Buchhaltung / Rechnungswesen

Personalkosten in der Betriebsabrechnung

Personalkosten umfassen die Kosten für Lohn und Gehalt der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten. Sie werden auf speziell dafür eingerichteten Konten in der Betriebsabrechnung erfasst und ausgewiesen. Bei Anwendung des Baukontenrahmens (BKR) sind folgende Kostenartengruppen maßgebend:
  • 60 Personalaufwendungen für gewerbliche Arbeitnehmer und Poliere (AP) sowie Auszubildende
    • 600 Löhne AP
      • Produktive Löhne und Hilfslöhne einschließlich Ausbildungsvergütung
      • Übertarifliche Zulagen
      • Zuschläge für Überstunden, Nacht-, Sonn- und Feiertagsarbeit
      • Erschwerniszuschläge
      • Erstattung der Ausbildungsvergütung (ZVK)
      • Poliergehälter
      • Arbeitgeberanteil für vermögenswirksame Leistungen
    • 601 Soziallöhne AP
      • Feiertagslöhne
      • bezahlte Fehlzeiten, z. B. tarifliche Ausfalltage (Freistellung aus familiären Gründen),
      • gesetzliche Ausfalltage (Freistellung für Betriebsratswahl, Betriebsversammlungen),
      • Bildungsurlaub
      • Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Weihnachtsgeld bzw. tariflicher Anteil eines 13. Monatseinkommens im Tarifgebiet Deutschland-West
    • 602 Sozialkosten AP
      • Arbeitgeberanteil zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung,
      • Sozialkassenbeiträge zur ZVK und ULAK, Winterbauumlage, Unfallversicherung,
      • Konkursausfallgeld, Schwerbehindertenausgleich, Arbeitgeberanteil zur Renten und Krankenversicherung bei Schlechtwetter und Kurzarbeit, Arbeitgeberanteil Vorruhestand, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, freiwillige Sozialleistungen
    • 603 Lohnnebenkosten AP
      • Auslösungen, Fahrtkosten und Wegegelder, sonstige Lohnnebenkosten
    • 604 Aufwendungen für Altersversorgung und Unterstützungen AP
      • Zuschüsse zur freiwilligen Altersversorgung, Beihilfen bei Heirat und Krankheit, Sterbegelder und Zuschüsse an Hinterbliebene
    • 605 Sonstige Personalaufwendungen AP
      • Pauschalierte Lohn- und Kirchensteuer, geldwerte Vorteile
  • 61 Personalaufwendungen für technische und kaufmännische Angestellte (TK) sowie Auszubildende
    • 610 Gehälter TK
      • Gehälter (auch Ehegattengehälter) einschließlich Ausbildungsvergütung
      • Übertarifliche Zulagen, Zeitzuschläge
      • Arbeitgeberanteil für vermögenswirksame Leistungen (ALB)
      • Erstattung der Ausbildungsvergütung (ZVK)
    • 611 Sozialgehälter TK
      • Feiertagsgehälter, bezahlte Fehlzeiten, z. B. tarifliche und gesetzliche Ausfalltage,
      • Gehaltsfortzahlung im Krankheitsfall und bei Urlaub, Weihnachtsgeld (tariflicher Anteil eines 13. Monatseinkommens), Freistellungen für Weiterbildung u. ä.
    • 612 Sozialkosten TK
      • Arbeitgeberanteil zur Renten-, Kranken- und Arbeitslosenversicherung
      • Sozialkassenbeiträge zur ZVK, Unfallversicherung, Konkursausfallgeld, Schwerbehindertenausgleich, Arbeitgeberanteil Vorruhestand, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, freiwillige Sozialleistungen
    • 613 Gehaltsnebenkosten TK
      • Auslösungen, Fahrtkosten und Wegegelder, sonstige Gehaltsnebenkosten
    • 614 Aufwendungen für Altersversorgung und Unterstützungen TK
      • Beiträge an den Pensionssicherungsverein, Betriebsrenten, Beihilfen bei Heirat und Krankheit, Sterbegelder und Zuschüsse an Hinterbliebene
    • 615 Sonstige Personalaufwendungen TK
      • Pauschalierte Lohn- und Kirchensteuer, geldwerte Vorteile.
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA)
Eine spezielle Form von Erfolgsrechnungen stellt die Betriebswirtschaftliche Auswertung (BWA) dar. Der bereits vor 50 Jahren vorgelegte Standard - BWA von DATEV erfuhr inzwischen verschiedene Anpassungen zur Gliederung, Erweiterungen mit darauf aufba...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere