Normen

Anpassen (nach VOB/C)

Die Begriffsbestimmung zum Anpassen ist im Anhang zur DIN 18299 in der VOB Teil C zu den ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen) angeführt.
Danach gilt als Anpassen das Heranführen an begrenzende Bauteile durch Bearbeiten des heranzuführenden Baustoffes, so dass dieser der Geometrie des begrenzenden Bauteils folgt.
Das Anarbeiten ist bei der Leistungsbeschreibung als eine Besondere Leistung zu betrachten, wenn dies in den DIN-Vorschriften der Ausgaben September 2016 zu einzelnen Gewerken in der VOB/C angeführt wird, beispielsweise:
  • in der DIN 18356 - Parkett- und Holzpflasterarbeiten - unter Tz. 4.2.9 "Anpassen an Bauteile, Einbauteile und Einrichtungsgegenstände",
  • in der DIN 18358 – Rollladenarbeiten - unter Tz. 4.2.7 „ Anpassen von Rolladenabschlussschienen nach deren Einbau“,
  • in der DIN 18379 – Raumlufttechnische Anlagen – unter Tz. 4.2.6 „Anpassen von Anlageteilen an nicht maßgerecht ausgeführte Leistungen anderer Unternehmer“.
Für das Aufmaß von Anpassungen werden zeichnerisch Beispiele zu den betreffenden Tz. der Aufmaßregeln jeweils im Abschnitt 5 – Abrechnung – in den gewerkebezogenen DIN in der VOB/C im Baunormenlexikon dargestellt.
21.11.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Anpassen (nach VOB/C)"

DIN-Norm
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die für Bauarbeiten jeder Art bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und der Nebenleistungen sowie der Abrechnung gelten....
- DIN-Norm im Originaltext -

Verwandte Fachbegriffe

Anarbeiten (nach VOB/C)
Die Begriffsbestimmung zum Anarbeiten ist im Anhang zur DIN 18299 (Ausgabe September 2019) in der VOB, Teil C zu den ATV (Allgemein Technische Vertragsbedingungen) für Bauleistungen angeführt.Danach gilt als Anarbeiten "das Heranführen an begren...
VOB 2015
Zur VOB 2012 - umfassend die Teil A, B und C - wurde nur zum Teil C ein Ergänzungsband 2015 zum Stand: August 2015 der darin enthaltenen DIN-Vorschriften herausgegeben, bezeichnet in der Praxis oft als "VOB 2015". Der neu gefasste Teil C hat eine wei...
Allgemeine Regelungen für alle Bauarbeiten
Innerhalb der ATV (Allgemeine Technische Vertragsbedingungen), die zugleich als DIN-Vorschriften vorliegen und in der VOB, Teil C zusammen gefasst sind, werden in der DIN 18299 (Ausgabe September 2016) die Allgemeinen Regelungen für Bauarbeiten jeder...
Gerüste nach 2-m-Regelung
Für die meisten Bauarbeiten und Gewerke im Hoch- und Ausbau galt nach den ATV (Allgemeine Technischen Vertragsbedingungen für Bauleistungen) bzw. DIN-Vorschriften im Teil C der VOB 2012 als Abgrenzung zwischen Gerüsten als Nebenleistungen und Gerüste...
VOB
Die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) wird vom Deutschen Vergabe- und Vertragsausschuss für Bauleistungen (DVA) erarbeitet, ein von den Interessengruppen paritätisch besetztes Gremium. Sie stellt ein auf die besonderen Bedürfnisse ...
HVA B-StB
HVA B-StB ist die Kurzbezeichnung für das "Handbuch für die Vergabe und Ausführung von Bauleistungen im Straßen- und Brückenbau". Es wird von der Abteilung Straßenbau in Abstimmung mit den Straßenbauverwaltungen der Länder erarbeitet und vom Bundesmi...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere