifischer Kennwert eines Bauteils. Er ist abhängig von der Wärmeleitfähigkeit ʎ und von der Dicke d des Bauteils (bz ...
Wärmedämmstoffe dienen beim Hausbau und der energetischen Sanierung zur Errichtung von Wärmedämmschichten . Diese sollen im Winter das Gebäude vor Wärmeverlust und in der warmen Jahreszeit vor dem Ei ...

Verwandte Suchbegriffe zu Wärmeleitfähigkeit


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren