Baukalkulation / Angebot / Nachträge

Gemeinkostenverrechnung

In den Verwaltungs- bzw. Gemeinkostenstellen entstehen Kosten, die letztlich den produzierenden bzw. leistenden Kostenstellen zugerechnet werden müssen. Dies erfolgt indirekt mit Hilfe von Verrechnungs- bzw. Zuschlagssätzen, die in der Regel für ein Geschäftsjahr im Voraus bestimmt und in gleicher Höhe auch den Angebotskalkulationen zugrunde gelegt werden. Die Kostenumlage wird allgemein als Gemeinkostenverrechnung bezeichnet.
Als Bezugsbasen für die Gemeinkostenverrechnung der Kostenstelle Geschäftsleitung können dienen:
  • Gesamtleistung, wobei sich ein Zuschlagssatz im Mittel zwischen 9 % bis 16 % errechnen lässt.
  • Produktive Baustellenlöhne (Gewerbliche und ggf. Poliere):
    In der Betriebspraxis schwanken die Zuschlagsätze innerhalb 45 % bis 60 %.
  • Gesamte Herstellungskosten:
    Die Prozentsätze liegen im Mittel zwischen 8 % und 15 %.
Die Verrechnung während des Geschäftsjahres auf der Grundlage eines vorausbestimmten Zuschlagssatzes wird aus der Gegenüberstellung der angefallenen Ist-Kosten zu den verrechneten Gemeinkosten (Gutschriften) in der Regel für die Kostenstelle Geschäftsleitung eine Über- oder eine Unterdeckung, d. h. ein Ergebnis aus der Verrechnung, ausweisen. Dieses Ergebnis ist bei der Ermittlung des Betriebsergebnisses zu berücksichtigen.
23.01.2016
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Einzelkosten
Einzelkosten können einer Teil- bzw. Einzelleistung direkt zugerechnet werden. Sie werden deshalb als "Einzelkosten der Teilleistungen- EKT" bezeichnet.Innerhalb der Einzelkosten werden die Kosten differenziert nach Kostenarten kalkuliert. Wie viel K...
Baustellenabrechnung
Die Baustellen sind in einem Bauunternehmen die Hauptkostenstellen, in denen die Bauleistung als Hauptleistung erbracht wird. Den Baustellen werden die einzelnen Kostenarten in Anlehnung an die Kalkulation belastet. Lohnkosten ergeben sich aus der Lo...
Abrechnung der Gemeinkostenstellen
Zu den Kostenstellen der Leitung, Verwaltung und sonstigen Gemeinkosten zählen in einem Bauunternehmen mindestens die Kostenstelle Geschäftsleitung, weiterhin eine solche für die Bauleitung, Soziallasten sowie für Kleingeräte und Werkzeuge. Sie solle...
Direkte Kosten
Lassen sich Kosten für eine Einzel- bzw. Teilleistung "direkt" zurechnen, wird von direkten Kosten gesprochen. Diese Art der Zurechnung ist einerseits von Bedeutung in der Baubetriebsrechnung bei der Zuordnung von Kosten für eine Baumaßnahme bzw. ein...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere