Immobilienwirtschaft / Hausverwaltung

Mietwohnungsneubau mit Sonderabschreibungen

Für die Anschaffung oder Herstellung neuer Wohnungen in einem Mitgliedsstaat der EU gelten neue Regelungen zur steuerlichen Förderung mit Sonderabschreibungen. Hintergrund hierfür ist die gestiegene Wohnungsnachfrage. Grundlagen liefert das „Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus vom 4. August 2019 (im BGBI. I, Nr. 29, S. 1122) mit Einfügung im Einkommensteuergesetz (EStG) des "§ 7b Sonderabschreibung für Mietwohnungsneubau".
Sonderabschreibungen können im Jahr der Anschaffung oder Herstellung sowie in den 3 folgenden Jahren bis zu jährlich 5 % der Bemessungsgrundlage neben der regulären Abschreibung nach § 7 Abs. 4 im EStG nur vom Anschaffenden in Anspruch genommen werden. Hinsichtlich der Anschaffung gilt eine Wohnung als neu, wenn Sie bis zum Ende des Jahres der Fertigstellung angeschafft wurde. Als Bemessungsgrundlage gelten die Anschaffungs- oder Herstellungskosten der begünstigten Wohnung, jedoch maximal 2.000 € je m² Wohnfläche
Als Voraussetzungen für den Anspruch der Sonderabschreibungen sind maßgebend, dass:
  • ein Bauantrag nach dem 31. August 2018 und vor dem 1. Januar 2011 gestellt wurde oder eine in diesem Zeitraum getätigte Bauanzeige für Baumaßnahmen neuer, vorher nicht vorhandener Wohnungen erfolgt, einschließlich auch die zu einer Wohnung gehörenden Nebenräume,
  • die Anschaffungs- oder Herstellungskosten 3.000 € je m² Wohnfläche nicht übersteigen,
  • die Wohnung im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und in den folgenden 9 Jahren der entgeltlichen Überlassung zu Wohnzwecken dient, wobei sie nicht als solche dienen, wenn sie zur vorübergehenden Beherbergung von Personen genutzt werden.
Sonderabschreibungen, die in bestimmten Fällen auch rückgängig gemacht werden können, wenn beispielsweise die begünstigte Wohnung im Jahr der Anschaffung oder Herstellung und in den folgenden 9 Jahren:
  • nicht der entgeltlichen Überlassung zu Wohnzwecken dient, oder
  • ein Gebäude mit begünstigten Wohnungen veräußert wird und der Veräußerungsgewinn nicht der Einkommens - oder Körperschaftssteuer unterliegt.
Eine Rückgängigmachung käme auch infrage, wenn die Baukostenobergrenze innerhalb der ersten 3 Jahre nach Ablauf der Anschaffung oder Herstellung der begünstigten Wohnung durch nachträgliche Anschaffungs- oder Herstellungskosten überschritten wird.
Sonderabschreibungen können letztmalig für den Veranlagungszeitraum 2026 geltend gemacht werden. Das gilt auch dann, wenn der Abschreibungszeitraum noch nicht abgelaufen ist.
21.11.2019
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Sonderabschreibungen
Sonderabschreibungen können zusätzlich zur normalen Abschreibung als AfA (Absetzung für Abnutzung) für Wirtschaftsgüter bzw. Gegenstände des Anlagevermögens erfolgen, wenn der Gesetzgeber dies einräumt. Allgemeine Vorschriften hierzu liefert § 7a i...
Wohnungsbau
Zum Wohnungsbau zählen nach der Definition des Statistischen Bundesamtes für die Bauberichterstattung Gebäude, die mindestens zur Hälfte – gemessen an der Nutzungsfläche (NUF) (NF) nach DIN 277 - Grundflächen und Rauminhalte (Hochbau - aktualisierte ...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere