Bauvertrag / Werkvertrag

Aufmaß nach Vertragskündigung

Alsbald nach der Kündigung kann der Auftragnehmer bei einem VOB-Vertrag nach § 8 Abs. 6 VOB/B zunächst Aufmaß verlangen. Dabei ist es unwichtig, ob es sich um eine freie oder außerordentliche Kündigung durch den Auftraggeber handelte. Das Verlangen nach Aufmaß sollte vom Auftragnehmer schriftlich verlangt werden. Das Aufmaß ist nicht mit einer Frist bestimmt. Der Auftragnehmer sollte aber das Aufmaß sofort nach Kündigung verlangen bzw. bei einer Auftragnehmerkündigung sofort vornehmen, schon begründet aus seinem eigenen Interesse einer schnellmöglichsten Rechnungslegung.
Für das Aufmaß – als zeichnerische oder örtliche Aufnahme – gelten die Bestimmungen im § 14 der VOB/B sowie die Aufmaßregeln in den ATV DIN zu den einzelnen Gewerken in der VOB, Teil C. Lag dem Bauvertrag ein Einheitspreisvertrag zugrunde, dann gibt es zeichnerische Unterlagen und eindeutig beschriebene Leistungspositionen im Leistungsverzeichnis. Ein Aufmaß zu den bis zur Kündigung ausgeführten Leistungen bedeutet dann kaum Schwierigkeiten und keine zusätzlichen Aufwendungen für die Erstellung.
Demgegenüber ist ein Aufmaß bei einem Pauschalvertrag nicht erforderlich. Erfolgt die Kündigung zu einem Pauschalvertrag, kann das Aufmaß der bisher ausgeführten Leistungen ggf. erheblichen Mehraufwand bedeuten, wenn beispielsweise ein örtliches Aufmaß vorzunehmen wäre. Inwieweit in solchen Fällen der Auftraggeber bereit ist, einen Teil des zusätzlichen Aufwands zu erstatten oder ggf. als zusätzliche Leistung anzuerkennen, obliegt der Klärung des Auftragnehmers mit seinem bisherigen Auftraggeber.
Vorzugsweise sollte ein gemeinsames Aufmaß (§ 14 Abs. 2 VOB/B) genommen werden. „Gemeinsam“ wäre hier in dem Sinne zu verstehen, sich als Vertragspartner eine übereinstimmende Auffassung über die Abgrenzung zwischen bereits ausgeführter Leistung und noch der restlichen Leistung zu verschaffen und somit gewissermaßen den Tatbestand zum Leistungsumfang festzuschreiben. Das ist vor allem dann von Bedeutung, wenn schon Abschlagsrechnungen gelegt und bezahlt worden sind. „Alsbald“ ist nicht durch eine Frist bestimmt. Deshalb sollten sich die Vertragspartner dafür eine Frist setzen. Nach Ablauf dieser Frist kehrt sich die Beweislast um und dann wäre es möglich und notwendig, dass der Auftraggeber selbst das Aufmaß erstellt und auf dieser Grundlage abrechnet.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Gratis Download:Kostenlose Musterbriefe und Kalkulationshilfen

Kostenlose Musterbriefe zum Download für Baubranche

Verwandte Fachbegriffe

Vertragskündigung aus wichtigem Grund nach BGB
Nach den Vorschriften des reformierten Werk- und Bauvertragsrechts im BGB ab 2018 können Bauverträge nach BGB sowie Verbraucherbauverträge von beiden Vertragsparteien nach § 648a BGB "aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist" gekündi...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere