Baugeräte / Vorhaltung / BGL

AVR-Wert

Der AVR-Wert bildet die Grundlage für die Kalkulation der Gerätekosten bei der Baupreisbildung. Inhaltlich umfasst der ARV-Wert die
Die Berechnung kann auf Grundlage der Aussagen in der überarbeiteten und aktualisierten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015, die die Fassung der Euroliste BGL 2007 ablöst.
Der kalkulatorischen Abschreibung (AfA) in der BGL 2015 liegen zugrunde:
  • der mittlere Neuwert,
  • die Nutzungsdauer,
  • die Vorhaltemonate,
  • die lineare Abschreibung,
  • der kalkulatorische Zinssatz von p = 6,5 % je Jahr und
  • die Zeiteinheit = 1 Vorhaltemonat.
Der mittlere Neuwert nach BGL beruht auf der Preisbasis der Anschaffungskosten für die Geräte in der BGL 2015 auf Basis des Jahres 2014. Soll die Berechnung des AVR-Wertes für das Jahr bzw. den Monat der aktuellen Betrachtung erfolgen, dann ist eine Anpassung auf Grundlage der Erzeugerpreisindizes für Baumaschinen über den Wiederbeschaffungswert von Geräten vorzunehmen.
Die Nutzungsdauer der Geräte entspricht den Ansätzen nach den AfA-Tabellen wie für die bilanzielle Abschreibung, und zwar vom 6. Dezember 2001 für den Wirtschaftszweig Baugewerbe und vom 15. Dezember 2000 für allgemein verwendbare Anlagegüter, die nach dem 31.12.2000 angeschafft wurden. In der BGL 2015 wird die Nutzungsdauer aus den AfA-Tabellen übernommen und die Fundstelle angegeben, entweder mit Hinweis aus "Bau-AfA" oder "allg. AfA".
Während der Nutzungsdauer gibt es aber auch Zeitspannen, in denen eine Baumaschine nicht eingesetzt werden kann. Beispielsweise bedeuten witterungsbedingte Stillstandszeiten, Reparaturzeiten solche objektiven Ausfälle. Fehlende Bauaufträge oder Anschlussaufträge sowie die Haltung eines durchschnittlich umfangreichen Geräteparks ohne genaue Kenntnis künftiger Bauaufgaben können einen Ausfall verursachen.
Zur Berücksichtigung dieser Ausfallzeiten wurden auf der Grundlage langjähriger Erfahrungen in der Baupraxis für jede Geräteart Vorhaltemonate bestimmt, in denen ein Gerät auf den Baustellen wirtschaftlich eingesetzt werden kann. Der Ansatz erfolgt in einer Von-Bis-Spanne für Abschreibung und Verzinsung.
Auf Grundlage der Von-Bis-Vorhaltemonate wird ein Prozentsatz für die monatliche Abschreibung und Verzinsung nach BGL bestimmt, wiederum als Von-Bis-Spanne. Daraus leitet sich danach der monatliche Wert für die Abschreibung und Verzinsung als Von-Bis-Wert ab.
Der monatliche Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag nach BGL 2015 bezieht sich auf 30 Kalendertage. Ist ein Betrag je Arbeitstag von Interesse, dann sollte der monatliche Abschreibungs- und Verzinsungsbetrag durch 21 Arbeitstage geteilt werden. Bei der Ableitung eines Stundenbetrages geht die BGL von 170 Vorhaltestunden aus.
Unter kalkulatorischer Verzinsung - in der BGL 2015 mit einem kalkulatorischen Zinssatz von 6,5 % - versteht man die rechnerische Verzinsung desjenigen Kapitals, das in den jeweiligen kalkulatorisch noch nicht abgeschriebenen Restwerten der Geräte gebunden ist.
Neben der AfA sind die Reparaturkosten der Geräte als Aufwendungen zur Erhaltung der Betriebsbereitschaft der Baumaschinen und Geräte von Bedeutung, besonders bedingt durch
  • Beanspruchung im Baubetrieb,
  • häufigen Wechsel des Einsatzortes,
  • fehlenden Schutz gegen Witterungseinfluss in allen Jahreszeiten und
  • meist unvermeidbaren Wechsel des Bedienungs- und Wartungspersonals.
Für die Reparaturkosten wird in der BGL ebenfalls ein monatlicher Prozentsatz ausgewiesen, basierend auf jahrelangen Erfahrungen zum Kostenanfall für Reparaturen. Daraus leiten sich danach die absoluten Monatswerte für Reparaturkosten ab. Sie gelten unter der Voraussetzung mittelschwerer Betriebsbedingungen, bei einschichtiger Arbeitszeit und sachgemäßer Wartung und Pflege.
Zu beachten bleibt jedoch, dass die BGL nur Richtwerte als Durchschnitt angibt. Im betrieblichen Einzelfall kann es durchaus zweckmäßig oder sogar von Bedeutung sein, die BGL-Werte ggf. zu korrigieren und entsprechend der betrieblichen Situation zu ermitteln und anzusetzen.
Das nachfolgende Beispiel trifft Aussagen zur Zusammensetzung des AVR-Wertes für ein Turmdrehkran (mit Laufkatzausleger).
Beispiel

Beispiel

AVR-Wert für den Turmdrehkran (mit Laufkatzausleger) mit einem Nennlastmoment von 50 tm und der BGL-Nummer C.0.10.0050:
Ausgangsgrößen nach BGL 2015 (Bauverlag Gütersloh, S. C 8 und 9):
  • mittlerer Neuwert (Preisbasis 2014) = 118.000,00 €
  • Vorhaltemonate = 60 - 55 Monate
  • Monatlicher Satz für Abschreibung und Verzinsung = 2,1 - 2,3 %
  • Monatlicher Satz für Reparaturkosten = 1,1 %
Monatlicher AVR-Wert in €vonbis
Abschreibung und Verzinsung2.480,002.710,00
Reparaturkosten1.300,001.300,00
Gesamt3.780,004.010,00
Monatsbeträge über 1.000 € werden in der BGL auf 10 € gerundet.
07.01.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Maschinenstundenkalkulation
Kalkulatorische Zusammenhänge lassen sich sehr aussagefähig über Stundensätze darstellen und besser verstehen. Für spezielle Bauleistungen, für die vorrangig Leistungsgeräte innerhalb der Baumaschinen und Geräte wie Bagger, Planierraupen, Putzmaschin...
Kosten der maschinellen Leistungen
Kosten für maschinelle Leistungen fallen bei Leistungsgeräten wie Bagger, Planierraupen, Putzmaschinen u. a. an. Für die Ermittlung und Kalkulation sind folgende Kostenansätze wichtig: Betriebsstunden je Arbeitstag, Lohnstunden je Betriebsstunde (Man...
Kalkulation der Gerätekosten
Kosten für Baumaschinen und Geräte (G) können in einem Leistungsverzeichnis (LV) unterschiedlich zugeordnet werden, so möglicherweise in den Einzelkosten der Teilleistungen (EKT) als Bestandteil einer Teilleistung (Position) des LV, wenn es sich um ...
Gerätevorhaltekosten
Die zu kalkulierenden Gerätekosten nach der überarbeiteten Neuauflage der Baugeräteliste (BGL) 2015 (vorher Euroliste BGL 2007) umfassen die Bestandteile: kalkulatorische Abschreibung und Verzinsung und, Reparaturkosten. Vorhaltekosten werden...
Instandsetzung von Geräten
Die Instandsetzung von Sachanlagen wie Baumaschinen und Geräte umfasst alle Reparaturen außerhalb der Vorhaltezeiten, um die Baumaschinen und Geräte für einen Baustelleneinsatz in den bestmöglichen Betriebszustand und die volle Leistungsfähigkeit zu ...
Instandhaltung von Geräten
Die Instandhaltung umfasst laufende Reparaturen während der Vorhaltezeit, um die Baumaschinen und Geräte auf der Baustelle einsatzbereit zu halten. Demgegenüber handelt es sich um eine Instandsetzung, wenn die Reparatur außerhalb der Vorhaltezeit, d....
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere