Leistungsverzeichnis / Leistungsbeschreibung

Hinweistexte

Für eine Baumaßnahme sollen die auszuführenden Bauleistungen mit der Leistungsbeschreibung eindeutig, vollständig sowie technisch richtig und erschöpfend beschrieben werden. Dabei kommt auch den Hinweistexten eine nicht zu unterschätzende Bedeutung zu.
Hinweistexte sind meistens standardisierte oder frei formulierte Beschreibungen innerhalb eines Leistungsverzeichnisses (LV). Sie können sich auf das gesamte LV, Teile des LVs oder einzelne Positionen beziehen. Sie sollten eindeutig zugeordnet werden. Der Bezug kann ggf. dem Text des Hinweistextes entnommen werden.
Hinweistexte erhalten keine Ordnungszahl (OZ) und sind nicht innerhalb von Teilleistungen anzuordnen. Zudem dürfen sie keine Bietertextergänzungen enthalten.
Hinweistexte werden nicht Vertragsbestandteil, da es sich wortgerecht eben nur um Hinweise handelt. Sie sind nicht zwingend vorgeschrieben und auch nicht einklagbar.
Soweit es sich um Bauaufträge von öffentlichen Auftraggebern handelt, sind jedoch:
  • die Regelungen im Unterschwellenbereich nach § 7 im Abschnitt 1 der VOB Teil A (analog bei EU-weiten Ausschreibungen nach § 7 EU sowie bei verteidigungs- und sicherheitsspezifischen Baumaßnahmen nach § 7 VS) maßgebend sowie
  • die "Hinweise für das Aufstellen der Leistungsbeschreibung" in Abschnitt 0 der Allgemeinen Technischen Vertragsbedingungen (ATV) für Bauleistungen in der DIN 18299 sowie auch zu den einzelnen Gewerken in den DIN 18300 bis 18459 in der VOB Teil C gemäß der Verpflichtung nach Abs. 1 Nr. 7 in den jeweiligen §§ 7 der VOB/A zu beachten, so nach den Unterabschnitten:
Demgegenüber sind private Auftraggeber unabhängiger und nicht an die §§ 7 der VOB/A gebunden. Sie können die Leistungsbeschreibung auch ohne Aussagen zu Hinweisen nach den Abschnitten 0 der ATV in der VOB/C vornehmen.
22.08.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Freie Texte im LV
Dem Auftraggeber (AG) bleibt es überlassen, bei einer Ausschreibung die Teilleistungen als Positionen in einem Leistungsverzeichnis (LV) mit standardisierten Texten im LV oder mit freien Texten zu formulieren. Bei öffentlichen Bauaufträgen des Bundes...
Leistungsbeschreibung
Mittels der Leistungsbeschreibung müssen die auszuführenden Bauleistungen eindeutig, vollständig sowie technisch richtig und erschöpfend beschrieben werden. Alle preisbeeinflussenden Umstände sind anzugeben und für die Beschreibung verkehrsübliche Be...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere