Zinsen

Libor

Als Libor gilt der durchschnittliche Interbankenzinssatz, zu dem sich bestimmte Banken untereinander Kredite auf dem Geldmarkt (meistens London) gewähren, und zwar für verschiedene Laufzeiten und Währungen. Den Libor gibt es in 7 Laufzeiten (Overnight und von einer Woche bis 12 Monate) und in 5 verschiedenen Währungen. Die offiziellen Libor-Zinssätze werden an jedem Arbeitstag gegen 11.45 Uhr (London Time) von der British Bankers’ Association (BBA) veröffentlicht. Die Zinssätze beruhen nicht auf wirklichen Transaktionen.
Zum Stand 1. Oktober 2019 betrug der Libor beispielsweise für die Währung Euro = ./. 0,55457 % für 1 Woche (im Vergleich zum 4. Oktober 2017 = ./. 0,41143 %), weiter für 1 Monat Laufzeit = ./. 0,51100 % sowie für 3 Monate = ./. 0,44629 % und für 12 Monate = ./. 0,35843 %, analog in der Währung US-Dollar für 1 Woche = 1,96269 %, ferner für 1 Monat Laufzeit = 2,415 %, für 3 Monate = 2,794 % und für 12 Monate = 3,002 %. Die historischen und aktuellen Zinssätze sowie Grafiken hierzu können unter www.global-rates.com eingesehen werden.
Der Libor ist für verschiedene Teilnehmer auf dem Geldmarkt von Interesse und wird laufend beobachtet, sowohl von Institutionen als auch von Privatpersonen. Er ist für kurzfristige Zinssätze der bedeutendste Zinsindex, gewissermaßen ein Basiszins (Benchmark). Veränderungen haben meistens zugleich Auswirkungen auf verschiedene andere Bankprodukte, beispielsweise auf Hypotheken, Kredite bis hin zu den Sparkonten.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Eurogeldmarktkredite
Eurogeldmarktkredite sind kurzfristige Kredite bis meistens maximal 36 Monate Laufzeit, die in der Regel zinsgünstiger (z.T. 2-3 %) als Kontokorrentkredite sind. Sicherheiten werden banküblich gefordert. Es sind Festkredite. Die Rückzahlung erfolgt b...
Zinssätze
Wichtige Zinssätze sind: Hauptrefinanzierungssatz:Er wird durch die Europäische Zentralbank (EZB) festgelegt, und beträgt seit 16. März 2016 = 0,00 % (vorher 0,05 %). Dieser Zinssatz entspricht dem niedrigsten Stand seit Bestehen der Euro-Währung...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere