Buchhaltung / Rechnungswesen

Kassen-Nachschau

Seit 1. Januar 2018 wurde die Möglichkeit einer Kassen-Nachschau eingeführt. Sie kann in den Geschäftsräumen des Steuerpflichtigen während der üblichen Geschäfts- und Arbeitszeiten und außerhalb von Außenprüfungen vorgenommen werden. Die Prüfung erfolgt grundsätzlich ohne Voranmeldung und wird sich besonders auf die Aufzeichnung nach dem Kassensystem beziehen. Grundlagen hierzu liefert das "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22. Dezember 2016 (BGBl. I S. 3152)". Danach wurde in der Abgabenordnung der § 146b - Kassen-Nachschau - neu eingeführt.
Die Kassen-Nachschau ist ein eigenständiges und besonderes Verfahren zur zeitnahen Aufklärung steuererheblicher Sachverhalte im Zusammenhang mit dem ordnungsmäßigen Einsatz eines elektronischen Aufzeichnungssystems, der ordnungsgemäßen Erfassung von Geschäftsvorfällen und der Übernahme der Aufzeichnungen in die Buchführung. Auf Verlangen sind die Aufzeichnungen, Bücher und Organisationsunterlagen von Steuerpflichtigen vorzulegen und darüber Auskünfte zu geben. Sollten aus der Nachschau Beanstandungen zu den Aufzeichnungen erkennbar sein, darf der Prüfende ohne vorherige Prüfungsanordnung zur Außenprüfung übergehen. Ggf. ist durch die Finanzbehörde eine Schätzung der Besteuerungsgrundlagen vorzunehmen.
Die Kassen-Nachschau kann ggf. mit einer Lohnsteuer-Nachschau verbunden werden. Von Bedeutung dabei ist, welche Arbeitnehmer beschäftigt sind und wie dafür die lohnsteuerlichen Aufzeichnungen geführt werden. Bei der Prüfung zu Arbeitszeiten können auch die zu führenden Aufzeichnungen herangezogen werden, die nach den gesetzlichen Regelungen zum Mindestlohn vorgeschrieben sind.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Elektronische Aufzeichnungspflichten
Für aufzeichnungspflichtige Geschäftsvorfälle besteht eine Einzelaufzeichnungspflicht. Kasseneinnahmen und -ausgaben sind täglich festzuhalten. Die Vorschrift basiert auf dem "Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere