Winterdienst

» Baupreis-Informationen
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Winterdienst

Der Winterdienst zählt zu den Instandhaltungsarbeiten im Landschaftsbau und sorgt trotz Behinderung durch Schnee und Eis für die Verkehrssicherheit auf Straßen, Wegen und Plätzen. Durch Räumen des Schnees und Streuen mit Splitt, Sand oder Salz auf glatten oder vereisten Flächen soll Unfällen vorgebeugt und ein sicheres Befahren bzw. Begehen ermöglicht werden.
Winterdienst mit Räum- und Streufahrzeug
Bild: Winterdienst sorgt für befahrbare Straßen, © Thaut Images - Fotolia.com 
Abhängig von den räumlichen Verhältnissen und den Forderungen des Auftraggebers kann der von der Verkehrsfläche geräumte Schnee seitlich gelagert oder auf eine andere Fläche transportiert werden. Geräumt werden müssen u. a. Straßen in der Ortschaft und außerhalb, Brücken, Gehwege, Fußgängerüberwege, Radwege, Haltestellen, Plätze und Treppen.

Ist es erforderlich glatte Verkehrsflächen zu streuen, kommen verschiedene Stoffe zum Einsatz. Das sind zum einen Streusalze als auftauende Stoffe und zum anderen abstumpfende Streustoffe, wie Splitt und Natursand. Früher ebenfalls als Streustoff verwendete Asche wird nicht mehr eingesetzt. 
Die Abrechnung der Streu- und Räumarbeiten erfolgt pro Arbeitsgang. Um zu dokumentieren, wann und wo geräumt und gestreut wurde, ist das Führen eines Räum- und Streubuches hilfreich, auch via GPS.

Baupreis-Informationen zu Winterdienst

Landschaftsbauarbeiten || auftauende Streustoffe, abstumpfende Streustoffe, abstumpfende Streustoffe, Natursand 0/2, abstumpfende Streustoffe, Splitt 2/5, Fläche räumen und streuen, Fläche streuen, Fl...

Ausschreibungstexte zu Winterdienst

STLB-Bau 2017-04 003 Landschaftsbauarbeiten
Fläche räumen streuen Straße innerorts Schnee lagern Streustoff beigestellt 20g/m2 B 3-3,5m
STLB-Bau 2017-04 090 Baulogistik
Schnee räumen, streuen Streustoff

Baunachrichten zu Winterdienst

Wieder Mindestlöhne im Maler- und Lackiererhandwerk- 02.08.2012 Ab 1. Juni 2012 wurden wieder Mindestlöhne in Kraft gesetzt...
02.08.2012 Ab 1. Juni 2012 wurden wieder Mindestlöhne in Kraft gesetzt...

Begriffs-Erläuterungen zu Winterdienst

Für die Abfallwirtschaft einschließlich Straßenreinigung sowie Winterdienst gilt seit 1. Juni 2012 wieder ein einheitlicher Mindestlohn im gesamten Bundesgebiet. Er betrug bis 30.06.2015 = 8,86 € je...
Als Winterbauumlage galt allgemein eine Umlage, die von den Bauunternehmen monatlich erfolgt und zum Ausgleich von Mehraufwendungen für die Beschäftigung im Winter dienen sollte. Ab 1. Mai 2006 trate ...
Als Handwerkerleistungen gelten handwerkliche Tätigkeiten und Leistungen, die im privaten Bereich im Rahmen eines Haushalts im Inland oder eines EU-Haushalts des Steuerpflichtigen bzw. in seiner Wohn ...
Gesetzliche Grundlage bildet das Arbeitnehmer-Entsendegesetz. Der Mindestlohn soll sicherstellen, dass Lohndumping verhindert wird. Spezifische Aussagen treffen die Tarifverträge der jeweiligen Branc ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren