Suchergebnisse

Drängrabenfilter - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Drängrabenfilter - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-3 (2015-12)
Anforderungen an Filtermaterialien für Drängrabenfilter sind in DIN 1185-1 festgelegt.Übliche Materialien für Drängrabenfilter sind z. B.: Fasertorf, Grobsand, Kies, Kunststoffe, Schilf, Schlacke, Stroh, Tannenreisig-Häcksel, Torfmull u. ä. Das Filte...
Dränabstände im staunassen Mineralboden - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Dränabstände im staunassen Mineralboden - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-2 (2015-12)
Der Dränabstand für staunasse Böden kann näherungsweise nach Bild 3 bestimmt werden.Bei Korngrößen von ≤ 0,02 mm mit einem Anteil von > 38 % oder Korngrößen von ≤ 0,002 mm mit einem Anteil > 18 % darf der Dränabstand vergrößert werden, wenn der Boden...
Dränabstände im Moorboden - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Dränabstände im Moorboden - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-2 (2015-12)
Der Dränabstand für stark vorentwässerte Moorböden kann nach Bild 3 näherungsweise bestimmt werden. Die Mittelwerte gelten für Niederschlagsmengen N = 700 mm/Jahr und eine 1,5 m dicke wasserführende Schicht (Torflage). ... Für je 100 mm mehr bzw. wen...
Sauger - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Sauger - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-1 (2015-12)
6.5.1 Anordnung der Sauger Die Sauger sollten bei Neigung des Geländes über 0,5 % möglichst quer zum stärksten Geländegefälle (Querdränung) verlaufen. Nur in Ausnahmefällen sollte in Richtung des stärksten Gefälles gedränt werden (Längsdränung).Im Al...
Anforderungen und Prüfverfahren - Geotextilien für Dränanlagen- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Anforderungen und Prüfverfahren - Geotextilien für Dränanlagen
Auszug im Originaltext aus DIN EN 13252 (2016-12)
4.1 Allgemeines Die Hauptfunktionen von Geotextilien und geotextilverwandten Produkten in Dränanlagen sind Filtern, Trennen und Dränen. Ist ein Erosionsschutzsystem Bestandteil der Konstruktion, müssen die Anforderungen der zutreffenden Normen ebenfa...
Verfüllung der Drängräben - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Verfüllung der Drängräben - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-3 (2015-12)
Nach Verlegen der Rohre ist die Lage der Dränrohre und der Anschlüsse zu prüfen. Die Anlage ist einzumessen. Die Dränrohre sind so schnell wie möglich mindestens 20 cm hoch mit durchlässigem Material (siehe auch 3.2.4) zu überdecken. Anschließend sin...
Verlegung der Dränrohre - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Verlegung der Dränrohre - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-3 (2015-12)
Die Dränrohre sind entsprechend dem Fortschreiten der Grabenherstellung zu verlegen und in ihrer Lage zu sichern.Dränrohre sind in der Grabenachse zu verlegen.Es sind Dränrohre nach DIN 1187 zu verwenden.Das Dränrohr darf nicht mehr als 2 cm in den n...
Abflussstörungen - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Abflussstörungen - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-1 (2015-12)
6.8.1 Allgemeines Abflussstörungen sind am häufigsten durch Versanden, Verschlammen, Verockern im Rohr und Dränfilter, Absacken von Leitungsabschnitten, statisches Versagen der Dränrohre oder durch Verwachsungen zu erwarten.Kleine Dränabteilungen mit...
VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Drän- und Versickerarbeiten- DIN-Norm im Originaltext -
- DIN-Norm im Originaltext -
VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen - Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV) - Drän- und Versickerarbeiten
Ausgabe 2019-09
Diese Norm legt die allgemeinen technischen Vertragsbedingungen fest, die bezüglich der Baustoffe, der Ausführung, der Haupt- und Nebenleistungen und der Abrechnung bei der Ausführung von Drän- und Versickerarbeiten gelten.Diese Norm gilt für Dränung...
Dränschächte und Absturzschächte - Rohrdränung- DIN-Norm im Originaltext --
- DIN-Norm im Originaltext --
Dränschächte und Absturzschächte - Rohrdränung
Auszug im Originaltext aus DIN 1185-3 (2015-12)
Dränschächte und Absturzschächte sind so herzustellen, dass sie aggressiven Einflüssen des Bodens und Wassers widerstehen. Die Schächte sind frostfrei zu gründen.Die kleinste lichte Weite der Dränschächte muss 40 cm und bei Tiefen größer 1,0 m 80 cm ...
« Seite 2 von 110 »

Verwandte Suchbegriffe zu "drän"


 
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies sind erforderlich für den reibungslosen Ablauf dieser Website, andere helfen uns, Inhalte auf Sie zugeschnitten anzubieten. Wenn Sie auf „ Ich akzeptiere“ klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Individuelle Cookie-Einstellungen Ich akzeptiere