Wasserdurchlässigkeit

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Wasserdurchlässigkeit

Landschaftsbauarbeiten || mind. EV2 60 N/mm2, mind. EV2 80 N/mm2, Tragschicht ohne Bindemittel, Gebundene elastische Tragschicht, Kunststoffrasenbelag mit gefüllter Polschicht, Kunststoffrasenbelag mi...
Landschaftsbauarbeiten || aufbereiteter Ton, quellfähiges Silikat, Silikatkolloid, Ton, Ziegelrohlinge, Gewässerabdichtung aus Naturbaustoffen, Teich, See, Wasserbecken, Bachlauf
Landschaftsbauarbeiten || Dichtungsschicht für wechselfeuchte Bereiche
Straßen, Wege, Plätze || Kunststofffolie, Glasvlies, Glasfasergittergewebe, Geotextil, Trennschicht
|| Weg, wasserdurchlässiger Platten-/Pflasterbelag, ohne (Rad-/Gehweg), Pflasterziegel, Betongehwegplatte, Natursteinplatte, Rasengitterstein

Normen und Richtlinien zu Wasserdurchlässigkeit

Bild 2 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Baustoffgemische der ... - DIN 18035-5 [2007-08] Ungebundene Tragschicht - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Ungebundene Tragschicht - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 3 - Empfohlener Korngrößenverteilungsbereich für Baustoffgemische der ... - DIN 18035-5 [2007-08] Dynamische Schicht - Sportplatz-Tennenflächen
DIN 18035-5 [2007-08] Dynamische Schicht - Sportplatz-Tennenflächen
Bild 1. Lage der Rohrdräne im homogenen Boden - DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
Bild 2. Lage der Rohrdräne im Zweischichtenboden - DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
Bild 3. Schema zur Dränabstandsformel nach Hooghoudt/Ernst für zweischichti... - DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
DIN 1185-2 [1973-12] Dränabstand bei Rohrdränung im grundwasservernässtem Mineralboden
DIN 18035-5 [2007-08]6.6.1.1 Allgemeines Die Bestimmung der Wasserdurchlässigkeit des Baugrundes erfolgt bei Ton- und Schluffböden nachDIN 18130-1 Für schwachbindige Böden sowie die Trag- und Dyna...
DIN 18035-7 [2014-10]4.2.1 Allgemeines Für den Baugrund gilt Tabelle 1. Nach Fertigstellung des Erdplanums müssen die Anforderungen bis zu einer Tiefe von 300 mm erfüllt sein. Ist die Tragfähigkeit ...
DIN 18915 [2002-08] Allgemeines Im Rahmen der Voruntersuchungen nach 8.1.2 ist hinsichtlich der vegetationstechnischen Bewertung zu klären, ob die Bodeneigenschaften der vorgesehenen Vegetation und ...
DIN 18035-5 [2007-08]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Begriffe Anforderungen Baugrund Erdplanum Filterstabilität Ungebundene Tragschicht Bauweise ohne Tragschicht Dynamische Schicht (Zwische...
DIN 18035-5 [2007-08]Für die ungebundene Tragschicht gilt Tabelle 2. EigenschaftAnforderungenPrüfung nach Widerstand gegen FrostKategorie F nach TL Gestein-StB EN 1367-1 Körnung Körner überwie...

Ausschreibungstexte zu Wasserdurchlässigkeit

STLB-Bau 2017-04 006 Spezialtiefbauarbeiten
Probekern entnehmen Probeelement Druckfestigkeit
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Dichtungsschicht wechselfeuchte Bereiche Boden D 40cm
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Trennschicht Kunststofffolie D 0,1mm
STLB-Bau 2017-04 080 Straßen, Wege, Plätze
Dränbetontragschicht C12/15 Bk1,8 D 15cm
STLB-Bau 2017-04 010 Drän- und Versickerarbeiten
Horizontale Dränschicht Dränmatte

Begriffs-Erläuterungen zu Wasserdurchlässigkeit

Die Sportplatzpflege ist abhängig von den jeweiligen Sportflächenbelägen. Sie dient der Aufrechterhaltung der Funktonalität, in erster Linie der Bespielbarkeit, aber auch der Wasserdurchlässigkeit de ...
Kunststoffbeläge werden auf Sportflächen aufgebracht, die relativ pflegeleicht sein sollen. Neben einer regelmäßigen Reinigung mit Wasser, wobei die Häufigkeit von der Verschmutzung abhängt, muss Kun ...
Sportflächen im Sportplatzbau können aus unterschiedlichen Materialien gebaut sein. Die klassische Sportrasenfläche Tennenfläche mit granularer Oberfläche, eine Kunststofffläche und eine Kunststoffra ...
Drainbeton ist ein Transportbeton und wird auch als Filterbeton bezeichnet. Selbst in dichtester Lagerung berühren sich die vom Zementleim bzw. -mörtel umhüllten Gesteinskörnungen nur punktuell, soda ...
Frostschutzschichten werden beim Bau von Straßen, und Plätzen als unterste Schicht eingebaut und bestehen meist aus Schotter oder einem Schotter-Splitt-Sand-Gemisch . Aber auch beim Bau von Gräben, S ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren