Zeichnung

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Baupreis-Informationen zu Zeichnung

Sicherheitsbeleuchtungsanlagen || Stromkreisbezeichnungsschild
Kabelleitungstiefbauarbeiten || Kunststoff mit Betonankerklotz, Trassenband, Kabelwarnband, Kabelerkennungsstreifen aus Kunststoff, Kabeltrassenschild aus Kunststoff, Trassenband mit eingelegtem Ortun...
Gas- und Wasseranlagen - Leitungen, Armaturen || Bezeichnungsschild, Schilderschiene, Bezeichnungsschild DIN 825
Landschaftsbauarbeiten || Bestandsplan erstellen, Bestandsplan mit CAD-Programm erstellen, Beregnungsanlage warten, Bewässerungsanlage warten
Niederspannungsanlagen - Kabel/Leitungen, Verlegesysteme, Installationsgeräte || Übersichtsschaltplan, Aushang, Sicherheitskennzeichnung DIN EN ISO 7010

Normen und Richtlinien zu Zeichnung

a) Nicht-Rechtwinkligkeit - DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
a) Nicht-Rechtwinkligkeit - DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
b) Welligkeit - DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
b) Welligkeit - DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
c) Wölbung - DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN EN 572-6 [2012-11] Qualität; Beobachtungs- und Messverfahren - Drahtornamentglas
DIN 1045-1 [2008-08]4.2.1 Allgemeine Anforderungen (1) Die Bauteile, die einzubauende Betonstahlbewehrung und die Spannglieder sowie alle Einbauteile sind auf den Zeichnungen eindeutig und übersicht...
VDI 3803 Blatt 1 [2010-02]Die dezentralen Komponenten müssen beschriftet werden, falls erforderlich auch sichtbar unter der abgehängten Decke. Die Beschilderung muss mindestens die Komponentenart, f...
DIN EN 16310 [2013-05]Abschnitte und Unterabschnitte Anwendbar Definitionen Synonyme Themenverwandte Begriffe Anmerkungen Initiative Abschnitt, in dem der Bedarf einer Anlage entsteht und festgestel...
DIN EN 12845 [2015-09]4.1 Allgemeines Die in 4.3 und 4.4 festgelegten Informationen müssen dem Betreiber bzw. Eigentümer vorgelegt werden, wie jeweils zutreffend. Sämtliche Zeichnungen und Unterlage...
DIN 18299 [2016-09]Die Leistung ist aus Zeichnungen zu ermitteln, soweit die ausgeführte Leistung diesen Zeichnungen entspricht. Sind solche Zeichnungen nicht vorhanden, ist die Leistung aufzumessen...

Ausschreibungstexte zu Zeichnung

Schöck IDock 1 - Zur Herstellung von Aussparungen in Betondeckenplatten ohne Randunterzug als Anschlussvorbereitung für Isokorb ID® 

Lieferung und Einbau von Aussparungselementen in die bauseitige Deckenschalung in...
Zur Herstellung von Aussparungen in Betondeckenplatten ohne Randunterzug als Anschlussvorbereitung für Isokorb ID® Lieferung und Einbau von Aussparungselementen in die bauseitige Deckenschalung in...
Schöck IDock 2 - Zur Herstellung von Aussparungen in Betondeckenplatten mit Randunterzug als Anschlussvorbereitung für Isokorb ID® 

Lieferung und Einbau von Aussparungselementen in die bauseitige Deckenschalung ink...
Zur Herstellung von Aussparungen in Betondeckenplatten mit Randunterzug als Anschlussvorbereitung für Isokorb ID® Lieferung und Einbau von Aussparungselementen in die bauseitige Deckenschalung ink...
Schöck Isokorb Typ IDK - Tragendes Wärmedämmelement zur thermischen Trennung von auskragenden Bauteilen aus Stahlbeton von der Stahlbetondecke 

Lieferung und Einbau eines tragenden Wärmedämm-elementes für freiauskragende S...
Tragendes Wärmedämmelement zur thermischen Trennung von auskragenden Bauteilen aus Stahlbeton von der Stahlbetondecke Lieferung und Einbau eines tragenden Wärmedämm-elementes für freiauskragende S...
Schöck Isokorb Typ IDKXT - Tragendes Wärmedämmelement zur thermischen Trennung von auskragenden Bauteilen aus Stahlbeton von der Stahlbetondecke 

Lieferung und Einbau eines tragenden Wärmedämm-elementes für freiauskragende S...
Tragendes Wärmedämmelement zur thermischen Trennung von auskragenden Bauteilen aus Stahlbeton von der Stahlbetondecke Lieferung und Einbau eines tragenden Wärmedämm-elementes für freiauskragende S...
STLB-Bau 2017-04 017 Stahlbauarbeiten
Zeichnungen anfertigen Ausführungszeichnung
STLB-Bau 2017-04 099 Allgemeine Standardbeschreibungen, Vorbemerkungen
Standardbesch Montagezeichnung CAD durch AG gestellte Baupläne DXF Datenträger CD
STLB-Bau 2017-04 070 Gebäudeautomation
Schlitz- Durchbruchsplan CAD
STLB-Bau 2017-04 055 Sicherheits- und Ersatzstromversorgungsanlagen
Aufstellplan Durchbrüche erstellen Papierzeichnung/Plotterausdruck
STLB-Bau 2017-04 099 Allgemeine Standardbeschreibungen, Vorbemerkungen
Standardbesch Pläne Zeichn. Fließschema DIN A4

Baunachrichten zu Zeichnung

Vom Plan zur Kostenberechnung sowie zum Pauschal- oder Einheitspreisvertrag... -Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.
Am Anfang des Bauens steht der Plan. Neubauzeichnungen oder Bestandspläne. Und sofort stellt sich die Frage nach den Kosten. Für die Bauherren und Planer sowie für die Baufirmen. Sichere Kosten stehen im Einklang mit der Qualitäts- und Vertragssicherheit. Der Bauherr als Auftraggeber will erfahren, was er für sein Geld bekommt. Und der Auftragnehmer sollte in der Ausführung wissen, wie viel Werksleistung für welche Vergütung zu erbringen ist. Darin liegt der Sinn der Bau- und Leistungsbeschreibung samt Pläne. Von der Zeichnung über das Leistungsprogramm (LP) bis zum Leistungsverzeichnis (LV). Alles miteinander verwoben. Das LV fließt logisch aus der Zeichnung. Die Kalkulation direkt vom Plan. Dank intelligenter Datenmodelle. Mit der maßstäblichen Zeichnung können Mengen automatisch nach Gauss-Elling abgegriffen werden. Und bauteilorientiert sind die Qualitäten bestimmt. Praktisch nach Standards realisiert mit „DBD-Kostenkalkül“. IFC-Objekte und GAEB-LV’s verknüpft mit Dynamischen BauDaten. Das Ergebnis sind LV-Positionen mit Baupreisen, lokal aufgesplitteten Mengen, Einzelkosten, Lohn- und Materiallisten usw. Aus bildhaften Plänen leiten sich direkt Leistungsbeschreibungen und Kostenkalkulationen ab.
Die Dualität von Architektur und Planung im DBD-Kostenkalkül -Architektur beschäftigt sich mit dem gebauten Raum. Aus der Sicht von Nutzung und Umgebung. Einer Raumbildung in der Umwelt mit funktionalem Sinn. Und die Güte der Architektur erkennt man darin, wie der Nutzer die Räume erlebt. Das Ergebnis sind Bauwerke. In Form von geistigen Entwürfen und praktischer Herstellung.
Architektur beschäftigt sich mit dem gebauten Raum. Aus der Sicht von Nutzung und Umgebung. Einer Raumbildung in der Umwelt mit funktionalem Sinn. Und die Güte der Architektur erkennt man darin, wie der Nutzer die Räume erlebt. Das Ergebnis sind Bauwerke. In Form von geistigen Entwürfen und praktischer Herstellung.
Die beschreibende Einheit von Graphik und Alphanumerik am Bau -Aus Strichen, Buchstaben und Ziffern werden Daten in Form von Zeichnungen, Texten und Zahlen kombiniert. Im baufachlichen Zusammenhang ergeben diese einen Sinn. Durch das inhaltliche Strukturieren und Verknüpfen der Bau Daten entstehen informierende Netzwerke. Darin pulsiert die Ermittlung der Bauleistungen und Baukosten als Folge von Quantitäten und Qualitäten.
Aus Strichen, Buchstaben und Ziffern werden Daten in Form von Zeichnungen, Texten und Zahlen kombiniert. Im baufachlichen Zusammenhang ergeben diese einen Sinn. Durch das inhaltliche Strukturieren und Verknüpfen der Bau Daten entstehen informierende Netzwerke. Darin pulsiert die Ermittlung der Bauleistungen und Baukosten als Folge von Quantitäten und Qualitäten.
Leistungsbeschreibung im Mix von Leistungsverzeichnis und Vorbemerkungen -Beim Bauen geht es ums Geld. Was kostet wie viel? Und bei Widersprüchen steht die Beschreibung der Bauleistung vom Rang her an erster Stelle. Siehe VOB/B, §1 Nr.2. Die kaufmännischen Kosten und die preisliche Vergütung bewegen sich im Spannungsfeld von bautechnischer Leistung und dem bauvertraglich geschuldeten Erfolg. Genau darin liegt des "Pudels Kern". Der Ingenieur denkt in der
Beim Bauen geht es ums Geld. Was kostet wie viel? Und bei Widersprüchen steht die Beschreibung der Bauleistung vom Rang her an erster Stelle. Siehe VOB/B, §1 Nr.2. Die kaufmännischen Kosten und die preisliche Vergütung bewegen sich im Spannungsfeld von bautechnischer Leistung und dem bauvertraglich geschuldeten Erfolg. Genau darin liegt des "Pudels Kern". Der Ingenieur denkt in der
Modellbasierte Ermittlung von Mengen und Kosten revolutioniert Kalkulation -Kosten sind Mengen-Wert Gerüste. Qualitäten werden mit Geld bewertet und über die Mengen verknüpft. So berechnen Planer die Kosten nach der DIN 276. Analog kalkulieren Ausführende ihre Angebotspreise und Arbeitsvorbereitung. Vom Prinzip her ähnlich. Aber im Konkreten doch anders. Scheinbar unvereinbar. Interessen und Sichtweisen bleiben vielfältig und individuell. Sind die Mengen und deren qualitativen Bewertungen ein rätselhaftes System mit sieben Siegeln?
Kosten sind Mengen-Wert Gerüste. Qualitäten werden mit Geld bewertet und über die Mengen verknüpft. So berechnen Planer die Kosten nach der DIN 276. Analog kalkulieren Ausführende ihre Angebotspreise und Arbeitsvorbereitung. Vom Prinzip her ähnlich. Aber im Konkreten doch anders. Scheinbar unvereinbar. Interessen und Sichtweisen bleiben vielfältig und individuell. Sind die Mengen und deren qualitativen Bewertungen ein rätselhaftes System mit sieben Siegeln?
10.05.2016 Am 24. Mai 2016 verleiht die SmartHome Initiative Deutschland die Aus­zeichnung für innovative, marktfähige Geschäftsmodelle und Dienst­leis­tungen, Produkte, sowie Lösungen und herausragend umgesetzte Projekte rund um eine smarte Heim- und Gebäudevernetzung.
23.05.2011 Onlinedienst ist schneller komfortabler und neu mit Baupreisen für komplette Bauteile
29.11.2010 Schnelle Entscheider sichern sich den günstigen Einführungsrabatt...

Begriffs-Erläuterungen zu Zeichnung

Richtzeichnungen für Ingenieurbauten(Abkürzung: RiZ-ING) werden bundeseinheitlich in einer Sammlung geführt, die erstmalig mit Allgemeinem Rundschreiben Straßenbau ( ) im Jahr 1972 herausgegeben wurd ...
In Bauzeichnungen erfolgt allgemein die Angabe der Rohbaumaße. Die Bemaßung nach DIN 1356 wird in der Regel unter und rechts der Darstellung bzw. von unten und rechts lesbar angegeben. Bei Rechtecköf ...
Das zeichnerische ist eine spezielle Form des Aufmaßes als Grundlage für die Abrechnung . Als Gegenstück ist das örtliche Aufmaß anzusehen. Das zeichnerische Aufmaß setzt Ausführungspläne und ein Lei ...
Zusätzliche planerische Leistungen sind in der Regel vom Auftragnehmer durch den Auftraggeber geforderte Zeichnungen, Berechnungen oder andere Unterlagen mit Bezug auf § 2 Abs. 9 in VOB, Teil B, die...
Das Aufmaß ist die Grundlage für die Abrechnung . Anhand des Aufmaßes wird die tatsächlich erbrachte Bauleistung nach der Fertigstellung erfasst und der Endabrechnung (Rechnungslegung) zugrunde geleg ...

Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren