Buchhaltung / Rechnungswesen

Abschreibung von Mietwohnungen

Für die bilanzielle Abschreibung (AfA) von Mietwohnungen sind die Regelungen nach § 7 Abs. 4 und 5 im Einkommensteuergesetz (EStG) bestimmend. Danach kann sie erfolgen:
Die degressive Abschreibung wurde für alle ab 1. Januar 2006 angeschafften Mietwohnungen abgeschafft. Für die in den Jahren bis 31. Dezember 2005 mit einem rechtswirksam abgeschlossenen Kaufvertrag angeschafften bzw. hergestellten Mietwohnungen konnte eine degressive AfA erfolgen, jedoch zeitlich begrenzt mit teils unterschiedlichen Abschreibungssätzen.
Für alle nach dem 31. Dezember 2003 bis 31. Dezember 2005 hergestellten bzw. rechtswirksam angeschafften Gebäuden galten folgende Abschreibungssätze, jeweils mit Bezug auf die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten (unbegrenzt) und nicht bezogen auf den Restwert:
  • 10 Jahre jeweils 4,0 %
  • 8 Jahre jeweils 2,5 %
  • 32 Jahre jeweils 1,25 %
Abschreibungsmethoden
Bild: © f:data GmbH
Ein Wechsel von der linearen zur degressiven Abschreibung und umgekehrt ist nicht möglich. Zulässig sind nur die vorgeschriebenen AfA-Sätze. Eine niedrigere Abschreibung in einem oder mehreren Jahren und das Nachholen in einem späteren Jahr ist nicht zulässig. Maßgebend sind weiterhin:
  • Beginn der Abschreibung im Jahr der Fertigstellung
  • Ende der Abschreibung nach vollständiger Abschreibung bzw. bei Veräußerung mit Übergang von Besitz, Nutzen und Lasten.
Ist ein Gebäude nur teilweise zu Wohnzwecken vermietet, müssen die Anschaffungs- bzw. Herstellungskosten für die Abschreibungsberechnung aufgeteilt werden. Maßgebend ist das Verhältnis der Wohnfläche der vermieteten Wohnung zur Wohn-/Nutzfläche des Gebäudes.
Verwiesen sei weiterhin:
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Bilanzielle Abschreibung
Jener Teil der Anschaffungskosten bzw. Herstellungskosten eines Wirtschaftsgutes, der auf ein Geschäftsjahr entfällt, wird handelsrechtlich als Abschreibung bzw. steuerrechtlich als Absetzung für Abnutzung (AfA) bezeichnet. Grundlagen für die AfA lie...
Abschreibung für Wohnbauten
Für die Abschreibung als Absetzung für Abnutzung (AfA) oder Substanzverringerung für Wohnbauten als Gebäude zu Wohnzwecken ist die Regelung in § 7 Abs. 4, Satz 1, Nr. 2 im Einkommensteuergesetz (EStG) bestimmend. Die bilanzielle Abschreibung ist ...
Degressive Abschreibung
Die degressive Abschreibung ist eine spezielle Abschreibungsmethode der bilanziellen Abschreibung. Sie weist am Anfang relativ hohe und dann von Jahr zu Jahr sinkende Abschreibungsbeträge auf. Zu unterscheiden sind als Möglichkeiten die: geometrisch-...
Lineare Abschreibung von Geräten
Jener Teil der Anschaffungskosten, der auf ein Geschäftsjahr entfällt, wird handelsrechtlich als Abschreibung bzw. steuerrechtlich als Absetzung für Abnutzung (AfA) bezeichnet. Für die Unternehmensrechnung bzw. Finanzbuchhaltung erfolgt die Abschreib...
Bilanzielle Abschreibung von Gebäuden
Die bilanzielle Abschreibung spiegelt die Substanzverringerung in Jahresbeträgen in der Unternehmensrechnung (Finanzbuchhaltung) und speziell als Aufwendung in der Gewinn- und Verlustrechnung (GUV) wider. Ihrer Berechnung liegt eine Nutzungsdauer vo...
Arithmetisch-degressive Abschreibung
Die arithmetisch-degressive Abschreibung ist eine spezielles Abschreibungsverfahren der degressiven Abschreibung. Sie weist am Anfang relativ hohe und dann von Jahr zu Jahr sinkende Abschreibungsbeträge auf. Dabei ist jedoch der Differenzbetrag zwisc...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere