Zusätzliche Gerätekosten

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Zusätzliche Gerätekosten

Die Kosten für Baumaschinen und Geräte werden der Höhe nach zunächst durch die Vorhaltekosten als Summe aus Abschreibung und Verzinsung sowie Reparaturkosten auf Grundlage der Aussagen in der Baugeräteliste (BGL) in der aktuellen Version der BGL 2015 bestimmt. Für den Gerätebesitz sowie beim Geräteeinsatz entstehen weitere Kosten, und zwar einerseits bei der innerbetrieblichen Verrechnung gegenüber den Baustellen als Einsatzorte und zum anderen auch bei der Bestimmung eines Stundenverrechnungssatzes für Geräte.
Als zusätzliche Kosten können anfallen:
  • Kosten für Einrichtungen zum Einsatz,
  • Lohnkosten für Bedienung einschließlich Sozialkosten und ggf. Lohnnebenkosten,
  • Kosten für Kraft-, Betriebs- und Schmierstoffe,
  • Kosten die Wartung und Pflege,
  • Auf- und Abbau, Verladungen und Transportkosten,
  • Kosten für die Einrichtung,
  • Versicherungen, Steuern und Gebühren ( z. B. TÜV u. a.) für die Geräte,
  • Einlagerungen der Geräte,
  • einsatzbedingte Gerätesonderausstattungen (z. B. Windmesser, GPS u. a.),
  • Kosten für Geräteverwaltung als anteilige Gemeinkosten.
Bei einer Vermietung betrieblicher Baumaschinen und Geräte an Dritte ist noch ein Ansatz für Wagnis und Gewinn (W&G) einzubeziehen.

Baunachrichten zu Zusätzliche Gerätekosten

10 Baupreis-Thesen im Brennpunkt von Bauen und Geld -Baupreise sind mehr als nur Geldbeträge an denen sich die Gemüter der am Bau Beteiligten erhitzen. In ihnen bündeln sich viele Aspekte. Sie sind technisch-technologisch und kaufmännisch geprägt. Sie werden durch globale und lokale Politik sowie sonstige Interessen beeinflusst. Sie haben eine gesellschaftliche, psychologische und rechtliche Dimension. Mit Gefühl, Wissen und Erfahrung werden Baupreise angeboten und beurteilt. Sie sind eine Art "bauwirtschaftlicher Zollstock" für die mit den Bauleistungen verbundenen Kosten und den dazugehörigen Gewinn oder Verlust. Den Blickwinkel für Baupreise möchte ich für konkrete Diskussionen öffnen und dafür allgemein folgende 10 Thesen formulieren:
Baupreise sind mehr als nur Geldbeträge an denen sich die Gemüter der am Bau Beteiligten erhitzen. In ihnen bündeln sich viele Aspekte. Sie sind technisch-technologisch und kaufmännisch geprägt. Sie werden durch globale und lokale Politik sowie sonstige Interessen beeinflusst. Sie haben eine gesellschaftliche, psychologische und rechtliche Dimension. Mit Gefühl, Wissen und Erfahrung werden Baupreise angeboten und beurteilt. Sie sind eine Art "bauwirtschaftlicher Zollstock" für die mit den Bauleistungen verbundenen Kosten und den dazugehörigen Gewinn oder Verlust. Den Blickwinkel für Baupreise möchte ich für konkrete Diskussionen öffnen und dafür allgemein folgende 10 Thesen formulieren:
Baupreistabellen bieten Rundblick auf regionale Einheitspreise samt Anteile... -Einheitspreise sind Baupreise. Bezogen auf eine Maßeinheit. Einer mengenartigen Eigenschaft der Bauleistung. Einer Vergleichsgröße zur quantitativen Bestimmung des Wertes. In Geld ausgedrückt und im Ergebnis von Angeboten konkret vereinbart, erfolgt damit die Vergütung der ausgeführten Bauleistungen (VOB/B § 2).
Einheitspreise sind Baupreise. Bezogen auf eine Maßeinheit. Einer mengenartigen Eigenschaft der Bauleistung. Einer Vergleichsgröße zur quantitativen Bestimmung des Wertes. In Geld ausgedrückt und im Ergebnis von Angeboten konkret vereinbart, erfolgt damit die Vergütung der ausgeführten Bauleistungen (VOB/B § 2).
Aktualisierte Baugeräteliste (BGL) 2015 liegt vor - 26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la
26.01.2016 Sie erfüllt neueste Erfordernisse für die Datenverarbeitung in EDV-Anlagen und mit dem PC. Neben einer Printausgabe sind Netzwerklizenzen und eine CSV-Datei erhältlich. Mittels CMS-Datei la...

Begriffs-Erläuterungen zu Zusätzliche Gerätekosten

Bauzeit wird in der Regel in Form einesBauzeitenplans als Soll-Ablauf vertraglich vereinbart, der im Ist abweichen kann. Ob eine Verlängerung derAusführungsfrist in Frage kommt, hängt von verschi ...
Bei einem VOB-Vertrag kann ein Vertragspartner nach§ 2 Abs. 3,Nr. 2 in der VOB Teil B verlangen, einen Einheitspreis (EP) anzupassen und neu zu vereinbaren, wenn die tatsächlich ausgeführte Leist ...
Baustellengemeinkosten (BGK) fallen auf der Baustelle überwiegend als Kosten der Baustelleneinrichtung (BE) für das Einrichten, Vorhalten und Beräumen an. Sofern dafür Positionen im Leistungsverzeich ...
Die Baugeräteliste (BGL) liegt in völlig überarbeiteter und aktualisierter Neuauflage als "BGL 2015" vor. Der Aufbau folgt der vorherigen Strukturierung der EUROLISTE, wie sie bereits den früheren Au ...

Schon über 50.000 Abonnenten!
bauprofessor.nachrichten
Ihr kostenloser Newsletter
E-Mail:
» Abonnieren

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK