Zuschlagskalkulation

» Baunachrichten
» Begriffs-Erläuterungen

Zuschlagskalkulation

Bei der Zuschlagskalkulation werden die Einzelkosten für die Teilleistungen direkt ermittelt und die Gemeinkosten (Baustellengemeinkosten BGK und Allgemeine Geschäftskosten AGK) sowie Wagnis und Gewinn mit vorberechneten Zuschlägen zugerechnet. Die Zurechnung wird oft auch als Umlage bezeichnet, weil die Gemeinkosten praktisch auf die Einzelkosten "umgelegt" werden.
Die Zuschlagskalkulation ist einfach, praktikabel zu handhaben und liefert hinreichend genaue Kalkulationen, wenn für die zu kalkulierenden Bauaufträge eine annähernd gleiche Leistungs- und Kostenstruktur vorliegt.
Die Zuschlagskalkulation kann nach verschiedenen Verfahren bzw. Varianten erfolgen, und zwar ausgehend und mit Bezug auf die Anforderungen aus dem ergänzenden Formblatt Preise 221 nach Vergabe- und Vertragshandbuch (VHB-Bund, Ausgabe 2017):
  • einfache Zuschlagskalkulation mit vorberechneten Zuschlägen für BGK, AGK und Wagnis und Gewinn, wobei auch eine Zusammenfassung der Zuschläge für BGK und AGK erfolgen kann, wenn aus Vereinfachungsgründen nur ein gemeinsamer Zuschlag im voraus bestimmt wird. Wird eine Anlehnung an Formblatt Preise 221 gewünscht, dann sind die Zuschläge für die Kostenarten der EKT konstant auf die einbezogenen Kostenarten (außer auf Fremdleistungen) zu verteilen. Vorzuziehen und besonders zu empfehlen ist diese Form der Zuschlagskalkulation für kleinere Bauunternehmen und Bauhandwerksbetriebe sowie für Bauleistungssparten, die weniger heterogen sind.
  • Zuschlagskalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen auf die Kostenarten der EKT (ebenfalls in Anlehnung an das Formblatt Preise 221). Die Zuschläge können auf alle einbezogenen Kostenarten gleich hoch, sinnvollerweise und den unterschiedlichen Bedingungen entsprechend aber differenziert vorgegeben werden, wenn z. B. der Einsatz von Baustoffen und Geräten sehr unterschiedlich ist. Für die Fremdleistungen bliebe zu prüfen, in welchem Verhältnis umfangmäßig diese zu der Gesamtleistung stehen und in welchem Maße z. B. eine besonders umfangreiche Vorbereitung und Aufsicht erforderlich ist.
  • Zuschlagskalkulation mit Vollkostenstundensatz (Verrechnungslohn) mit Ausweis im Formblatt Preise 221. Eine Differenzierung der vorzugebenden Zuschlagsätze wird wesentlich durch die Bauleistungsinhalte geprägt werden. Zu empfehlen ist diese Form besonders für Ausbaugewerke mit lohnintensiven Bauleistungen und für Bauhandwerksbetriebe mit nur einem Gewerk bzw. Bauarbeiten oder bei Bauhandwerkern mit annähernd dem gleichen Materialeinsatz (z. B. Maler- und Fliesenarbeiten) und bei Elektroarbeiten.
Grundsätzlich ist die Zuschlagskalkulation auch dann vorzuziehen, wenn die Baustellengemeinkosten (im Besonderen die Kosten für die Baustelleneinrichtung) weniger von Bedeutung und nur von geringem Umfang sind. Der Vorteil liegt dann darin, dass eine aufwendige Ermittlung der baustellenbezogen zu erwartenden BGK entfallen kann. Spielen die BGK eine größere Rolle, bliebe bei der Zuschlagskalkulation von Nachteil, dass die BGK nicht aufwandsgerecht kalkuliert worden sind. Im letzteren Fall sollte dann auf die Endsummenkalkulation zurückgegriffen werden.
Kostenlose Downloads
Bitte beachten Sie, dass die Muster-Dokumente keine juristische Empfehlung darstellen und die Verwendung nach dem konkreten Sachverhalt eigenverantwortlich erfolgen muss. Vollständigkeit, sowie technische und inhaltliche Fehlerfreiheit werden nicht zugesichert.

Baunachrichten zu Zuschlagskalkulation

Zuschlagskalkulation über Einzelkosten der Teilleistungen und Herstellkoste... -Das „heilige Prinzip“ der Kostenrechnung ist das Verursachungsprinzip. Dies gilt auch bei der Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages. Eine Baukalkulation, sprich Bauauftragsrechnung, beruht auf den Kostenebenen im Unternehmen. Es werden Kosten verursacht durch:
Das „heilige Prinzip“ der Kostenrechnung ist das Verursachungsprinzip. Dies gilt auch bei der Ermittlung der Kosten für die Leistungen eines Bauauftrages. Eine Baukalkulation, sprich Bauauftragsrechnung, beruht auf den Kostenebenen im Unternehmen. Es werden Kosten verursacht durch:
Kalkulation mit vorbestimmten Zuschlägen - 04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug
04.11.2011 Der Form nach ist die Angebotskalkulation meistens eine Zuschlagskalkulation, bei der die Einzelkosten (EKT) direkt ermittelt und die Gemeinkosten sowie W&G mit vorbestimmten Zuschlägen zug...
Baupreise und deren Kalkulation über die Einzelkosten der Teilleistungen -Bei der Ermittlung der Einheitspreise (EP) für die Positionen des Leistungsverzeichnisses scheiden sich die Geister. Für Angebote benutzen nach meiner Meinung 80% der Firmen Fixpreise. Vorgefertigte EP’s aus der Erfahrung am Markt. Und 20% der Unternehmen kalkulieren die Einheitspreise für jeden Auftrag neu. Auf die Baustelle bezogen werden die konkreten Einzelkosten und Zuschläge bzw. Umlagen berechnet. Eine Kalkulationskultur vom Groben zum Feinen. Zwischen "Erbsenzählerei" und verursachungsgerechten Details. Aber eins ist gewiss: Sichere Angebote lassen sich nur bei sicherer Kostenkenntnis erstellen.
Bei der Ermittlung der Einheitspreise (EP) für die Positionen des Leistungsverzeichnisses scheiden sich die Geister. Für Angebote benutzen nach meiner Meinung 80% der Firmen Fixpreise. Vorgefertigte EP’s aus der Erfahrung am Markt. Und 20% der Unternehmen kalkulieren die Einheitspreise für jeden Auftrag neu. Auf die Baustelle bezogen werden die konkreten Einzelkosten und Zuschläge bzw. Umlagen berechnet. Eine Kalkulationskultur vom Groben zum Feinen. Zwischen "Erbsenzählerei" und verursachungsgerechten Details. Aber eins ist gewiss: Sichere Angebote lassen sich nur bei sicherer Kostenkenntnis erstellen.
Auf ein gesundes, friedliches und kalkulationsfreudiges Neues Jahr 2011 -Auf jedes Ende folgt wieder ein Anfang. Und das alte Jahr endete, wie es begann. Mit viel Schnee. Die scheinbare Rückkehr zum Alten. Immer wieder beeinträchtigt der Winter den Bau. Winterliche Witterung ist kein schlechtes Wetter. Jedoch unangenehm zum Bauen. Die Qualität leidet und die Kosten steigen. Winterbau-Schutzmaßnahmen können mit STLB-Bau im LB 098 extra ausgeschrieben werden. Auch eine vertragliche Sicherheit für die Vergütung. Aber dennoch: Viele witterungsabhängige Baufirmen schließen vor Weihnachten ihre Baustellen. Stellen zum Jahresabschluss noch ihre Rechnungen und schicken Ihre Leute in den Winterschlaf. Doch in 2010 kam der Bau schon in der 1. Adventswoche zum Erliegen.
Auf jedes Ende folgt wieder ein Anfang. Und das alte Jahr endete, wie es begann. Mit viel Schnee. Die scheinbare Rückkehr zum Alten. Immer wieder beeinträchtigt der Winter den Bau. Winterliche Witterung ist kein schlechtes Wetter. Jedoch unangenehm zum Bauen. Die Qualität leidet und die Kosten steigen. Winterbau-Schutzmaßnahmen können mit STLB-Bau im LB 098 extra ausgeschrieben werden. Auch eine vertragliche Sicherheit für die Vergütung. Aber dennoch: Viele witterungsabhängige Baufirmen schließen vor Weihnachten ihre Baustellen. Stellen zum Jahresabschluss noch ihre Rechnungen und schicken Ihre Leute in den Winterschlaf. Doch in 2010 kam der Bau schon in der 1. Adventswoche zum Erliegen.
Mehr Lust auf Kalkulieren - 12.12.2014 mit der Kalkulationssoftware nextbau. Egal ob Sie nextbau rückwärts kalkulieren lassen, um zu überprüfen, ob Ihre Fixpreise Gewinne abwerfen, eine Zuschlagskalkulation oder eine Endsummenka
12.12.2014 mit der Kalkulationssoftware nextbau. Egal ob Sie nextbau rückwärts kalkulieren lassen, um zu überprüfen, ob Ihre Fixpreise Gewinne abwerfen, eine Zuschlagskalkulation oder eine Endsummenka...

Begriffs-Erläuterungen zu Zuschlagskalkulation

Die herkömmliche Zuschlagskalkulation umfasst zunächst die detaillierte , d. h. direkte Ermittlung von Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) nach Kostenarten, wie Löhne,Gerätekosten Sonstige Kosten...
Die einfache Zuschlagskalkulation ist ein spezielles Kalkulationsverfahren mit vorberechneten bzw. vorbestimmten Zuschlägen, welches nach Wahl des kalkulierenden Bauunternehmens für die Angebotskalku ...
Als ein spezielles Kalkulationsverfahren für die Angebotskalkulation kann nach Wahl des kalkulierenden Bauunternehmens die differenzierte Zuschlagskalkulation mit vorberechneten bzw. vorbestimmten Zu ...
Bestimmend innerhalb der Formen der Baukalkulation ist die Angebotskalkulation , die vom Bieter zu einer Ausschreibung vorgenommen und abgegeben wird. Grundlage für den Aufbau liefert das Kalkulation ...

Der Bauprofessor empfiehlt:

Mehr Lust auf Kalkulieren
NEU: n e x t b a u
Angebote mit Gewinn, VOB-sichere Nachträge, Rechnungen,
EFB-Preis

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.
OK