WDVS

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

WDVS

Ein WDVS - Wärmedämmverbundsystem ist ein System zur Fassadendämmung von Gebäuden und wird dementsprechend auf der Außenseite der Fassade aufgebracht. Die einzelnen Bestandteile des Systems sind aufeinander abgestimmt und setzen sich aus einem Dämmstoff der aufgeklebt und/oder gedübelt (Tellerdübel) oder mit einem Schienensystem fixiert wird, der Putzträgerschicht und dem abschließenden Oberputz bzw. Flachverblendern oder Klinkerriemchen zusammen.
Dämmstoffe, die bei Wärmedämmverbundsystemen häufig Verwendung finden, sind u. a. Dämmstoffplatten und Formteile aus Mineralwolle, Holzfasern, Mineralschaum (Kalziumsilikathydrat) und Polystyrol-Hartschaum (EPS und XPS ).
Wärmedämmverbundsystem
Bild: Auftragen eines WDVS, © sima - Fotolia.com 
Auf den Dämmstoff wird eine Putzträgerschicht, auch als Armierungsschicht bezeichnet, aufgebracht. Diese kann abgestimmt auf den Oberputz entweder aus einem mineralischen Werktrockenmörtel oder einem dispersionsgebundenen Mörtel bestehen. Es wird zuerst eine Schicht Mörtel aufgetragen, darüber wird das Armierungsgewebe gelegt und die zweite Schicht Armierungsmörtel aufgebracht. Das so eingebettete Armierungsgewebe soll eine Rissbildung des Putzes verhindern. Armierungsgewebe besteht aus reißfestem, nicht wasserquellbarem und alkalibeständigem Glasfasergewebe. 
Die letzte Schicht des Systems kann aus einem Oberputz, aus Flachverblendern oder Klinkerriemchen bestehen und muss ein Eindringen von Feuchtigkeit in das Mauerwerk verhindern. Als Oberputz kommen mineralische Putze, Kunstharzputz, Siliconharzputze oder Silikatputze zur Anwendung, die über die jeweiligen Aufbringungstechniken und Verarbeitungsmethoden verschiedene Strukturen und damit die vom Bauherrn gewünschte Oberfläche erhalten können.

Baupreis-Informationen zu WDVS

Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, WDVS an Außenwand, WDVS an Brüstung, WDVS an freistehender Wand, WDV...
Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten || vom AG übernommen, vom AN übernommen, Beseitigungsanlage, Verwertungsanlage, WDVS an Balkendecke, WDVS an Decke, WDVS an Rippendecke, WDVS an Sch...
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Stahlbeton+WDVS, Stahlfaserbeton+WDVS
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Kalksandstein+WDVS
|| Standardhaus EnEV, KfW-Effizienzhaus 70, KfW-Effizienzhaus 55, KfW-Effizienzhaus 40, Passivhaus, Leichtbetonstein+WDVS

Normen und Richtlinien zu WDVS

Bild 5 — Sockel; WDVS Außendämmung, unterkellert - DIN 18195 Beiblatt 1 [2011-03] Sockel; WDVS Außendämmung, unterkellert
DIN 18195 Beiblatt 1 [2011-03] Sockel; WDVS Außendämmung, unterkellert
Bild 1 - Prüfgerät zur Bestimmung des Eindringwiderstandes von WDVS - DIN EN 13498 [2003-02] Prüfeinrichtung - Eindringwiderstands-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13498 [2003-02] Prüfeinrichtung - Eindringwiderstands-Bestimmung; WDVS
Bild 1 - Beispiel für ein Prüfgerät und den Probenkörper zur Bestimmung der... - DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
Bild 2 - Beispiel für ein Prüfgerät zum Bestimmen der Schlagfestigkeit nach... - DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
DIN EN 13497 [2003-02] Durchführung - Schlagfestigkeits-Bestimmung; WDVS
Bild 2 — Beispiele für die Ausbildung der Diagonalbewehrung/-armierung - DIN 55699 [2005-02] Unterputz mit Bewehrung/Armierung - Wärmedämm-Verbundsysteme; Verarbeitung
DIN 55699 [2005-02] Unterputz mit Bewehrung/Armierung - Wärmedämm-Verbundsysteme; Verarbeitung
DIN EN 13499 [2003-12]4.1 Allgemeines Produkteigenschaften sind nach Abschnitt 5 zu bewerten. Um dieser Norm zu entsprechen, müssen die Produkte die jeweiligen Anforderungen nach 4.2 bis 4.11 erfüll...
DIN EN 13500 [2003-12]4.1 Allgemeines Produkteigenschaften sind nach Abschnitt 5 zu bewerten. Um dieser Norm zu entsprechen, müssen die Produkte die jeweiligen Anforderungen nach 4.2 bis 4.11 erfüll...
DIN EN 13497 [2003-02]Die Schlagfestigkeit von außenseitigen Wärmedämm-Verbundsystemen wird mit Hilfe einer Stahlkugel bestimmt, die auf die Oberfläche des WDVS fällt. Alle auftretenden Schäden (z. ...
DIN EN 13497 [2003-02]7.1 Prüfbedingungen Die Prüfung ist bei (23 ± 5) °C durchzuführen. 7.2 Prüfverfahren Bei einer geforderten Schlagarbeit von 2 J fällt die 500 g schwere Stahlkugel aus einer Höh...
DIN 18195 Beiblatt 1 [2011-03]Maße in MillimeterANMERKUNG Prinzipskizze zuDIN 18195-9 :2010-05, 5.4.2.

Ausschreibungstexte zu WDVS

Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Silikonharzputz - Mineralischer Dünnschicht - Oberputz
Liefern, auftragen und strukturieren einer wetterbeständigen,
wasserdampfdurchlässigen Schlussbeschichtung in Form eines mineralischen Oberputzes nach DIN EN 998...
Mineralischer Dünnschicht - Oberputz Liefern, auftragen und strukturieren einer wetterbeständigen, wasserdampfdurchlässigen Schlussbeschichtung in Form eines mineralischen Oberputzes nach DIN EN 998...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Armierungsschicht Leichtmörtel Armie... - Liefern und Auftragen einer vollflächigen Armierungsschicht. Schichtdicke im Mittel 5 mm. Multipor Leichtmörtel auf Wärmedämmplatten volldeckend auftragen und alkalibeständiges Glasfasergewebe eindrüc...
Liefern und Auftragen einer vollflächigen Armierungsschicht. Schichtdicke im Mittel 5 mm. Multipor Leichtmörtel auf Wärmedämmplatten volldeckend auftragen und alkalibeständiges Glasfasergewebe eindrüc...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Dämmschicht Wand - Wärmedämm-Verbundsystem, mit Multipor Mineraldämmplatten WAP (Dämmstoff aus Calciumsilikathydrat) gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501 bzw. Europäisch Technischer Zulassung ETA-0...
Wärmedämm-Verbundsystem, mit Multipor Mineraldämmplatten WAP (Dämmstoff aus Calciumsilikathydrat) gemäß allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung Z-23.11-1501 bzw. Europäisch Technischer Zulassung ETA-0...
Multipor Wärmedämmverbundsystem (WDVS) Dämmschicht Leibung - Laibungsflächen bei Öffnungen, wie in den vorgenannten Positionen zu diesem
Wärmedämm-Verbundsystem beschrieben, auf tragfähigem, vorbereitetem Untergrund dämmen.
(Abrechnung erfolgt gemäß DIN 18345...
Laibungsflächen bei Öffnungen, wie in den vorgenannten Positionen zu diesem Wärmedämm-Verbundsystem beschrieben, auf tragfähigem, vorbereitetem Untergrund dämmen. (Abrechnung erfolgt gemäß DIN 18345...
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
WDVS Außenwand Oberputz künstlicher Dämmstoff abbrechen 0,3kN/m2 D 14 cm v.Hand laden LKW AN nicht schadstoffbelastet
STLB-Bau 2017-04 084 Abbruch-, Rückbau- und Schadstoffsanierungsarbeiten
WDVS Decke Oberputz künstlicher Dämmstoff abbrechen D 14 cm 0,3kN/m2 v.Hand laden LKW AN Abfall nicht gefährlich nicht sch...
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Diagonalbewehrung WDVS Gittergewebe
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Fensteranschluss WDVS Kunststoff Dichtungsband
STLB-Bau 2017-04 023 Putz- und Stuckarbeiten, Wärmedämmsysteme
Kantenprofil WDVS Abtropfprofil

Baunachrichten zu WDVS

Architekten-Workshops in München und Stuttgart: von Holzfaser-WDVS bis Farb... - 01.05.2016 Inthermo, Anbieter von Wärmedämmverbundsystemen auf Basis von Naturdämmstoffen, lädt Architekten ein, mehr zu erfahren über die Mög­lichkeiten zur anspruchsvollen Gestaltung gedämmter Fassaden sowie über Bauteilanschlüsse für Holzfaser-WDVS.
01.05.2016 Inthermo, Anbieter von Wärmedämmverbundsystemen auf Basis von Naturdämmstoffen, lädt Architekten ein, mehr zu erfahren über die Mög­lichkeiten zur anspruchsvollen Gestaltung gedämmter Fassaden sowie über Bauteilanschlüsse für Holzfaser-WDVS.
Neuer Geräteträger von Kaiser für wärmebrückenfreie Elektroinstallationen - 03.06.2016 Elektroinstallation als Einfallstor für Zugluft und Schimmel vermeiden (28.10.2013)„Elektro-Luftdichtboxen“ von Pro Clima zur Luftdichtung nach DIN 4108-7 für Elektriker (17.7.2013)Isolier-Verankerung für Regenrohrschellen an WDVS-Fassaden (27.5.2013)Fränkische, Knauf und PFT nutzen WDVS-Dämm-Ebene für die Elektroinstallation (7.9.2012)Thermisch isolierte Elektrosysteme bringen WDVS und Elektroinstallation zusammen (29.6.2012)Elektroinstallation über die Außenfassade hinter der Fassadendämmung (14.5.2012)Kraftschlüssige Befestigung von Markisen und Co. an WDVS-Fassaden (7.7.2011)siehe zudem.
03.06.2016 Elektroinstallation als Einfallstor für Zugluft und Schimmel vermeiden (28.10.2013)„Elektro-Luftdichtboxen“ von Pro Clima zur Luftdichtung nach DIN 4108-7 für Elektriker (17.7.2013)Isolier-Verankerung für Regenrohrschellen an WDVS-Fassaden (27.5.2013)Fränkische, Knauf und PFT nutzen WDVS-Dämm-Ebene für die Elektroinstallation (7.9.2012)Thermisch isolierte Elektrosysteme bringen WDVS und Elektroinstallation zusammen (29.6.2012)Elektroinstallation über die Außenfassade hinter der Fassadendämmung (14.5.2012)Kraftschlüssige Befestigung von Markisen und Co. an WDVS-Fassaden (7.7.2011)siehe zudem.
Besonders widerstandsfähige und dunkle WDVS-Fassade à la Alligator - 04.03.2016 Mit ALLFAtherm expert.org bietet Alligator ein organisches, brandsicheres WDV-System auf Mineralwolle-Basis an, das als besonders widerstandsfähig beschrieben wird. Für einen erweiterten Gestaltungsspielraum sorgt die Kombination mit ALLFAcool-Fassadenfarben, die eine extrem dunkle und intensive Farbigkeit erlauben.
04.03.2016 Mit ALLFAtherm expert.org bietet Alligator ein organisches, brandsicheres WDV-System auf Mineralwolle-Basis an, das als besonders widerstandsfähig beschrieben wird. Für einen erweiterten Gestaltungsspielraum sorgt die Kombination mit ALLFAcool-Fassadenfarben, die eine extrem dunkle und intensive Farbigkeit erlauben.
best wood-Holzfaser-WDVS bis zur Hochhausgrenze zugelassen - 03.03.2016 Das schwer entflammbare WDV-System der best wood Schneider GmbH erfüllt laut neuem Klassifizierungsbericht der MPA Stuttgart die Brand­schutzanforderungen für die Gebäudeklassen 4 und 5.
03.03.2016 Das schwer entflammbare WDV-System der best wood Schneider GmbH erfüllt laut neuem Klassifizierungsbericht der MPA Stuttgart die Brand­schutzanforderungen für die Gebäudeklassen 4 und 5.
Sto-Flextool: Gummi-Meter hilft beim Verklinkern von WDVS - 04.03.2016 Sto hat mit Flextool ein Werkzeug entwickelt, mit dem sich ganz unter­schiedlich lange Strecken leicht in gleichmäßige Abschnitte (Steinhöhe DF/NF) einteilen lassen. Die Fugenbreite ergibt sich dabei automatisch.
04.03.2016 Sto hat mit Flextool ein Werkzeug entwickelt, mit dem sich ganz unter­schiedlich lange Strecken leicht in gleichmäßige Abschnitte (Steinhöhe DF/NF) einteilen lassen. Die Fugenbreite ergibt sich dabei automatisch.
03.03.2016 Mobile Web-Technologien gewinnen zunehmend an Bedeutung. Dieser Ent­wicklung trägt der Industrieverband WerkMörtel mit der Überarbeitung des WDVS-Planungsatlasses Rechnung: Neben einem verbesserten User-Inter­face bietet er jetzt auch volle Unterstützung für Tablets.
11.07.2016 Die erste Ausgabe des Energy Saving Guide (ESG) erschien Ende 2012. „Inzwischen hat sich gerade auf internationaler Ebene so viel getan, dass eine Neuausgabe mit aktualisierten Trends und Inhalten erforderlich wur­de“, stellt EAE-Geschäftsführer Ralf Pasker fest.
11.07.2016 Seit Anfang Mai 2016 verfügt Baumit über die wohl erste bauaufsichtliche Zulassung für die Aufdoppelung bestehender WDV-Systeme mit äußerst schlanken Resol-Hartschaum-Dämmplatten deutschlandweit - konkret mit der StarTherm XS 022.
05.07.2016 Seit Anfang 2016 stellt die geltende Energieeinsparverordnung deutlich ge­stiegene Anforderungen an den Wärmeschutz von Gebäuden. Trotz vieler Unkenrufe  können diese weiterhin mit monolithischem Mauerwerk - ohne WDVS - erfüllt werden.

Begriffs-Erläuterungen zu WDVS

Brandbarrieren, auch Brandschutzriegel oder Brandriegel genannt, werden bei derFassadendämmung , speziell bei der Errichtung von Wärmedämmverbundsystemen ( ) oder beim Bau vorgehängter hinterlüftet ...
Zur Dämmung einer Fassade können folgende Systeme/Konstruktionen Anwendung finden: Wärmedämmverbundsystem (WDVS) vorgehängte, hinterlüftete Fassade Dämmung in Schalung, bei zweischaligem Mauerwerk (z ...
Brandriegel, auch Brandbarriere oder Brandschutzriegel genannt, dienen bei der Fassadendämmung der Unterbrechung der homogenen Wärmedämmstoff -Flächen, um im Falle eines Brandes, dessen Ausbreitung a ...
Zur Außendämmung zählt neben der Fassadendämmung (Dämmung in Schalung, z. B.Kerndämmung , Dämmung einer vorgehängten hinterlüfteten Fassade, Außenputz als Wärmedämmputz) auch die Perimeterdämmung F ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren