Baustelle

Baustoffe (Materialien)

Im Rahmen einer Baukalkulation umfassen Baustoffe alle Kosten der Einbaustoffe, die sowohl mengen- als auch wertmäßig in die Einzel- bzw. Teilleistung eingehen, wie z. B. Betonstahl, Mauerziegel, Putzmörtel usw. Hinzu zählen auch ggf. in der Geschäftsleitung für Baureparaturen u.a. anfallende Stoffe sowie Fertigungsstoffe, die in den Hilfs- und Nebenbetrieben benötigt werden, beispielsweise im betriebseigenen Betonwerk u. a.
Den Wertansätzen der Baustoffkosten liegen durchschnittliche Einstandspreise zugrunde, in der Regel Einstandspreise frei Baustelle (oder frei Lager) ohne Umsatzsteuer. Die Transportkosten sind folglich eingeschlossen. Die Mengenansätze umfassen den technologisch bedingten Nettoverbrauch für die einzelnen Materialarten zuzüglich einem durchschnittlichen Ansatz für Streu- und Bruchverluste.
Die Kosten der Baustoffe zählen zu den Einzelkosten der Teilleistungen (EKT).
Der Ausweis der Kosten für Baustoffe erfolgt in der Regel in der Baubetriebsrechnung in den Kontenklassen der Kostenartengruppe 62 im Baukontenrahmen (BKR) und Kostenartengruppe 42 im Musterkontenrahmen für das Baugewerbe (MKR).
Die Kosten für Baustoffe können unterschiedlich in den Komplexkosten einbezogen bzw. ausgewiesen werden:
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Baustoffe (Materialien)

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
16,88 €/St
mittel
18,01 €/St
bis
19,14 €/St
Zeitansatz: 0,567 h/St (34 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Wartburgkreis
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Baustoffe (Materialien)"

DIN-Norm
Ausgabe 2014-04
Diese Norm legt die Eigenschaften von Profilen und Formteilen für Bodenbeläge, die aus cellulosehaltigen Materialien und Thermoplasten hergestellt sind, üblicherweise Holz-Polymer-Werkstoffe (WPC) oder Naturfaserverbundwerkstoffe (NFC) genannt, für A...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2020-08
Diese Norm legt Begriffe, Messregeln, Hauptmaße und Toleranzen für Treppen im Bauwesen fest. Diese Norm gilt für Treppen im Bauwesen. Ausgenommen sind einschiebbare Treppen, Rolltreppen/Fahrtreppen sowie Freitreppen im Gelände. Die Norm gilt werkstof...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2003-12
Diese Norm beschreibt ein Hallraum-Verfahren zur Messung des Schallabsorptionsgrades von akustischen Materialien, die zur Bekleidung von Wänden und Decken benutzt werden oder der äquivalenten Schallabsorptionsfläche von Einzelobjekten, wie Möbelstück...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2010-06
Dieser vierte Teil der Normenreihe DIN EN 806 ist aufgrund seiner Intention eher praxisorientiert und für das Installationshandwerk bestimmt. Die Norm beinhaltet sowohl Anforderungen an den Einbau von Trinkwasser-Installationen in Gebäude als auch An...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2013-02
Diese Norm konkretisiert einschlägige Anforderungen der EU-Maschinenrichtlinie 2006/42/EG an erstmals im Europäischen Wirtschaftsraum in Verkehr gebrachte Maschinen, um den Nachweis der Übereinstimmung mit diesen Anforderungen zu erleichtern. Diese N...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2012-02
Diese Norm legt Anforderungen an den Konformitätsnachweis von Stahlbauteilen, Aluminiumbauteilen und Bausätzen fest, die als Bauprodukte in Verkehr gebracht werden. Der Konformitätsnachweis umfasst die Herstellungsmerkmale und, sofern erforderlich, T...
- DIN-Norm im Originaltext -
DIN-Norm
Ausgabe 2016-06
Diese Norm gilt für Schichtpressstoffe für Fußböden mit einer Dicke kleiner als 2 mm, die durch ein Hochdruckverfahren hergestellt werden und zum Verkleben auf Trägermaterialien vorgesehen sind, um HPL-Fußbodenelemente herzustellen.Diese Norm wurde v...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Baustoffe (Materialien)"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Behälter umsetzen, mit Deckel, abschließbar, Behältergröße über 5 bis 7 m3, Bauabfall, Bauschutt aus mineralischen Stoffen, sortenrein, nicht schadstoffbelastet....
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Schlechtleistung während der Bauausführung
Von einer „Schlechtleistung“ kann gesprochen werden, wenn eine Baumaßnahme vom Bauunternehmen während der Bauzeit, d. h. vor der Abnahme, nicht vertragsgemäß und somit vertragswidrig ausgeführt wird. Das kann sowohl bei einem VOB-Vertrag als bei e...
Eigenleistung je Arbeitsstunde
Im Allgemeinen werden jene Bauleistungen als Eigenleistungen bezeichnet, die vom anbietenden Bauunternehmen auch mit eigenen Kapazitäten ausgeführt werden. Rechnerisch bestimmt sich die Eigenleistung nach Abzug der von Nachunternehmern ausgeführten L...
Materialliste
Die Materialliste liefert eine Übersicht aller kalkulierten Materialien innerhalb eines Leistungsverzeichnisses, d. h. für jeden Baustoff (Material) werden die aufsummierten Verbrauchsmengen berechnet. Diese Liste – in der Regel mit innerhalb der Kal...
Materiallagerhaltung
Grundsätzlich sind die Beschaffungskosten für Materialien so gering wie möglich zu halten. Das bedingt, die Lagerhaltung im Bauunternehmen auf ein Mindestmaß einzugrenzen. Jede Lagerhaltung bindet Kapital und verursacht Lager- und Zinskosten. Einbaus...
Umsatz aus sonstigen eigenen Erzeugnissen
Zum Umsatz aus sonstigen eigenen Erzeugnissen rechnen beispielsweise Umsätze – ohne Umsatzsteuer – aus nichtbaugewerblichen eigenen Erzeugnissen wie Baustoffen, Betonwaren, Kies, Zimmereierzeugnisse u. a. aus handwerklichen Dienstleistungen wie Baug...
Bauteil
Ein Bauwerk besteht nach der Konstruktion aus Bauteilen, die Einzel- bzw. Teilleistungen verursachen. Für Bauteile ist charakteristisch, dass sie aus Baustoffen (Materialien) hergestellt werden und, zum Einbau in das Bauwerk bzw. in die bauli...
Stichworte:
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere