Zementgebundener Hartstoffestrich

» Baupreis-Informationen
» Normen und Richtlinien
» Ausschreibungstexte
» Begriffs-Erläuterungen

Zementgebundener Hartstoffestrich

Zementgebundener Hartstoffestrich ist ein besonders abriebfester Estrich, der als Industrieestrich eingesetzt wird und vor allem in Garagen, auf Lagerplätzen und in Lager- und Produktionshallen Verwendung findet. Es werden verschiedene Hartstoffe, wie Natursteine, dichte Schlacken, Metalle, Elektrokorund und Siliziumcarbid beigemischt, wodurch der Schleifverschleiß minimiert wird.
Zementgebundener Hartstoffestrich wird einschichtig im Verbund oder zweischichtig auf Trenn- oder Dämmschicht ausgeführt. Dabei sind in der Normung für die zweischichtige Ausführung die Anforderungen an die unter der Hartstoffestrichschicht liegende Übergangsschicht genau beschrieben. Die Dicke der Hartstoffestrichschicht richtet sich nach der Beanspruchungsgruppe und der Festigkeitsklasse, die benötigt wird und wiederum in Abhängigkeit von den beigemischten Hartstoffen zwischen 4 und 15 mm variiert.

Baupreis-Informationen zu Zementgebundener Hartstoffestrich

Estricharbeiten || zementgebundener Hartstoffestrich, I (schwer), II (mittel), III (leicht), Verbundestrich, Trittstufe, Rampe, Schwelle, auf Gefälle, erhöhte Ebenheitsanforderungen DIN 18202, Tabelle...
Estricharbeiten || Zementestrich, zementgebundener Hartstoffestrich, Gussasphaltestrich, Magnesiaestrich, Bitumenemulsionsestrich, Calciumsulfatestrich, Kunstharzmodifizierter Zementestrich, Mehrdicke...
Estricharbeiten || Randdämmstreifen, Mineralwolle, PE-Schaum, Rippenpappe, Rippenpappe mit PE-Schaum, Rippenpappe mit Polystyrolschaum, Rohfilzpappe

Normen und Richtlinien zu Zementgebundener Hartstoffestrich

DIN 18560-7 [2004-04]3.5.1 Allgemeines Zementgebundener Hartstoffestrich ist unter Verwendung von Hartstoffen nach DIN 1100 herzustellen. Als Verbundestrich wird er in der Regel einschichtig ausgefü...
DIN 18560-7 [2004-04]6.1 Allgemeines Für die Ausführung von hochbeanspruchbarem Estrich gelten DIN 18560-1 bis DIN 18560-4 [ DIN 18560-1 DIN 18560-2 DIN 18560-3 DIN 18560-4 ] in Abhängigkeit von dem...
DIN 18560-7 [2004-04]Anwendungsbereich Normative Verweisungen Anforderungen Allgemeines Gussasphaltestrich Kunstharzestrich Magnesiaestrich Zementgebundener Hartstoffestrich Bauliche Anforderungen P...
DIN EN 13318 [2000-12]2.1 Tragender Untergrund Bauteil, das alle Lasten aus dem Estrich aufnimmt. 2.2 Estrich Schicht oder Schichten aus Estrichmörtel, die auf der Baustelle direkt auf dem Untergrun...
[2004-04] Estriche im Bauwesen - Teil 7: Hochbeanspruchbare Estriche (Industrieestriche)

Ausschreibungstexte zu Zementgebundener Hartstoffestrich

STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Hartstoffestrich Verbundestrich Gr.II F9A D 30mm D 10mm
STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Mehrdicke D 5mm Zementestrich
STLB-Bau 2017-04 025 Estricharbeiten
Randdämmstreifen PE-Schaum D 10mm H 50mm

Begriffs-Erläuterungen zu Zementgebundener Hartstoffestrich

Allgemein Estrich ist ein Bauteil, das auf einem tragenden Untergrund (z.B. Tragbeton) hergestellt wird und somit beim Aufbau des Fußbodens den Grund für den nachfolgenden Bodenbelag bildet. Dabei we ...
Zu den Estrichmassen bzw. Estrichmörteln, also den Massen aus denen Estrichböden hergestellt werden, zählen all die weichplastischen bis fließfähigen Estricharten, die frisch angerührt sind und im An ...
Estrichmörtel oder Estrichmassen sind Oberbegriffe, unter denen die verschiedenen weichplastischen bis fließfähigen Estricharten zusammengefasst werden, die sich durch ihre Zusammensetzung, wie Geste ...
Estricharbeiten beschäftigen sich mit dem Herstellen der verschiedenenEstricharten Beim Einbringen von Estrich ist zuerst der Untergrund vorzubereiten. Es fallen Arbeiten wie Reinigen, Abdichten, A ...

Verwandte Suchbegriffe zu Zementgebundener Hartstoffestrich


 
Keine wichtigen Meldungen verpassen!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren