Winter

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Winter

Landschaftsbauarbeiten || Fichtenreisig, Stroh, Juteleinen, Winterschutz durch Abdeckung, Winterschutz durch Anhäufelung, Winterschutz abhäufeln
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Satureja montana (Winter-Bohnenkraut)
Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen || Dendranthema Rubell.-Hy."Clara Curtis" (Frühe Garten-Chrysantheme), Dendranthema Gdfl.-H."White Bouquet" (Winteraster), Dendranthema Gdfl.-H."Tante Heti" (Winteras...
Landschaftsbauarbeiten || auftauende Streustoffe, abstumpfende Streustoffe, abstumpfende Streustoffe, Natursand 0/2, abstumpfende Streustoffe, Splitt 2/5, Fläche räumen und streuen, Fläche streuen, Fl...
Rollladenarbeiten || Wintergarten-/Pergolamarkise, Abdunkelung, Blendschutz, Blendschutz mit Sonnenschutz, Abdunkelung mit Sonnenschutz, Rohrmotor

Normen und Richtlinien zu Winter

Bild A.1 — Definition des Horizontwinkels - DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktoren Fh - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktoren Fh - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
Bild A.2 — Definition Überhangwinkel - DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktor F0 - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktor F0 - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
Bild A.3 — Definition Seitenwinkel - DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktor Ff - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
DIN V 18599-2 [2011-12] Teilbestrahlungsfaktor Ff - Nutzenergiebedarf für Heizen und Kühlen
d) Winter: maximal zulässige Fugenbreite, - DIN 18542 [2009-07] Verarbeitungshinweise - Imprägnierte Fugendichtungsbänder
DIN 18542 [2009-07] Verarbeitungshinweise - Imprägnierte Fugendichtungsbänder
Bild 3 - Schematische Darstellung der für Glasvorbauten zu berücksichtigend... - DIN V 4108-6 [2003-06] Solare Wärmegewinne über unbeheizte Glasvorbauten - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung
DIN V 4108-6 [2003-06] Solare Wärmegewinne über unbeheizte Glasvorbauten - Jahresheizwärme- und Jahresheizenergiebedarfs-Berechnung
DIN V 18599-2 [2016-10]Horizontwinkel Neigung Periode Ost/West Teilbestrahlungsfaktoren für verschiedene Horizontwinkel bei einer senkrechten Fläche senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht...
DIN V 18599-2 [2016-10]Überhangwinkel Neigung Periode Ost/West Teilbestrahlungsfaktoren für verschiedene Überhangwinkel bei einer senkrechten Fläche senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht...
DIN V 18599-2 [2016-10]Seitenwinkel Neigung Periode Ost/West Teilbestrahlungsfaktoren für verschiedene Seitenwinkel bei einer senkrechten Fläche senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht senkrecht sen...
DIN 4108-2 [2013-02]4.2.1 Wärmeschutztechnische Maßnahmen bei der Planung von Gebäuden Der Energiebedarf für die Beheizung eines Gebäudes kann durch die Wahl der Lage des Gebäudes (z. B. Verminderun...
DIN V 18599-2 [2016-10]Der effektive Gesamtenergiedurchlassgrad für Gläser mit beweglicher Sonnenschutzvorrichtung ist nach Gleichung (112) zu ermitteln. Der Parameter , der die Aktivierung des Sonn...

Ausschreibungstexte zu Winter

STLB-Bau 2017-04 098 Witterungsschutzmaßnahmen
Standardbesch Winterbauschutzmaßn beheizbar
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Winterschutz durch Abdeck. Gehölz Fichtenreisig D 10cm h- bis 25cm Abdeck. nach Wachstumsruhe aufnehmen
STLB-Bau 2017-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Saturea montana P 0,5 liefern einpflanzen
STLB-Bau 2017-04 004 Landschaftsbauarbeiten - Pflanzen
Dendranthema arcticum P 0,5 liefern einpflanzen
STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Fläche räumen streuen Straße innerorts Schnee lagern Streustoff beigestellt 20g/m2 B 3-3,5m

Baunachrichten zu Winter

Niedrigste Winterarbeitslosigkeit seit 10 Jahren - 20.03.2016 Die insgesamt zum Jahresende 2015 im Trend verbesserte Auftrags­si­tu­a­tion wird insbesondere von der hohen und nachhaltigen Nachfrage im Woh­nungsbau getragen. Da kommt zupass, dass die Witterung das dritte Jahr in Folge ein Arbeiten auf den Baustellen zum Jahresbeginn weitestgehend zulässt.
20.03.2016 Die insgesamt zum Jahresende 2015 im Trend verbesserte Auftrags­si­tu­a­tion wird insbesondere von der hohen und nachhaltigen Nachfrage im Woh­nungsbau getragen. Da kommt zupass, dass die Witterung das dritte Jahr in Folge ein Arbeiten auf den Baustellen zum Jahresbeginn weitestgehend zulässt.
Auf ein gesundes, friedliches und kalkulationsfreudiges Neues Jahr 2011 -Auf jedes Ende folgt wieder ein Anfang. Und das alte Jahr endete, wie es begann. Mit viel Schnee. Die scheinbare Rückkehr zum Alten. Immer wieder beeinträchtigt der Winter den Bau. Winterliche Witterung ist kein schlechtes Wetter. Jedoch unangenehm zum Bauen. Die Qualität leidet und die Kosten steigen. Winterbau-Schutzmaßnahmen können mit STLB-Bau im LB 098 extra ausgeschrieben werden. Auch eine vertragliche Sicherheit für die Vergütung. Aber dennoch: Viele witterungsabhängige Baufirmen schließen vor Weihnachten ihre Baustellen. Stellen zum Jahresabschluss noch ihre Rechnungen und schicken Ihre Leute in den Winterschlaf. Doch in 2010 kam der Bau schon in der 1. Adventswoche zum Erliegen.
Auf jedes Ende folgt wieder ein Anfang. Und das alte Jahr endete, wie es begann. Mit viel Schnee. Die scheinbare Rückkehr zum Alten. Immer wieder beeinträchtigt der Winter den Bau. Winterliche Witterung ist kein schlechtes Wetter. Jedoch unangenehm zum Bauen. Die Qualität leidet und die Kosten steigen. Winterbau-Schutzmaßnahmen können mit STLB-Bau im LB 098 extra ausgeschrieben werden. Auch eine vertragliche Sicherheit für die Vergütung. Aber dennoch: Viele witterungsabhängige Baufirmen schließen vor Weihnachten ihre Baustellen. Stellen zum Jahresabschluss noch ihre Rechnungen und schicken Ihre Leute in den Winterschlaf. Doch in 2010 kam der Bau schon in der 1. Adventswoche zum Erliegen.
BAU 2007 - Steigen mit der gefühlten Zuversicht auch die Baupreise? -Vom potentiellen Konjunkturkiller Mehrwertsteuererhöhung hört man derzeit wenig. Dagegen scheint der milde Januar die Konjunktur Warmzuhalten. Und der Bau arbeitet durch. Mit der neuen Winterbeschäftigungsumlage 2006/07 zur Vermeidung der Winterarbeitslosigkeit haben kleinere Bauausführende Firmen nicht wie gewohnt vor Weihnachten ihre Mitarbeiter in den Winterschlaf entlassen. Dies zahlt sich nun aus. Die zahlreichen Auftragseingänge vom Herbst und manche neue werden flexibel, je nach Wetterlage abgearbeitet.
Vom potentiellen Konjunkturkiller Mehrwertsteuererhöhung hört man derzeit wenig. Dagegen scheint der milde Januar die Konjunktur Warmzuhalten. Und der Bau arbeitet durch. Mit der neuen Winterbeschäftigungsumlage 2006/07 zur Vermeidung der Winterarbeitslosigkeit haben kleinere Bauausführende Firmen nicht wie gewohnt vor Weihnachten ihre Mitarbeiter in den Winterschlaf entlassen. Dies zahlt sich nun aus. Die zahlreichen Auftragseingänge vom Herbst und manche neue werden flexibel, je nach Wetterlage abgearbeitet.
Finanzlöcher in deutschen Straßen? - 09.03.2011 Der schlechte Zustand der deutschen Straßen nach diesem Winter ist nicht nur der Strenge desselben geschuldet...
09.03.2011 Der schlechte Zustand der deutschen Straßen nach diesem Winter ist nicht nur der Strenge desselben geschuldet...
Zuschlagssätze 2011 für Lohn- und Gehaltszusatzkosten - 04.04.2011 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...
04.04.2011 Bei der Angebotskalkulation werden für die Bestimmung des Kalkulationslohns auf den Mittellohn Lohnzusatzkosten aufgeschlagen, in der Regel mit einem vorher bestimmten Zuschlagsatz...

Begriffs-Erläuterungen zu Winter

In Verbindung mit dem Winter als witterungsbedingte Zeit sind zu betrachten: Winterbaumaßnahmen für die Bauvorbereitung und -ausführung aufBaustellen Maßnahmen zur Förderung der ganzjährigen Beschä ...
Wintergartenmarkisen werden über dem Glasdach oder an der Fassade von Wintergärten angebracht und dienen der Beschattung und dem Hitzeschutz. Ohne solche Beschattungen und die richtige Belüftung kann ...
Seit 2006 gelten besondere Regelungen zur Förderung der ganzjährigen Beschäftigung im Baugewerbe . Damit kann ein Beschäftigungsrückgang in den Wintermonaten im Baugewerbe weitestgehend vermieden wer ...
Als Winterbauumlage galt allgemein eine Umlage, die von den Bauunternehmen monatlich erfolgt und zum Ausgleich von Mehraufwendungen für die Beschäftigung im Winter dienen sollte. Ab 1. Mai 2006 trate ...
In den Monaten Januar bis März und Dezember beträgt die regelmäßige werktägliche Arbeitszeit für gewerbliche Arbeitnehmer im Baugewerbe mit Bezug auf § 3 im Bundesrahmentarifvertrag (BRTV) ausschließ ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren