Baubetrieb/Bauunternehmen

Kapazität

Als Kapazität bezeichnet man die Leistungsfähigkeit eines Unternehmens, ggf. differenziert im Bauunternehmen nach
für das Unternehmen insgesamt oder für die Baustellen. Aus der Gegenüberstellung von tatsächlich erreichter und der (theoretisch) möglichen Kapazität bzw. daraus abgeleiteten Soll-Kapazität kann der Kapazitätsausnutzungsgrad, auch als Beschäftigungsgrad bezeichnet, ermittelt werden.
Auf die Kapazität nehmen Einfluss
  • die Intensität und Zeit der Leistungserbringung sowie
  • die Qualität der Organisation der Leistungsausführung.
Durch die Organisation sind einerseits Kapazitätseinbrüche und zum anderen auch Kapazitätsspitzen zu vermeiden. Beide Formen sind in der Regel nicht kostengünstig.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Aktuelle Baupreise zu Kapazität

Ermitteln Sie aktuelle, verlässliche Preise zu Bauleistungen für alle Stadt-und Landkreise in Deutschland.

Beispiel
von
94,59 €/St
mittel
100,19 €/St
bis
107,44 €/St
Zeitansatz: 0,500 h/St (30 min/St)
Region Preisangaben netto (ohne USt.) für Region: Herne
Weitere Leistungen mit regionalen Baupreisen:
Baupreislexikon
Alle Preise für Bauleistungen und Bauelemente finden Sie auf

Aktuelle Normen und Richtlinien zu "Kapazität"

DIN-Norm
Ausgabe 2017-12
Diese Norm legt Anforderungen fest an die hydraulische Planung von Entwässerungssystemen außerhalb von Gebäuden und die Beurteilung der Kapazität vorhandener Entwässerungssysteme außerhalb von Gebäuden.Diese Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC ...
- DIN-Norm im Originaltext -

STLB-Bau Ausschreibungstexte zu "Kapazität"

Aktuelle, VOB-konforme und herstellerneutrale Ausschreibungstexte direkt für Ihre Ausschreibung oder Angebotserstellung.

Beispiel
Ortsfeste Blei-Batterie DIN EN IEC 62485-2, geschlossen, OGi-Block DIN 40739, 10stündige Bemessungskapazität '100' Ah, bei 20 Grad C, Bemessungsbetriebsspannung DC '220' V, Entladeschlussspannung je Zelle '1,8' V, für eine Überbrückungszeit von 1...
Abrechnungseinheit: St
Weitere Leistungsbeschreibungen:
STLB-Bau Ausschreibungstexte
Mehr als eine Million Bauleistungen aus 77 Gewerken finden Sie auf

Verwandte Fachbegriffe

Lohmann-Ruchti-Effekt
Für Baumaschinen und Geräte fallen in einem Bauunternehmen als Kosten Abschreibungen (AfA) an, die im Baupreis kalkuliert werden und mit der Bezahlung der Bauleistungen durch den Bauherrn wieder in das Bauunternehmen zurück fließen. Das gestaltet sic...
Totalunternehmer (TU)
Bei einem Totalunternehmer (TU) werden alle Verantwortlichkeiten der Bauobjektplanung und der Bauausführung auf einen Bauunternehmer als Auftragnehmer konzentriert. Der TU übernimmt außer der Bauausführung auch Leistungen der Bauplanung einschließlic...
Neutraler Ertrag
Neutrale Erträge sind nicht unmittelbar das Resultat des betrieblichen Bauprozesses und folglich nicht Bestandteil der Bauleistungen innerhalb der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. Sie gehören aber zum Ertrag einer Periode im Rahmen der betrieblichen ...
Organisation baukaufmännischer Arbeit
Die Aufgaben und die Arbeit der Baukaufleute in einem Bauunternehmen sind vielfältig und sehr breit gefächert. Dies gilt sowohl für die dezentrale Erfassung und Aufbereitung der wirtschaftlichen Vorgänge auf den Baustellen als auch für die zentrale N...
Eigenleistung
Im Allgemeinen werden jene Bauleistungen als Eigenleistungen bezeichnet, die vom anbietenden Bauunternehmen auch mit eigenen Kapazitäten ausgeführt werden. Dem Bauunternehmen als Auftragnehmer obliegt die "Eigenleistungspflicht", es hat die vertragli...
Ursachen von Bauablaufstörungen
Wird eine vertraglich vereinbarte Bauleistung nicht wie geplant fertig oder im Baufortschritt gestört, dann liegt eine Bauablaufstörung vor. Dazu rechnen auch Behinderungen und Unterbrechungen der Bauausführung. Für Bauablaufstörungen können Handlung...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere