Buchhaltung / Rechnungswesen

Personalaufwendungen/-kosten

Die Personalkosten eines Unternehmens umfassen die Lohn- und Gehaltskosten der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden
  1. Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten der gewerblichen Arbeitnehmer sowie
  2. Gehaltszusatzkosten sowie Gehaltsnebenkosten der Angestellten.
Die Personalkosten werden auf speziell dafür eingerichteten Konten erfasst und ausgewiesen, nach dem Baukontenrahmen (BKR) in den Kostenartenuntergruppen
  • 60: Personalaufwendungen für gewerbliche Arbeitnehmer, Poliere, Meister und Auszubildende
  • 61: Personalaufwendungen für technische und kaufmännische Angestellte sowie Auszubildende.
Die Aufbereitung, Berechnung und Nachweisführung der Personalkosten erfolgt im Rahmen der betrieblichen Baulohnabrechnung und ihrer Auswertung. Die Lohnkosten der gewerblichen Arbeitnehmer zählen nach ihrer Zurechnung auf die Teilleistungen zu den Einzelkosten, demgegenüber die Gehaltskosten zu den Gemeinkosten.
Im Rahmen der baubetrieblichen Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) erfolgt in der Regel monatlich der Nachweis der Personalkosten nach Arten, Kostenstellen einschließlich für die einzelnen Baustellen sowie ggf. nach weiteren Aussagen wie für Teilleistungen, Gewerke und Leistungssparten wie Hochbau, Tiefbau, Rekonstruktion u. a.
Die Personalkosten sind in einem Bauunternehmen die wesentlichste Kostenposition.

Als Senkungsmöglichkeiten sind zu beachten:
  • Fehlzeiten reduzieren,
  • Motivation (Ziele setzen, Selbständigkeit fördern, Ergebnisse aufzeigen),
  • Gemeinschaftssinn und Kostenbewusstsein fördern,
  • Darstellung der Aufgaben der Führungskräfte,
  • Personal schulen,
  • Mängel und Nacharbeiten vermeiden,
  • flexible Arbeitszeitregelung,
  • Kolonnen umorganisieren, um Entfernung zur Baustelle zu reduzieren u. a.
Besondere Aufmerksamkeit ist in diesem Zusammenhang dem Personal-Controlling zu schenken.
30.10.2018
Copyright bauprofessor.de Lexikon
Herausgeber: f:data GmbH Weimar und Dresden
Die Inhalte dieser Begriffserläuterung und der zugehörigen Beispiele sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetztes ist ohne Zustimmung der f:data GmbH unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
Alle in diesem Werk enthaltenen Angaben, Ergebnisse usw. wurden von den Autoren nach bestem Wissen erstellt. Sie erfolgen ohne jegliche Verpflichtung oder Garantie der f:data GmbH. Sie übernimmt deshalb keinerlei Verantwortung und Haftung für etwa vorhandene Unrichtigkeiten.
Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

Verwandte Fachbegriffe

Kostenanalyse wichtiger Kostenarten
Als wichtigste Kostenarten des Bauprozesses gelten die Lohn-, Stoff- und Gerätekosten. Innerhalb der Analyse sollten die Abweichungen zwischen Ist und Plan bzw. Soll, die Entwicklung zum Vorjahr sowie nach einflussnehmenden Faktoren untersucht werden...
Personalkosten in der Betriebsabrechnung
Personalkosten umfassen die Kosten für Lohn und Gehalt der Beschäftigten einschließlich aller damit im Zusammenhang stehenden Lohnzusatzkosten (Sozialkosten) und Lohnnebenkosten. Sie werden auf speziell dafür eingerichteten Konten in der Betriebsabre...
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere