Jahresabschluss / HGB

Kommanditgesellschaft (KG)

Für eine Kommanditgesellschaft gelten grundsätzlich das Recht der Offenen Hangelsgesellschaft (OHG) sowie die §§ 161 bis 177a im Handelsgesetzbuch (HGB). Typisch für eine KG ist, dass neben mindestens einem unbeschränkt haftenden Gesellschafter (Komplementär) noch ein oder mehrere Gesellschafter (Kommanditisten) beteiligt sind, deren Haftung sich auf den Betrag ihrer Einlage beschränkt. Ein Mindestkapital ist bei Gründung, die formlos durch einen Gesellschaftsvertrag erfolgen kann, nicht vorgeschrieben.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

GmbH & Co. KG
Die GmbH & Co. KG ist eine Mischform innerhalb der Gesellschaftsformen. Rechtsgrundlage bildet das Handelsgesetzbuch (§§ 161 bis 177) für die Kommanditgesellschaft (KG) und das GmbH-Gesetz für die Komplementär-GmbH. Es handelt sich dabei um eine be...
Gesellschaften
Vereinigen sich mehrere Personen zum gemeinsamen Betrieb eines Gewerbes in einem Unternehmen, so liegt eine Gesellschaft vor. Es gibt Personen- und Kapitalgesellschaften. Zu den Personengesellschaften zählen: Kommanditgesellschaft (KG), Offen...
Organisationsformen von Bauunternehmen
Bauunternehmen können sich nach folgenden Rechtsformen organisieren Einzelunternehmen, Gesellschaftsunternehmen, Personengesellschaften, Kommanditgesellschaft, Offene Handelsgesellschaft, Kapitalgesellschaften, ...
Beteiligungsfinanzierung
Als Beteiligungsfinanzierung gilt die Zuführung von Eigenkapital, die von außerhalb erfolgt: Ein Einzelunternehmen kann z. B. stille Gesellschafter aufnehmen, die eine Kapitaleinlage leisten und am Gewinn beteiligt werden., Bei einer Offenen H...
Immobilienfonds
Über einen Immobilienfonds werden finanzielle Mittel durch Einzahlung von Fondanteilen der Kapitalanleger gesammelt, mit denen dann überwiegend Gewerbeimmobilien investiert werden.Die Immobilienfonds können unterschieden werden nach offenen Immobilie...
Handelsgesetzbuch (HGB)
So wie das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) allgemein für Bürger Regelungen trifft, gilt das beim Handelsgesetzbuch (HGB) für die Kaufleute im weitesten Sinne, folglich auch für alle Bauunternehmen mit gewerblicher Tätigkeit. Das HGB umfasst 5 Bücher, wo...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere