Einkauf im Baubetrieb

Einkaufs- und Einstandspreis für Stoffe

Einkaufs- und Einstandspreis sind Preiskomponenten beim Einkauf von Stoffen bzw. Material. Der Einkaufpreis als Brutto-Einkaufspreis entspricht dem Angebotspreis des Lieferanten. Werden davon evtl. gewährte Rabatte abgezogen und ein ggf. zu zahlender Mindermengenzuschlag hinzugerechnet, wird vom Netto-Einkaufspreis gesprochen. Werden zu diesem noch die Bezugskosten hinzugerechnet, ergibt dies den Einkaufspreis. Für die Einbaustoffe ist es üblich, mit dem Preisstatus "frei Baustelle" bzw. "frei Lager" einzukaufen. Die Bezugskosten fallen beim Lieferer an.
13.02.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Preisspiegel zum Einkauf von Stoffen
Der Einkäufer des Bauunternehmens muss sich stets folgende Fragen stellen: Welcher von mehreren Einstandspreisen ist der günstigste im Preisvergleich?, Wie kann die Höhe des Einstandspreises beeinflusst, d. h. weiter verringert werden?, ...
Baustoffpreis
Als Baustoffe gelten Einbaustoffe, die sowohl mengen- als auch wertmäßig in die Einzel- bzw. Teilleistung eingehen, wie z. B. Betonstahl, Mauerziegel, Putzmörtel usw.Den Wertansätzen für die Baustoffkosten liegen durchschnittliche Einstandspreise zug...
Einbaustoffe
Einbaustoffe werden Bestandteil der Bauleistung sowohl stofflich als auch wertmäßig. Sie werden unmittelbar in das Bauwerk eingebaut wie Ziegel, Betonelemente, Fliesen usw. Die Beschaffung bzw. der Einkauf erfolgt in der Regel mit der Wertstellung "f...
Preiskomponenten beim Materialeinkauf
Bei Fremdbezug von Material bzw. Stoffen setzen sich die Kosten aus folgenden Preiskomponenten zusammen:Angebotspreis (Brutto-Einkaufspreis) ./. Rabatt + Mindermengenzuschlag = Zieleinkaufspreis (Netto-Einkaufspreis) + Bezugskosten ( Verpackung, Tran...
Beschaffungskosten
Die Beschaffungskosten umfassen sämtliche Kosten für die Beschaffung bzw. den Einkauf von Stoffen und Leistungen. Bestimmt werden die Beschaffungskosten dem Umfang nach vom Beschaffungspreis, speziell den Einkaufs- und Einstandspreis für Stoffe und ...
Preisspiegel
Im Preisspiegel werden tabellarisch Preise nebeneinander gestellt und miteinander verglichen. Ein Preisspiegel kommt in der Baupraxis bei verschiedenen Aufgaben zur Anwendung, so vorrangig für einen Vergleich von Angebotspreisen beim Auftraggeber,, ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere